Archiv für die Kategorie 'Rezensionen'

Nov 08 2012

Vier Minuten Deutscher Meister (DVD-Rezension)

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen,Schalke

19. Mai 2001. Ja, ich weiß: Darüber will man eigentlich gar nicht mehr reden. „Meister der Herzen“ und dieser ganze Kladderadatsch, den die BILD in den Tagen nach dem Meisterschafts-Fernduell zwischen Schalke und Bayern mit Schmalz übergoss und unter das Volk brachte. Rudi Assauers Klage über die Nicht-Existenz des Fußballgottes. Rollo Fuhrmann als Überbringer einer fatal falschen Nachricht. Die Frage nach der Rechtmäßigkeit des Freistoßes in Hamburg. Und natürlich die heulenden Fans auf dem Rasen des Parkstadions. Muss man sich darüber wirklich noch einmal unterhalten? Muss man sich das nochmal antun? Für viele Schalker ist dieser 34. Spieltag der Saison 2000/2001 zwar keine klaffende Wunde mehr, wohl aber eine dieser Narben, die sich immer wieder bemerkbar machen. Knapp zehn Jahre nach dem 19. Mai 2001 erteilte der WDR der Filmemacherin Judith Völker für die Reihe „Es geschah in NRW“ den Auftrag, dieses Schalker Trauma noch einmal aufzuarbeiten. Mittlerweile gibt es die TV-Doku „Vier Minuten Deutscher Meister“ als mächtig aufgemotzte DVD in der „Edition Reviersport“.

Weiterlesen »

8 Kommentare

Okt 26 2012

Fußball-Wunder-Bauten (Rezension)

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht. Aber immer wenn ich ein neues Heft der 11Freunde am Kiosk meines Vertrauens erstehe, gilt der erste bange Blick der Klärung der Frage: Sind wieder Fotos von Fans und Stadien in aller Herren Länder dabei? Ja, ich bin einer dieser Nerds, die sich minutenlang Bilder von gefüllten Fankurven anschauen und dann versuchen, in den Gesichtern der Menschen das Ergebnis und die Bedeutung des jeweiligen Spiels abzulesen. Manchmal bilde ich mir dann ein, genau zu erkennen, dass es sich um ein bedeutsames Derby handelt und die Fans gerade nach einem 0:1-Rückstand wieder Hoffnung auf einen baldigen Ausgleich geschöpft haben. Reines Kopfkino, ohne jeden Beleg. Aber schön ist es dennoch. Wobei wir dann auch direkt beim Thema sind. Denn „schön“ ist vielleicht das treffendste Fazit, das ich nach der Lektüre des neuen Buches „Fußball-Wunder-Bauten“ aus dem Callwey-Verlag ziehen kann. Ein Bilderbuch für Fußballnerds, in gewisser Weise eine nie endende 11Freunde-Fotostrecke. Das ist übrigens kein Zufall, sind doch gleich zwei der drei Autoren Mitglieder der Redaktion.

Weiterlesen »

6 Kommentare

Okt 10 2012

Produkttest: Back’ mir mal einen Schalke-Kuchen!

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Es gibt zahlreiche Gerätschaften, die in keinem Haushalt fehlen dürfen. Eine Schalke-Backform aus Silikon gehört jedoch definitiv nicht dazu. Da ich aber genau so eine Backform besitze (naja, eigentlich gehört sie eher Sarah, der besten Schalkefrau von allen) und da nach den gebrandeten Schalke-Steaks wieder die Chancengleichheit hergestellt werden muss, vor allem aber weil in der Länderspielpause endlich auch wieder Zeit für ein wenig Spökes im Blog ist, heißt es heute: „Back‘ mir mal einen Schalke-Kuchen!“ Sarah hat’s getan.

Weiterlesen »

6 Kommentare

Sep 05 2012

Von Big-Band-Swing über Schlager zu “Königsblau”

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen,Schalke

Das Thema „Sport & Musik“ ist seit je her ein Besonderes. Der Westdeutsche Rundfunk interpretierte es bis weit in die 80er Jahre hinein in der gleichnamigen samstäglichen Bundesliga-Radioshow mit Rhythmen der WDR-Big-Band. Wenn man so will, gehöre deshalb selbst ich (Jahrgang 1974) noch zu der Generation, die Fußball mit Big-Band-Swing und Max Greger verbinden. Parallel bahnte sich der Schlager seinen Weg, auch weil zahlreiche Bundesliga-Stars sich auf die Gesangsbühne wagten. Nicht alle waren dabei so erfolgreich wie die Kremers-Zwillinge, Franz Beckenbauer oder – auf englisch – Kevin Keegen. Nach einem Vierteljahrhundert der Swing- und Schlagergemütlichkeit, sinnbildlich verkörpert durch mit Udo Jürgens und Michael Schanze singenden Nationalteams, brach in den frühen 1990ern eine kleine Revolution.

Weiterlesen »

Ein Kommentar

Aug 21 2012

Produkttest: Grill’ mir mal ein Schalke-Steak!

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Neben vielerlei Spökes besitze ich einen Schalke-Toaster (röstet das Wappen des S04 in Brotscheiben), ein Schalke Waffeleisen (prägt das Wappen des S04 in Waffeln) und einen Schalke-Duschvorhang (röstet oder prägt glücklicherweise gar nichts). Seit neuestem besitze ich auch ein Schalke-Brandeisen, mit dem der detailverliebte Grillmeister sein Schwenksteak im wahrsten Sinne des Wortes „branden“ kann. Das Brandeisen lag dem Schalke 04 Grillbuch von Karsten „Ted“ Aschenbrandt (sic!) bei, das mir der Heel-Verlag mitten in der größten Regenperiode des Sommers zu Rezensionszwecken zukommen ließ.

Weiterlesen »

8 Kommentare

Mai 31 2012

Rezension: “Im Westen ging die Sonne auf” (DVD)

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Bochum, Schalke, Dortmund. Ein Bekannter von mir hatte einst diese Telefonnummer: 48 04 09. Bochum, Schalke, Dortmund eben. Damit wären auch schon die drei Clubs genannt, die in den letzten Jahren den Ruhrgebietsfußball geprägt haben und noch immer prägen. Doch Fußball im Revier ist mehr als 48 04 09. Auch der MSV Duisburg hat seinen Anteil am jüngeren Glanz. Etwas verblasster ist der Ruhm bei Rot-Weiss Essen. Bei Westfalia Herne, den Sportfreunden Katernberg, der SpVgg Erkenschwick und dem SV Sodingen ist von Ruhm und Glanz nicht mehr allzu viel zu sehen. Und doch können alle diese Vereine von sich behaupten, einst in der Eliteliga des deutschen Fußballs gespielt zu haben. Damals, in der Oberliga-West, als Profifußball noch ein Schimpfwort war und die Spieler nicht nur Freunde auf dem Platz, sondern auch Kumpel unter Tage waren. Der Film „Im Westen ging die Sonne auf – Kleine Geschichten von Kohle und Fußball“ von Wolfgang Ettlich setzt diesen vergessenen Clubs ein Denkmal.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Mai 14 2012

Rezension: Die Rudi-Assauer-Biographie (Hörbuch)

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Über kein Buch wurde unter Fußballfans in den letzten Monaten kontroverser diskutiert, als über die Rudi-Assauer-Biographie „Wie ausgewechselt – Verblassende Erinnerungen an mein Leben“. Das Meinungsspektrum reichte von „gewissenloser Geldmacherei“ über „Ein letzter Tanz mit dem Boulevard“ bis hin zu „Ein bewegendes Werk, das Alzheimer-Patienten und ihren Angehörigen Mut machen wird“. Das Besondere dabei war, dass diese Meinungen oft bereits feststanden, bevor das Buch überhaupt veröffentlicht worden war. Mittlerweile ist es ruhiger geworden. Aus den einschlägigen Bestsellerlisten, die die Biographie in den ersten Wochen nach der Veröffentlichung erstürmt hatte, ist „Wie ausgewechselt“ schon längst wieder verschwunden. Der Hype währte kürzer als man es im Frühjahr vermuten konnte. Aber wie ist es denn nun wirklich, dieses viel diskutierte Buch? Ich war ehrlich gespannt, als ich vor ein paar Wochen das Rezensionsexemplar der Hörbuch-Variante in meinem Briefkasten fand.

Weiterlesen »

Ein Kommentar

Mrz 22 2012

Rezension: “11Freunde-Spezial: You’ll never walk alone”

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Von allen intelligenten Lebewesen auf der Welt ist der moderne Mensch mit Abstand das Dümmste. Oder zumindest das Widersprüchlichste. Er sehnt sich nach stetigem Fortschritt, doch kaum hat er diesen erreicht, wandern seine Gedanken reumütig zurück. Kaum hatte der moderne Mensch das Mobiltelefon erfunden, trauerte er der Zeit nach, in der man sich an Verabredungen noch gehalten und nicht zwei Minuten vorher per SMS abgesagt hat. Kaum hatte er es geschafft, tragbare Tonabspielgeräte von der Größe eines Backsteins auf die Größe eines kleinen Streichholzbriefchens zu reduzieren, stülpt er sich Kopfhörer in der Größe eines Pfunds Butter pro Ohrmuschel auf den Kopf. Und kaum hat er sich sein Fußballstadion etwas schöner hergerichtet und schaut Spiele zusammen mit 50.000 Zuschauern im Trockenen anstatt mit 11.000 bei Dauerregen, schon sehnt er sich nach den Freuden einer Lungenentzündung nach einem herbstlichen Heimspiel zurück. Einer gewissen „Früher war alles besser, idealistischer, echter“-Mentalität kann sich wohl kein Fußballfreund entziehen, selbst wenn er das „Früher“ Dank später Geburt gar nicht erlebt hat. Gerade dann sogar. Das nun erhältliche 11Freunde-Spezial „You’ll never walk alone – Die Geschichte der Fußballfans“ ist der Papier gewordene, romantisierende Rückblick auf die gute alte Zeit.

Weiterlesen »

7 Kommentare

Dez 08 2011

Rezension: “Die besten Fußball-Logen Deutschlands”

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Man könnte jetzt die große Diskussion starten: Sind Stadionlogen gut oder schlecht für den Fußball? Sind die Mieter dieser Logen wahre Fans, die sich einfach nur das „gewisse etwas mehr“ leisten können, oder Event-Heuschrecken, die vor ihren Kunden einen auf dicke Tasche machen und das gemeine Volk als Kulisse gebrauchen? Subventionieren Logen den Spaß der Stehplatzbesucher, oder wiegt der finanzielle Einsatz, den vier auf einen Quadratmeter gequetschte Kurvenfans leisten, nicht mindestens ebenso viel, wie der des VIP, der sich an einem Freiraum von mehreren Quadratmetern erfreuen kann? Fest steht, dass man Logen heute in nahezu jedem Fußballstadion der höheren Spielklassen findet. Dennoch sind sie nach wie vor eines der großen Mysterien für den „normalen“ Stadiongänger, mindestens ebenso unerreichbar wie der Mittelkreis. Das Buch „Die besten Fussball-Logen Deutschlandsamazon.de erlaubt nun erstmals im größeren Stil einen Einblick in ausgewählte VIP-Reservate.

Weiterlesen »

Ein Kommentar

Nov 11 2011

DVD-Rezension: “Hauptsache Fußball”

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Wie wird man Fußballprofi? Dass es nicht allein ausreicht, gut vor den Ball zu treten bzw. diesen von der Torlinie fischen zu können, dürfte klar sein. Viele Faktoren beeinflussen den Werdegang eines jungen Fußballers. „Hauptsache Fußball – Junge Profis auf dem Weg ins Spiel“ lautet der Titel der Dokumentation von Andreas Bach, die sich zum Ziel gesetzt hat, genau das zu beschreiben, was wir Fans letztendlich alle wissen wollen. Um das zu erreichen, fährt Filmemacher Bach einiges auf. In den rund 140 Minuten der Dokumentation kommen zahlreiche Protagonisten zu Wort: Klaus Augenthaler, Horst Heldt, Christoph Biermann, Darius Wosz, Manni Breuckmann, Reiner Calmund, Max Eberl, Thomas Ernst, Jörg Nebelung, Christian Nerlinger – das ist nur eine Auswahl der Gesprächspartner, die in dem Streifen auftauchen. Derart geballte Fußballkompetenz muss man erst einmal vor die Linse bekommen. Vor allem aber muss man den Gesprächspartnern klarmachen, dass das Thema des Films nicht „Ich erzähle jetzt mal ein lustiges Döneken aus meiner Fußballer-Zeit“ ist, sondern „Junge Profis auf dem Weg ins Spiel“. Doch genau das ist Dokumentarfilmer Andreas Bach leider nicht gelungen.

Weiterlesen »

5 Kommentare

Ältere Einträge »