Monatsarchiv für November 2008

Nov 30 2008

Wer hat’s denn auch anders erwartet?

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Jefferson Farfán - (c) “kleiner riese 74″ @ flickr.comKompliment, FC Schalke 04. Die ersten 30 Minuten heute in Stuttgart sahen ja tatsächlich nach Fußball aus. Der Rest war dann das übliche Gewürge, das letztendlich mit zwei Gegentoren belohnt wurde. Im Gegensatz zum Spiel gegen Manchester City war es also eine Steigerung um 15 Minuten. Wenn es so weitergeht – die üblichen Einbrüche mit eingerechnet – dann könnte das Rückspiel gegen den VfB Stuttgart in einem knappen halben Jahr die magische 75-Minuten-Fußball-Grenze reißen. Das macht doch Mut.

Weiterlesen »

17 Kommentare

Nov 28 2008

Hurra – nur noch 18 DSF-Super-Sonntage!

Autor: . Abgelegt unter Fußball allgemein

Das Deutsche-Stangentanz-Fernsehen (DSF) kann sich schon bald wieder voll auf seine Kernkompetenz konzentrieren. Ab der kommenden Saison hüpfen am Sonntagabend endlich wieder Bälle aus Echtfleisch auf englischen Kartbahnen über die Mattscheibe. Die Vergabe der Bundesliga-Rechte ab der nächsten Spielzeit macht endlich ein Ende mit den unsäglichen, imposant beworbenen “DSF-Super-Sonntagen”, an denen man sich 40-minütige Zusammenfassungen von Spitzenspielen wie Cottbus gegen Hertha und Bochum gegen Hannover antun musste. Gewinner der Rechtevergabe ist der größte und erfolgreichste Pay-TV-Konzern in Deutschland: das öffentlich-rechtliche TV. Für die ohnehin fällige Abo-Gebühr in Höhe von 17,03 Euro erfährt der geneigte Zuschauer jetzt nicht nur, was es Neues bei Carmen Nebel gibt und warum es an der englisch-walisischen Grenze nur so von deutschen Schauspielern in Landrovern wimmelt, sondern kommt auch in den Genuss der Zusammenfassung von zwei Sonntagsspielen. Live und direkt gibt es die Liga auch in den kommenden vier Jahren bei “Premiere”. Das Freitagsspiel um 20:30 Uhr bleibt bestehen, am Samstag werden um 15.30 Uhr weitere fünf Spiele angepfiffen, über die ab 18:30 Uhr in der ARD-Sportschau berichtet wird. Neu hinzu kommt ein Samstagsspiel um 18:30 Uhr, von dem es im Free-TV Bilder erst im ZDF-Sportsudio geben wird. Am Sonntag stehen dann noch zwei Bundesliga-Spiele an: eines um 15:30 und eines um 17:30 Uhr. Über diese beiden Spiele berichtet die ARD zusammenfassend nach dem “Tatort” ab 21.45 Uhr. Richtig angeschmiert sind zukünftig Fans und Vereine der zweiten Liga. Sie dürfen sich über einen extrem zerpflückten Spieltag mit bescheuerten Anstoßzeiten ärgern: Freitag ab 17.30 Uhr, Samstag ab 13 Uhr, Sonntag ab 13.30 Uhr und Montags ab 20.30 Uhr rollte demnächst im “Unterhaus” der Ball. Wer das ganze noch einmal als Info-Grafik sehen möchte klickt hier.

2 Kommentare

Nov 28 2008

Bayern gegen die E-Jugend von Bad Salzhinterbach

Autor: . Abgelegt unter Schalke

UEFA-Pokal (c) by “Leonudio” / wikipedia.orgSchalke ist international nicht konkurrenzfähig. So – und leider nur so – muss das Fazit nach äußerst deprimierenden 90 Minuten gegen Manchester City lauten. Wobei selbst dieser Satz bereits eine Lüge ist. Denn “Schalke ist” stimmt derzeit auch nicht. Es würde ja bedeuten, dass da noch etwas vorhanden sein könnte. Stimmt leider nicht. Schalke ist tot. Es bedurfte nicht unbedingt der Demütigung von gestern, um dies zu merken. Aber der gestrige Abend macht vieles einfacher zu verstehen. Eine tote Mannschaft robbte sich am frühen Abend müßig 90 Minuten lang über den Platz. Minutenlange Lethargie auf dem Feld, minutenlanges Desinteresse auf den Rängen, untermalt vom melancholischen Dauer-Lalala derer, die einst dafür angetreten sind, die Fankultur in deutschen Stadien zu verbessern, stattdessen aber Woche für Woche eintönig denselben Grabeschoral anstimmen. Mag ja sein, dass “deine Mutter” nachts im DSF tanzt, meinetwegen auch “von Mitternacht bis früh um acht” – aber wenigstens bewegt sie sich dabei, was man von der Schalker Mannschaft mittlerweile nicht mehr behaupten kann. Die tanzende Mutter hat somit “Dauersupport” mehr verdient als jeder derer, die sich gestern ein blau-weißes Trikot übergezogen hatten.

Weiterlesen »

5 Kommentare

Nov 25 2008

Drei Tage vor 20 Jahren

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Man hat aus einem kleinen Verein ein riesiges Unternehmen gemacht. Früher kämpften wir immer gegen den Abstieg, heute spielen wir ständig oben mit. Das ist unzweifelhaft ein Erfolg. Aber es gibt auch viele Vereinsfunktionäre, die beratungsresistent sind. Der Verein ist stehen geblieben, es fehlen innovative Ideen, und die Mannschaft symbolisiert dieses Elend Woche für Woche.

Auch wenn man seine Ansichten nicht zu 104 Prozent teilen muss, ist dieses Reviersport-Interview mit dem einstigen “Drei-Tage-Präsidenten” Michael Zylka doch lesenwert.

5 Kommentare

Nov 24 2008

Lockerer Pflichtsieg gegen überforderte Gladbacher

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Halil Altintop - Quelle: schalkefan.de Die ersten drei der von Clemens Tönnies geforderten zehn Punkte sind eingefahren! Mit 3:1 gewann der FC Schalke 04 am Samstag pflichtgemäß sein Pflichtspiel gegen Borussia Mönchengladbach und verbucht damit einen ersten Pflichtsieg auf seinem langen Weg zurück in sonnigere Tabellengefilde. Zwei Tore von Halil Altintop und ein Treffer von Jefferson Farfán brachten Schalke bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße gegen über weite Teile harmlose und überfordert wirkende Gäste, bei denen nach dem 2:1-Anschlusstreffer von Rob Friend nur kurzfristig Hoffnung aufkam. War das jetzt schon der Wandel zum Besseren? Nein! Denn Mönchengladbach darf bei allem gebotenen Anstand kein Gradmesser für die Schalker Ambitionen sein. Dennoch war es ein vergnüglicher Nachmittag in der Veltins-Arena, der zumindest für einige Fragen ansatzweise auch Antworten parat hatte.

Weiterlesen »

5 Kommentare

Nov 21 2008

Rehabilitation gegen Mönchengladbach?

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Morgen spielt Schalke gegen Borussia Mönchengladbach. Am Donnerstag darauf steht das UEFA-Cup-Duell gegen Manchester City auf dem Programm. Zwei wichtige Heimspiele innerhalb von fünf Tagen, die einer bislang verkorksten Saison unbestritten eine weitere entscheidende Richtung geben können. Allerdings gefällt mir gar nicht, was Trainer Fred Rutten im Vorfeld des Spiels gegen die niederrheinische Borussia von sich gibt:

In Leverkusen waren wir nicht gut, aber das ist Vergangenheit. Ich denke immer positiv. Gegen Mönchengladbach haben wir nun die Chance (…) uns  zu rehabilitieren.

Wie bitte? Rehabilitation gegen Mönchengladbach? Glaubt der Trainer tatsächlich, dass ein dahingestochertes 2:1 morgen ausreicht, um den verzockten Kredit der letzten Wochen so mirnichts dirnichts wieder zurückzuerlangen? Da muss ich Fred Rutten aber leider gewaltig enttäuschen!

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Nov 18 2008

Jetzt machen wir mal ein Fass auf

Autor: . Abgelegt unter Fundsachen,Schalke

Vorneweg: Ivan Rakitic hat die Haare schön. Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen. Vielmehr um die augenscheinlich unglaubliche, einem Weltuntergang ähnelnde Katastrophe, die sich gestern beim ZDF ereignet hat. Denn nicht nur die Netzeitung berichtet süffisant über eine falsche Einblendung im Rahmen einer “heute”-Sendung. “Neuer Trainer auf Schalke” stand da unter einer Fotomontage von Peter Neururer neben dem MSV-Zebralogo geschrieben. Reflexartig wird da natürlich die (gefühlt) 100 Jahre alte Geschichte von Carmen Thomas und ihrem “Schalke 05″-Versprecher hervorgekramt und man entblödet sich nicht, die Story mit anklagenden Phrasen wie “Fauxpas” oder “legendäre Panne” aufzupeppen. Natürlich ist auch der Vergleich zu “legendären Farben- und Flaggenpannen” fix gezogen. Verwunderlich ist in diesem Zusammenhang eigentlich nur, dass Sängerin Sarah Terenzi, gebürtige Lewe, genannt Connor (“Brüh’ im Lichte dieses Glanzes…”) nicht auch wieder an den Pranger gestellt wird. Fazit des kollektiven Medienaufheulens: Fehler sind einfach wunderschön – wenn sie nur den anderen passieren. Warum schreibt eigentlich niemand über den Blödsinn, den Premiere-Reporter während ihrer 90-minütigen Einsatzzeit Samstag für Samstag verzapfen? Nach dem Schalker 3:0 in Karlsruhe fabulierte der Sprecher beispielsweise darüber, dass “Schalke-Keeper Fred Rutten” jetzt sehr zufrieden sein könne. Eine Woche später, beim 2:0-Sieg in Cottbus, lautete das Fazit des Kommentators “Karlsruhe wird sich sicherlich freuen, hier drei Punkte mitgenommen zu haben”. Und ein paar Wochen zuvor war unablässig von “Oswaldo Engelaar” die Rede, wenn Schalkes Nummer 37 am Ball war. Aber gut: Letzteres kann passieren, schließlich befindet sich bekanntlich in Oswaldo/Florida das weltberühmte “Disney World Resort” und zugleich eine recht erfolgreiche Talentschmiede für US-Boygroups. Meine Fresse, Leute: Fehler passieren nun einmal! Und dass ausgerechnet die BILD sich jetzt in den Kreis der hämischen “Ha Ha”-Rufer einreiht, ist – wie soll ich es am besten ausdrücken – zumindest mutig.

Keine Kommentare

Nov 17 2008

Schalke ist der Testspielmeister

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Albert Streit - Quelle: schalkefan.deSchalkes Trainer Fred Rutten scheint ein großer Freund von kurzfristig anberaumten Testspielen zu sein. Heute schickte er seine zweite Garde wieder einmal auf das Feld der Rückbau-Ruine Pakstadion und sorgte somit für ein kleines Highlight beim Antrittstag von Peter Neururer als Coach des MSV Duisburg. Die Meidericher, die gestern im Pflichtspiel bei Greuther Fürth trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung noch mit 4:3 unterlagen, erwiesen sich als gute Gäste und ließen sich vor 500 Zuschauern drei Tore einschenken. Die frühe Schalker Führung durch Albert Streit (7. Minute / Foto) egalisierte Nicky Adler 60 Sekunden später. In der Schlussminute der ersten Halbzeit traf der Straf-Amateur Carlos Grossmüller zum 2:1. Danach passierte lange nichts, bis in der 87. Minute Ivan Rakitic zum Freistoß aus etwas 20 Metern antrat. Und auch wenn das Bild der Parkstadion-Webcam, über die ich mich heute im Verlauf des Tages ab und an reinzappte, wirklich nicht das allerbeste ist und es nur auf ca. 8 Bilder pro Sekunde bringt, konnte man doch sehen, dass sein Schuss in den Winkel auch in einem regulären Spiel ein sehr sehenswerter Treffer gewesen wäre. Für Schalke kamen neben den Torschützen unter anderem Schober, Varela, Pander, Grossmüller, Rakitic, Asamoah und Zé Roberto zum Einsatz.

2 Kommentare

Nov 15 2008

Grossmüller schießt Schalke zum Sieg

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Carlos Grossmueller - Quelle: schalkefan.deVor ein paar Wochen wurde Carlos Grossmüller zu den Schalker Amateuren strafverbannt und dürfte somit einer der teuersten Viertligaspieler sein, die Deutschland je gesehen hat. Immerhin hatte sich Schalke die Dienste des “uruguayischen Allrounders, den man schon lange auf dem Zettel hatte und der jetzt, und auch nur jetzt zu haben war” vor einem Jahr 3,5 Millionen Euro kosten lassen. Immerhin hat er heute ein Lebenszeichen abgegeben. Beim 3:0 von Schalke II bei Bochum II traf Grossmüller zum vorentscheidenden 2:0 in der 70. Minute. Die Schalker Zweitvertretung, die bislang eine schwache Regionalliga-Runde spielt, verschafft sich damit Luft zu den Abstiegsrängen. Da sage noch einmal jemand, Manager Andreas Müller habe kein goldenes Händchen bei der Verpflichtung von Neuzugängen.

Ein Kommentar

Nov 15 2008

Und schon wieder 2:1 verloren

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Levan KobiashviliAm vergangen Sonntag hat Schalke 2:1 gegen Bayern verloren. Heute, sechs Tage später, setzte es exakt dasselbe Ergebnis in Leverkusen. Doch während man in der letzten Woche zumindest noch traurig sein konnte, dass Schalke nicht zumindest einen Punkt ergattert hat, bin ich heute weitestgehend sogar froh, dass es trotz der Chance in der Schlussphase nicht zum Remis gereicht hat. Wer sich so präsentiert, wie der FC Schalke 04 heute 85 Minuten lang in Leverkusen, hat nichts, aber auch gar nichts in der oberen Tabellenhälfte zu suchen. Von Champions-League oder UEFA-Cup mal ganz zu schweigen. Heute wurde leider wieder einmal deutlich: Schalke hat eine überdurchschnittlich-mittelmäßige Mannschaft, in der es vor Mitläufern nur so wimmelt, die mit teuren Indianern besetzt ist und in der kein einziger Akteur auch nur ansatzweise das Potenzial zum Häuptling hat. “Herausragender” Indianer war heute Levan Kobiashvili (Foto), der das Spiel in der ersten Halbzeit beinahe im Alleingang abschenkte, unter anderem den entscheidenden Fehler zum 1:0 machte und zum Glück in den zweiten 45 Minuten dort blieb, wo er am besten den ganzen Tag verbracht hätte: Ganz weit entfernt vom Fußballplatz.

Weiterlesen »

3 Kommentare

Ältere Einträge »