Heia Bortelaget – Rosenborgs kultigster “Fanclub”

01. Okt. 2007 | Keine Kommentare

Rosenborg Trondheim, am Mittwoch Schalkes Gegner in der Champions-League, dominiert die norwegische Liga seit Jahren nach belieben. Einzig im Jahr 2005 holte man ausnahmsweise nicht den Titel – ansonsten heißt der Meister seit 1992 immer “Rosenborg BK”. Das ist auf die Dauer nicht gerade aufregend, dachten sich wohl auch einige norwegische Physikstudenten, als sie sich im Jahr 1992 zusammentaten, um den Fanclub “Heia Bortelaget” zu gründen. Gemeinsam ziehen die “Heias” seitdem zu den Heimspielen von Rosenborg um den jeweiligen Gegner zu unterstützen. Dabei kleiden sich die Mitglieder des Fanclubs ganz in Rosa – einer Farbe, in der in Norwegen keine Mannschaft in der ersten Liga spielt und die deshalb als “neutral” angesehen werden kann. Gelingt es dem Gegner, Rosenborg zu schlagen, erhält der Spielführer des siegreichen Teams als Anerkennung einen Pokal. Wagt es ein Schiedsrichter, einen Elfmeter gegen Rosenborg zu pfeiffen, gebührt ihm dieselbe Ehre. Ein bisschen mehr zum Thema steht in der Wikipedia.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben