Monatsarchiv für Juni 2007

Jun 28 2007

Schalke startet mit zwei Topspielen in die Saison

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Die DFL hat heute endlich den Bundesliga-Spielplan für die kommenden Saison 2007/2008 veröffentlicht. Aus Schalker Sicht ist das Eröffnungsprogramm dabei wirklich bemerkenswert. Denn man startet nicht nur im Rahmen des Saison-Eröffnungsspiels am Freitag, 10. August, beim Meister in Stuttgart – auch am zweiten Spieltag (17. – 19. August) wartet im Heimspiel mit Borussia Dortmund eine wirkliche Knallerpartie. Für mich persönlich sehr ärgerlich ist der 5. Spieltag, wenn Schalke nach München reist. Denn obwohl ich eine Karte sowie eine Fahrt mit zwei Übernachtungen in die bayerische Landeshauptstadt schon sicher hatte, muss ich aufgrund privater Verpflichtungen just an diesem Wochenende passen. Ein weiteres Highlight der Hinrunde findet übrigens am 11. Spieltag statt: Dann kommt mit dem SV Werder Bremen ein heißer Titelkandidat in die Veltins-Arena. Sehr schön für mich ist 14. Spieltag, wenn Schalke bei Hannover 96 ran muss. Denn an diesem Wochenende habe ich nicht nur Geburtstag – ich werde das Spiel auch live verfolgen können, weil dann die jährliche Auswärtsfahrt unserer Schalke Fanclubs Monasteria ansteht. Den kompletten Spielplan für 2007/2008 findet man hier.

Keine Kommentare

Jun 26 2007

Im Schnelldurchlauf

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Ich muss hier noch ein paar Dinge abarbeiten, die in den letzten Tagen liegen geblieben sind. Also: Lincoln ist wie vermutet weg und arbeitet daran, dass ihn niemand vermissen wird. Schalkes neuer Präsident Josef Schnusenberg tut das seinige dazu. Indes ist Ivan Rakitic da angekommen, wo Albert Streit nicht hin darf. Ob Stephen Appiah darf, wird die Zeit zeigen. Ach, übrigens: Gestern hat die Saisonvorbereitung begonnen.

Keine Kommentare

Jun 22 2007

Schöne Aussichten

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, es war Rudi Assauer der einst verkündete, es werde niemals Frauenfußball auf Schalke geben. Bis heute hat er recht behalten. Denn auch wenn der FC Schalke 04, wie der Focus berichtet, bald ein Engagement im Frauenfußball übernehmen wird, so ist es doch nur eine Kooperation mit dem benachbarten Verbandsligisten 1. FFC Recklinghausen. Wie diese Kooperation exakt mit Leben erfüllt werden soll, bleibt der kurze Bericht zwar schuldig, es ist aber davon auszugehen, dass die Spielerinnen aus Recklinghausen demnächst sicherlich mal die Schalker Trainingseinrichtungen und das Reha-Zentrum nutzen dürfen. Und wäre ich jetzt ein sexistischer Chauvi könnte ich ohne weiteres schreiben, dass sich ein Trainingsbesuch auf Schalke angesichts dieser zu erwartenden Aussichten bald richtig lohnen könnte. Bin ich aber nicht.

Keine Kommentare

Jun 21 2007

Rakitic mehr als nur ein Gerücht

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Nun scheint alles ganz schnell zu gehen. Noch am Anfang der Woche schien ein möglicher Wechsel des schweizerisch-kroatischen Jungstars Ivan Rakitic vom FC Basel zum FC Schalke 04 nur ein Gerücht zu sein. Mittlerweile verdichten sich die Anzeichen, dass der 19-jährige Offensivspieler zumindest seinen bisherigen Verein verlassen wird. Wie der “Tagesanzeiger” berichtet, reist Rakitic aufgrund des bevorstehenden Wechsels schon gar nicht mehr mit ins Sommer-Trainingslager der Baseler. Derzeit deutet vieles darauf hin, dass er stattdessen das Trainingslager der Schalker im österreichischen Bad Radkersburg absolvieren wird.

Keine Kommentare

Jun 20 2007

Schalke nicht nur in der Liga Zweiter

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Der FC Schalke 04 landete nicht nur in der abgelaufenen Bundesliga-Saison auf Platz Zwei. In einer von der Marketingagentur “Sportfive” nun vorgestellten “Beliebtheitsumfrage” rangiert Schalke mit 22,26 Millionen Sympathisanten hinter Werder Bremen (27,51 Mio.) aber noch vor Bayern (21,92) ebenfalls auf dem “Vize-Platz”. Meister Stuttgart folgt erst auf Platz Sechs mit 17,08 Millionen Sympathisanten. “Unbeliebtester” Bundesligist ist Arminia Bielefeld, das nach der Umfrage gerade einmal 6,10 Millionen Freunde verzeichnen kann. Wenn ihr mich fragt: Eine demoskopische Erhebung so nichtssagend und überflüssig wie der Signal-Iduna-Park.

Keine Kommentare

Jun 19 2007

Die Tschechen lassen es krachen

Autor: . Abgelegt unter Fundsachen

Panorama-Bilder fest installierter Kameras sind stinklangweilig? In Tschechien nicht! Die “Welt” erklärt, was wirklich passiert ist.

Keine Kommentare

Jun 19 2007

Lincoln ist schon so gut wie weg

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Schalke 04 und Mittelfeldregisseur Lincoln gehen bald getrennte Wege. Anders kann man die mittlerweile bestätigten Verhandlungen zwischen S04-Manager Andreas Müller und dem Vorstand von Galatasaray Instanbul nicht erklären. Lincoln selbst soll ebenfalls großes Interesse an einem Abgang in Richtung Türkei bekundet haben. Haken wir das Kapitel also ab und wenden uns der Frage zu, ob Schalke für die kommenden Saison einen adäquaten Ersatz holt. Das Thema Stephen Appiah scheint hier vorerst auf Eis gelegt zu sein. Der Ghanaer fordert dem Vernehmen nach ein Jahresgehalt von knapp 4 Millionen Euro – das ist schlichtweg zu viel. Doch nun taucht seit ein paar Tagen ein anderer Name verstärkt auf: Ivan Rakitic. Der 19-jährige kroatisch-schweizerische Offensivspieler steht aktuell beim FC Basel unter Vertrag und wurde kürzlich von den Eidgenossen zum “Besten Newcomer der Saison” gewählt. Rakitic gilt als großes Talent, wurde in der Jugend unter anderem von Juventus Turin, Arsenal London und dem FC Chelsea umworben. Darf man den Medienberichten glauben, fordert der FC Basel eine Ablöse von rund drei Millionen Euro.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Jun 15 2007

Nun geht auch Christian Erwig

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Der Ramschverkauf geht weiter: Wie heute bekannt wurde, wechselt Schalkes Nachwuchsstürmer Christian Erwig zur kommenden Saison zum Regionalligisten Fortuna Düsseldorf. Und schon wieder ein Talent weniger auf Schalke. Gut so, warum sollte man auch 23-Jährige, die in der vergangenen Oberliga-Saison 21 Tore erzielt haben, in den Profikader hochziehen, wenn man sie genauso gut verschenken kann.

Keine Kommentare

Jun 13 2007

Peterchens Mondfahrt

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Karl Friedrich Hieronymus Freiherr von Münchhausen war eine illustre Person. Mal versank er mit seinem Pferd im Sumpf und zog sich selbst am Haarschopf wieder heraus. Dann wechselte er im Krieg auf einer Kanonenkugel reitend munter zwischen den Fronten hin und her. Und nicht zuletzt stahl er bereits im 18. Jahrhundert dem späteren Weltraumhelden Neil Armstrong brutal die Show, als er mittels eines Heißluftballons als erster Mensch den Mond betrat. Münchhausen ist nicht erst seit der Verfilmung seiner Abenteuer das Synonym für Lüge, Prahlerei und Übertreibung. Sogar eine psychische Krankheit wurde nach ihm benannt: Das Münchhausen-Syndrom. Daran Erkrankte erfinden körperliche Schmerzen oder – noch effizienter – fügen sich selbst heimlich Leid zu um den Ärzten dann farbenfroh zu schildern, wie schlecht es ihnen doch geht. Vielleicht wäre es an der Zeit, einer weiteren Krankheit einen Namen zu geben. Der psychischen Störung vor jedem Mikrophon etwas zum besten geben zu müssen, nur um die eigene Stimme zu hören. “Morbus Neururenis” bzw. “Neururer-Syndrom” wäre eine passende Bezeichnung dafür.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Jun 13 2007

Neururer deckt Schalker Dopingsumpf auf

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Werner Vollack, Jens Lehmann, Matthias Herget, Dietmar Schacht, Rachid Belarbi, Magic Michael Prus, Andreas Müller, Jürgen Luginger, Ingo Anderbrügge, Bjanre Goldbaek, Günter Schlipper, Peter Sendscheid, Carsten Marquard, Alexander Borodjuk, Jaroslav Kotas, Wladimir Ljuty, Werner Ruthmann, Rainer Edelmann, Egon Flad, Siegmar Bieber, Andreas Wildoer, Jörg Mielers und Thomas Kortmann – der Kenner sieht sofort: Das ist die Schalker Mannschaft der Saison 1989/1990. Unter Trainer Peter Neururer erreichte man im zweiten von insgesamt drei Zweitligajahren Ende der 80er und Anfang der 90er einen fünften Platz in der Abschlusstabelle. Warum ich heute an diese Spielzeit erinnere? Weil ausgerechnet Ex-Übungsleiter Neururer nun ins mediale Licht tritt und über das Thema Doping Ende der 80er-Jahre sagt: “Das war überall bekannt und wurde praktiziert. Bis zu 50 Prozent haben das konsumiert. Nicht nur in der Zweiten Liga.” Bis zu 50 Prozent? Wenn dem so ist, dann befinden sich unter den 23 oben genannten Herren gut und gerne elf Dopingsünder. Und auch deshalb sehe ich mich aus aktuellem Anlass erneut dazu gezwungen klarzustellen, dass ich Ende der 80er-Jahre als 16jähriger zwar gerne mit Kumpels vor die Pille getreten, dabei aber keine leistungsfördernden Mittel zu mir genommen habe.

Keine Kommentare

Ältere Einträge »