Ich werde es nie verstehen …

14. Nov. 2008 | 4 Kommentare

Folgendes Szenario: Ich brauche unbedingt einen neuen Kühlschrank, weil mein alter gerade einmal 18 Grad Celsius schafft und mir meine geliebte Kaffeemilch vor den Augen weggammelt. Ich hätte gerne ein Modell mit Tiefkühlfach, aber die sind zum einen recht teuer, zum anderen in den allermeisten Geschäften hier in Münster auch ausverkauft. Um nicht meine ganze gesparte Kohle für ein 16-Grad-Celsius-Modell, in dem die Milch auch nur ein paar Stunden länger frisch bleibt, auf den Kopf zu hauen, plane ich, einen, zwei oder drei von meinen vier Mikrowellenöfen in Zahlung zu geben. So – und mit dieser Prämisse marschiere ich los und erzähle jedem Händler von meiner Misere. Die denken nicht lange nach und erzählen mir dann: “Mmmmh, Tiefkühlfach ist schwierig zur Zeit. Und Mikrowellen gibt es genug. Mmmmh, komm! Leg’ doch mal dein ganzes Geld und die drei Mikrowellen auf den Tresen, mal schauen, ob wir für dich vielleicht noch ein 15-Grad-Celsius-Modell haben.” So – natürlich stark abstrahiert – funktioniert Marktwirtschaft! Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Ich glaube auch kaum, dass ein namhafter Fleischwarenhersteller aus Ostwestfalen auf die Idee käme, allgemein im Markt bekannt zu machen, dass er zwar noch zig Millionen Schweinehälften auf Lager hat, aber händeringend nach ein paar Kälbern sucht. Warum nicht? Weil er so die Preise für Schweinehälften pulverisieren, die für Rinder aber explodieren lassen würde. Doch wenn dem so ist: Warum macht es der Fleischwarenhersteller dann auf Schalke? Es sei denn, man gibt sich damit zufrieden, weder mit einem Kühlschrank, noch mit ein paar Schlachtrindern den Heimweg anzutreten und stattdessen wieder mal nur stolz vom neuen Fahrrad, einem Modell aus Südamerika, zu erzählen, das ein absolutes Allround-Modell ist, das man schon lange beobachtet und hat und das jetzt – und nur jetzt – zum Verkauf stand.

Abgelegt unter Schalke

4 Kommentare zu “Ich werde es nie verstehen …”

  1. Clausam 14. November 2008 um 23:58 1

    Ich glaube Schalke sollte das Geld lieber
    a. in ein funktionierendes Scouting System stecken.
    b. ein paar innovative und die Jugendspieler fördernde Trainer verpflichten

    Dass solche Spieler wie Oezil, Boenisch usw weg sind und sogar Höwedes abwandern will ist mir unbegreiflich. Schalke hat eine gute Jugendabteilung allein sie machen nichts draus. Und wer ehrlich ist sollte zugeben dass Neuer heute noch Ersatztorwart wäre, wenn Slomka nicht Krach mit Rost gehabt haette.
    Und diesen dummen Spruch von wegen “Defense wins Championships” will ich auch nicht mehr hören (Schalke widerlegt das ja ständig). Aber man sollte realistisch sein: S04 ist eine UEFA Cupmannschaft. In dieser Saison wurde gegen Gegner gewonnen die alle im unteren Tabellenfeld stehen. Mit der Meisterschaft wird sie nichts zu tun haben. Vielleicht schafft sie ja gegen Lev eine Wende, man wird sehen…

  2. verschwenderam 15. November 2008 um 11:26 2

    Ach weißt Du Matthias, hier wird ja wieder nur die Bild zitiert, die bekanntlich aus “Wir könnten noch nachlegen” ein “Wir werden noch nachlegen”macht. Und das einzige was Tönnies anscheinend wirklich gesagt haben wird, im Bild Artikel an den Anführungszeichen zu erkennen, ist „Ja, wir können noch was tun. Zwar haben wir keine 25 Millionen für einen Ribery, aber Reserven sind da!“. Der ganze restliche Artikel ist offensichtlich Spekulation.

  3. das bin icham 28. November 2008 um 20:32 3

    warum ann ein zer roberto nicht mehr spielen ,oder war er zu billig ??

  4. das bin icham 28. November 2008 um 20:37 4

    es sind alles neue spieler da sprich streit , zer roberto , usw was ist blos los auf schalke es macht einfach kein spass mehr spiele anzusehen aber es kann ja nur besser werden oder ??

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben