Fußball kann so gerecht sein

13. Mrz. 2006 | Keine Kommentare

Also jetzt mal ehrlich, Eintracht Frankfurt. Habt ihr wirklich gedacht, ihr könnt nach Gelsenkirchen fahren und 90 Minuten lang etwas praktizieren, was ich – nett ausgedrückt – als Pervertierung des Fußballs bezeichne? Habt ihr wirklich geglaubt, dass es für 90 Minuten dumm hinten drin stehen auch noch eine Belohnung in Form eines Pünktchens gibt? Seid ihr wirklich so simpel gestrickt, dass ihr für euch in Anspruch nehmt, eine “kleine Mannschaft” zu sein, die überhaupt nicht “Fußball spielen” muss, sondern einfach nur “Fußball verhindern” darf? Tja, wenn dem so ist, dann habt ihr die gestrigen 2:0-Niederlage ja sogar noch mehr verdient, als sie es ohnehin schon war. 52 Minuten lang ging euer unsägliches Gekicke ja noch auf, aber unter dem Strich seid ihr jetzt wieder mittendrin im Abstiegskampf. Und soll ich euch was sagen? Das habt ihr auch verdient, denn ihr seid mit Abstand die fußballerisch schlechteste Mannschaft gewesen, die sich in den letzten drei Jahren in der Arena präsentiert hat. Eure Vorgänger waren übrigens 1860 München und Hansa Rostock. Das könnt ihr denen ruhig im nächsten Jahr sagen, wenn ihr gegen die spielt. Und bis dahin könnt ihr noch ein wenig im kicker, auf sport1.de, auf sport.de und meinetwegen auch noch in der FAZ lesen, wie schlecht ihr seid.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben