Schalke siegt gegen APOEL trotz 3:0-Führung

16. Sep. 2008 | Ein Kommentar

Heiko Westermann - Quelle: schalkefan.deSpiele, die ich nicht gesehen habe, kann ich nicht bewerten. Dem zyprischen Pay-TV-Sender LTV und dem Verein APOEL Nikosia ist es neben den deutschen TV-Anstalten zu verdanken, dass ich heute nur Hörfunk-Häppchen vom Schalker UEFA-Cup-Erstrundenspiel bei den Giganten von Nikosia aufschnappen konnte. Zwar war der WDR-Reporter hörbar mehr angetan vom Spätsommer auf der Mittelmeer-Insel als vom Schalker Spiel, am Ergebnis gibt es allerdings nichts zu rütteln: Schalke gewinnt mit 4:1 bei APOEL. Heiko Westermann (wer denn auch sonst?) nach gut 20 Minuten, Ivan Rakitic nach 34 Minuten und Vicente Sanchez nach 40 Minuten trafen zur 3:0-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte kam Nikosia noch einmal auf und erzielte nach 71 Minuten den Ehrentreffer, in Abwesenheit eines deutschen Schiedsrichters rettete Schalke die Führung jedoch ins Ziel. Mehr noch: Halil Altintop setzte mit einem Lupfer über den Gastgeber-Keeper in der 84. Minute sogar den Schlusspunkt. Das Rückspiel in 16 Tagen ist nach dem deutlichen Sieg mehr denn je nur noch Formsache. Mehr zur Partie im “Dönerstagscup” schreibt die “Süddeutsche Zeitung“.

Abgelegt unter Schalke

Ein Kommentar zu “Schalke siegt gegen APOEL trotz 3:0-Führung”

  1. matthiaßam 17. September 2008 um 10:44 1

    So langsam sollten wir Ruhe geben, sonst werden wir auch noch alle gesperrt. In China geht das ja auch!
    Madrid hat gezeigt, dass sie zu Recht gegen S04 weiter gekommen sind, schade, da Bremen nicht gezeigt hat, dass sie verdient als Zweiter der Liga um das große Geld spielen. Und schon heute wird sich zeigen, ob die Bayern sich wirklich so urisch darüber freuen, wieder in der Championsliga seien zu dürfen zu sein!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben