Monatsarchiv für November 2012

Nov 30 2012

Das Gesicht der Krise

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Jede Krise braucht ein Gesicht. Unbestritten ist Lars Unnerstall das Gesicht der aktuellen Schalker Krise. Ob er dies auch zu Recht ist? Darüber kann man streiten. Das 1:0 in Hamburg ging jedoch auf seine Kappe. Nicht ein bisschen, sondern komplett. Es war ein hart geschossener Ball, aber es war ein haltbarer Schuss. Mehr noch: Es war ein Schuss, den Unnerstall hält, wenn er gar nichts macht und einfach aufrecht stehen bleibt. So aber taucht er unter der Flugbahn des Balles ab, als habe ihm eine unsichtbare Macht ins Kreuz getreten. Der Rest ist Spekulation. Geht Hamburg nicht in Führung, hätte das Spiel einen anderen Verlauf nehmen können – aber nicht müssen. Man weiß es nicht. Fest steht nur, dass dem ersten Tor eines Spiels immer eine besondere Bedeutung zukommt. Und dieses erste Tor – Sorry Lars – das hast du verbockt.

Weiterlesen »

24 Kommentare

Nov 29 2012

Fußballdeppen (14): Das Zwischenspiel

Autor: . Abgelegt unter Fußballdeppen

Etwas verspätet und dazu auch noch in der Kurzausgabe: Der Blick auf die „Fußballdeppen“ nach dem 14. Spieltag. Kein einziger Mitspieler schaffte es, die Null stehen zu lassen. Den Tagessieg teilen sich neun Mitspieler, die es bei einem Maluszähler beließen. Unter ihnen befindet sich auch Schmallek, der seine Gesamtführung damit weiter ausbaute. OnkelJK, hellwach, Lena, Tobias und Ebbe_Mpenza teilen sich die „Depp des Tages“-Krone mit fünf richtigen Tipptendenzen. Diego_04 fliegt nach drei vergessenen Tipprunden in Folge raus. Tobias und Ebbe_Mpenza sehen nach zwei direkt hintereinander geschwänzten Spieltagen die gelbe Karte. Die vollständige Rangliste gibt es ausnahmsweise heute nur bei kicktipp und deshalb auf den Kopf gestellt, in der kommenden Woche dann aber wieder ausführlich hier im Blog. Versprochen!

Keine Kommentare

Nov 28 2012

Torwartfehler, Abwehrfehler, Schnurrbartfehler

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Ich habe am Anfang gar nicht gewusst, warum die Fans heute so still waren. Ich dachte, die seien noch sauer weil wir in Düsseldorf schlecht waren. Aber dann hat mir jemand erklärt, dass es so eine Aktion war.

Thorsten Fink fand es auf der Pressekonferenz nach dem Spiel witzig, seine Unkenntnis bezüglich der breit angekündigten Aktion 12:12 zur Schau zu stellen. Ich kann daran nichts Witziges finden. Finks Aussage präsentiert die „Blase Profifußball“: Das Geld mit beiden Händen in den Keller schaufeln und gleichzeitig betonen, dass einem die ernsthaften Sorgen und Anliegen der Geldgeber komplett am Arsch vorbei gehen – dafür braucht es schon sehr viel Borniertheit. Oder Dummheit. Oder Ignoranz. Oder Skrupellosigkeit. Such‘ dir einen Begriff aus. Letztendlich reiht es sich aber nur in das hohle „Options“- und „Projekt“-Gelaber ein, mit dem die Berater von Lewis Holtby und Klaas-Jan Huntelaar zuletzt den Fans auf Schalke mit Anlauf in die Eier traten.

Ganz anders als Thorsten Fink agierte gestern übrigens der TV-Sender „Sky“. Ausführlich unterrichteten die Reporter das Publikum über die Hintergründe des Stimmungsboykotts und stellten auch klar, dass Fußball ohne Stimmung auf den Rängen nicht funktionieren kann.

Fußball gespielt wurde auch noch. Schalke verliert beim Hamburger SV mit 3:1. Torwartfehler, Abwehrfehler, Schnurrbartfehler – so schnell geht das. Selbst den geschenkten Strafstoß musste derjenige, der gerade überlegt, ob er das aktuelle Projekt weiterführen oder neue Projekte in Angriff nehmen will, in längst hinlänglich bekannter Art hineinhuntelaaren.

Schalke ist nicht müde. Schalke geht am zerbrochenen Stock. Die Euphorie des guten Saisonstarts ist verflogen. Mittlerweile bin ich froh, dass wir schon 24 Punkte haben. Mal schauen, wie viel Schaden das Team noch anrichten kann. Es bleibt spannend.

Mehr zum Spiel schreibt der „kicker“.

27 Kommentare

Nov 27 2012

Fußballdeppen (13): Ich hab’ doch schon Gelb!

Autor: . Abgelegt unter Fußball allgemein,Fußballdeppen

Ohne Umschweife direkt zu den Wochenend-Ergebnissen der Fußballdeppen: Tagessieger mit reinen Westen wurden berka, Arne1904, hellwach, pissy und eldeichrutschr. Stefan1904, funpunker86 und DerMetty räumten gleich fünf Punkte ab und dürfen sich mit dem Titel „Depp des Tages“ anfreunden. An der Spitze des Klassements zieht Schmallek weiter einsam seine Kreise. Hier der Stand der Dinge.

Weiterlesen »

2 Kommentare

Nov 26 2012

Viel gemacht, hat wenig gebracht

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Schalke 04 spielt gegen Frankfurt 1:1 und darf sich nach 90 Minuten darüber ärgern, dass es „nur“ ein Unentschieden war. Noch nach 45 Minuten war man mit einem Remis gut bedient. Doch in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Königsblauen mit großem Engagement ein Übergewicht, das zwar in einigen Chancen, nicht aber im entscheidenden Treffer mündete. So lautet das Fazit nach dem Spitzenspiel des 13. Spieltags: Schalke hat sehr viel gemacht, aber gebracht hat es unter dem Strich zu wenig.

Weiterlesen »

13 Kommentare

Nov 22 2012

Griechischer Beton hält auch nicht ewig

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Ich kenne mich im griechischen Fußball nicht aus. Bevor Otto Rehhagel Trainer der griechischen Nationalmannschaft wurde, hatte ich sogar überhaupt keine Idee vom hellenischen Fußball. Was ich von Rehhagel lernte war alsdann, dass Griechen Fußballspiele zerstören können. Das ist hängen geblieben. Vielleicht wird mittlerweile ein anderer Fußball gespielt rund um den Peloponnes – ich weiß es nicht. Gestern sah ich jedoch eines dieser Spiele, die mich an die übelsten Zeiten des Rehhagelschen Catenaccio erinnerten. Denn Piräus tat auf Schalke alles dafür, bloß kein Spiel aufkommen zu lassen. Bis zur 77. Minute und Christian Fuchs‘ 1:0. Von diesem Moment an hatte Olympiakos plötzlich doch Bock auf kicken. Zum Glück war es da schon zu spät. Schalke gewinnt und steht im Achtelfinale der Champions-League. Piräus verliert und ist raus. Beides ist gut.

Weiterlesen »

2 Kommentare

Nov 21 2012

Unser Verein ist keine “Option”

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Machen wir uns nichts vor: Fußball ist ein Geschäft. Nicht “in erster Linie”, sondern absolut. Kein Spieler spielt bei einem Verein, weil es ihm dort so gut gefällt. Sie spielen alle – ohne jede Ausnahme – nur bei ihrem aktuellen Verein, weil er ihnen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses das meiste Geld bzw. die Aussicht auf das meiste Geld geboten hat. Nur scheinbar eine  Ausnahme ist, wenn der Verein einem Spieler „interessante Perspektiven“ bietet. Das bedeutet i.d.R. nichts anderes, als dass der Verein einem Spieler als Steigbügelhalter in die große Nationalmannschaft dient. Als Nationalspieler erntet man Ruhm, Ehre und vor allem neue persönliche Werbeverträge, die – man ahnt es bereits – letztendlich auch wieder mehr Geld einbringen.

Weiterlesen »

22 Kommentare

Nov 20 2012

Fußballdeppen (12): FAZ schaut Champions-League…

Autor: . Abgelegt unter Fußball allgemein,Fußballdeppen

Am 12. Spieltag der „Fußballdeppen“ gelang es erneut keinem Mitspieler, ohne Fehlerpunkt durch die Runde zu kommen. Neben dem alten und auch neuen Gesamtführenden Schmallek gelang es aber noch zehn weiteren Teilnehmern, sich nur einen weiteren Punkt auf das Konto zu packen. Der Spieltagssieg wird wieder auf mehrere Schultern verteilt. Hier der aktuelle Stand der Dinge.

Weiterlesen »

Ein Kommentar

Nov 19 2012

Ein einziges Trauerspiel

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Schalke 04 unterliegt im Samstagabendspiel mit 2:0 bei Bayer Leverkusen. In Leverkusen kann man verlieren. Ein 2:0 ist auch kein dramatisch schlimmes Ergebnis. Dramatisch traurig war aber die desolate Leistung, die Schalke in der erneut nicht ausverkauften BayArena zeigte. Denn mit Ausnahme von Lars Unnerstall, der unter anderem mit einem gehaltenen Strafstoß alles dafür tat, die katastrophale Leistung nicht auch auf dem Ergebniszettel als Katastrophe aufleuchten zu lassen, spielten alle Akteure in blau und weiß weit unter ihren Möglichkeiten. So weit, dass sich eine Einzelkritik eigentlich verbietet.

Weiterlesen »

5 Kommentare

Nov 16 2012

Volksnah, ohne Volk

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Wir besprechen viele ernsthafte Themen. Es sind viele spannende Fragen dabei. Man hat einfach die Zeit bessere Antworten zu geben als man sie in der Zeitung geben kann.

… freut sich Horst bereits auf das nächste Mal.

Ich habe alle Informationen, die ich brauche. Ich bin sehr beruhigt.

… sagt Uwe und man ist gerne bereit, ihm zu glauben.

Dann ist ja alles super. Super Fragen, super Antworten, ein paar Bierchen zischen und eine Pommes auf die Hand: Schalke ist’n geiler Club. Wenn es dafür einen Beweis gebraucht hätte, das „Kabinengespräch“ wäre der Beleg.

Weiterlesen »

4 Kommentare

Ältere Einträge »