Schalke ist der Testspielmeister

17. Nov. 2008 | 2 Kommentare

Albert Streit - Quelle: schalkefan.deSchalkes Trainer Fred Rutten scheint ein großer Freund von kurzfristig anberaumten Testspielen zu sein. Heute schickte er seine zweite Garde wieder einmal auf das Feld der Rückbau-Ruine Pakstadion und sorgte somit für ein kleines Highlight beim Antrittstag von Peter Neururer als Coach des MSV Duisburg. Die Meidericher, die gestern im Pflichtspiel bei Greuther Fürth trotz zwischenzeitlicher 3:1-Führung noch mit 4:3 unterlagen, erwiesen sich als gute Gäste und ließen sich vor 500 Zuschauern drei Tore einschenken. Die frühe Schalker Führung durch Albert Streit (7. Minute / Foto) egalisierte Nicky Adler 60 Sekunden später. In der Schlussminute der ersten Halbzeit traf der Straf-Amateur Carlos Grossmüller zum 2:1. Danach passierte lange nichts, bis in der 87. Minute Ivan Rakitic zum Freistoß aus etwas 20 Metern antrat. Und auch wenn das Bild der Parkstadion-Webcam, über die ich mich heute im Verlauf des Tages ab und an reinzappte, wirklich nicht das allerbeste ist und es nur auf ca. 8 Bilder pro Sekunde bringt, konnte man doch sehen, dass sein Schuss in den Winkel auch in einem regulären Spiel ein sehr sehenswerter Treffer gewesen wäre. Für Schalke kamen neben den Torschützen unter anderem Schober, Varela, Pander, Grossmüller, Rakitic, Asamoah und Zé Roberto zum Einsatz.

Abgelegt unter Schalke

2 Kommentare zu “Schalke ist der Testspielmeister”

  1. KönigsblauMSam 17. November 2008 um 22:17 1

    Der hochdotierte Andreas Müller fährt den S04 langsam aber sicher mit offenen Augen gegen die Wand. Es war für mich als Schalke Mitglied beschämend wie sich MAM im DSF-Doppelpass am Sonntagmorgen der TV-Öffentlichkeit präsentierte. Rhetorisch und empathisch gleich null sowie im Analysevermögen ohne Inspiration und vorausschauende Perspektive stammelte er sich überfordert durch die Sendung. Für Schalker eine Zumutung und für andere eine Lachnummer. Einfach nur peinlich dieser Mann.
    Da hat Assi uns mit seinem ehemaligen Lehrling ein faules Ei ins Nest gelegt. Mit MAM geht Schalke ein hohes Risiko. Dieser Mann war und bleibt eben nur ein Malocher für die 2. Reihe, mehr nicht!
    Müller setzen – 6 !!! Versetzung in die neue Saison stark gefährdet!

  2. Schlackesam 21. November 2008 um 12:41 2

    Sag ich ja schon länger. Dieser MAM benötigt dringend eine neue Aufgabe. Was hat dieser Mann an Millionen verspekuliert !? Wahnsinn!!
    Ich finde jetzt reichts und er sollte freiwillig seine Sachen packen und Ciao sagen. Ich hätte da auch eine nette neue Beschäftigung für ihn. Könnte ja in Zukunft das Spiel “MAD” spielen. Da ist derjenige der Gewinner, der das meiste Geld verspielt hat.
    Chiao

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben