Mein Pils davor

09. Sep. 2011 | 3 Kommentare

„Datt Pils davor“ liegt auf Eis. Nicht erst seit gestern, aber gestern ist es mir aufgefallen. Nach zwei Wochen Ligapause und davor zwei Wochen Urlaub hatte ich mich darauf gefreut, endlich wieder eine Folge der launigen Vorspieltags-Quatscherei mit Dirk Oberschulte-Beckmann zu sehen. Doch der hat am 12. August das Glas zur Seite gestellt und widmet sich nun nur noch seinem Job als (neuer) Vollzeit-Mitarbeiter des FC Schalke 04. Ich finde es schade. Nach holperigem Start hatte die Sendung auf mypott.de langsam aber sicher immer mehr an Format und programmatischer Verlässlichkeit gewonnen. Herausragend gut fand ich die Spezial-Ausgabe nach dem Saisonende: Ein lustiger Talk mit eloquenten Gesprächspartnern, die durchaus mit der notwendigen Eitelkeit die eigenen Sichtweisen auf die Spielzeit zu präsentieren wussten. Das Aus der Sendung hinterlässt eine Lücke.

Eine Lücke hinterließ vor einem Monat auch das abrupte Ende von Liga1.tv (ehemals „eyeP.tv“). Ich habe es genossen, die Pressekonferenzen vor Schalker Spielen ungefiltert und zeitnah zu erleben. Es trug zu meiner Meinungsbildung bei, viel mehr als jeder Presseartikel, der ja immer auch die Meinung des Schreibers transportiert. Gescheitert ist das Projekt an der Finanzierung – wie so vieles, das ambitioniert beginnt und dann plötzlich Gewinn abwerfen soll. Das ist jammerschade, aber in Zeiten, in denen nur derjenige als cleverer User gilt, der mit Adblock surft, um bloß nicht auf eine Werbung zu klicken, damit aber selbst die kleinste Refinanzierungsmöglichkeit im Ansatz unmöglich macht, war es leider zu erwarten. Nicht zu erwarten ist, dass sich ein Zeitungsverlag oder TV-Medienunternehmen der zeitnahen ungefilterten Weiterverbreitung der Pressekonferenzen annehmen wird. Wer macht sich schon selbst Konkurrenz? Ich hoffe deshalb, dass das bereits erwähnte mypott.de weiterhin und regelmäßiger die Schalker Pressekonferenzen präsentieren wird.

Es gibt nicht nur traurige Medienfront-Nachrichten für Schalker und eine Nachricht freut mich ganz besonders: Das U19-Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund wird am Sonntagvormittag ab 11.00 Uhr live im Internet übertragen. Die Übertragung findet im Videoportal des DFB statt, das sehr viele ordentlich aufbereitete Spielberichte aus dem A-Jugend-Bereich bietet. Vorbeischauen lohnt sich!

Eine weitere Notiz wird alle Fans ohne PayTV freuen: Sämtliche Gruppenspiele des FC Schalke 04 in der Europa-League werden live im FreeTV und als Internet-Stream gezeigt. Die ProSiebenSat.1 Media AG verschob die Sendung „ran“ nach dem Verlust der Champions-League-Übertragungsrechte auf den Kanal „Kabel 1“. Da Schalke und Hannover nie zeitgleich spielen, wurde der Weg für die Vollversorgung frei. Die genauen Sendetermine findet man hier.

90elf hat den Deutschen Radiopreis („Beste Innovation“) gewonnen. Als Zuhörer der ersten Stunde freue ich mich riesig für Moderator Konni Winkler und Co. Ich habe die Möglichkeit, Fußball als Live-Reportage über mein WLAN-Radio und auf dem Androiden zu hören, sehr zu schätzen gelernt. Erst vor wenigen Tagen habe ich mit fünf weiteren Schalkefans im Gailtaler 90-Seelen-Dorf Dellach auf einer über 45 Grad heißen Terrasse ausgeharrt, um die Reportage vom Schalker Spiel im Mainz zu hören. Beim 4:2 haben wir das Dorf derart zusammengebrüllt, dass uns die Nachbarn noch Tage später böse anschauten. So etwas schafft nur der Fußball. Das größte Kompliment von mir an 90elf ist, dass es dem Team trotz begrenzter Mittel (ein Großteil der Spiele wird nicht aus dem Stadion kommentiert, sondern vor dem Sky-Bildschirm) gelingt, diese großartigen Emotionen des Fußballs zu transportieren. 90elf ist ein würdiger Preisträger!

Am Wochenende spielt Schalke also in Wolfsburg. Ich weigere mich, im Spiel die besondere Brisanz zu sehen, weil es (zum zweiten Mal nach dessen Entlassung) gegen Felix Magath geht. Ich denke, Schalke tut gut daran, sich nicht die „Rache an Magath“ aufschwatzen zu lassen. Schalke ist Schalke. Magath ist Magath. Wolfsburg ist Wolfsburg.

Und Sonntag ist endlich wieder Spieltag!

Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

3 Kommentare zu “Mein Pils davor”

  1. tommes04am 9. September 2011 um 10:11 1

    Ich habe mich bislang noch nicht für s04tv entschieden, liebäugele aber damit. Gleichzeitig glaube ich aber, dass man das Potential dort noch wesentlich hochfahren könnte. Werden dort eigentlich die Pressekonferenzen in voller Länge angeboten? Wenn nicht, sollte das dringend eingepflegt werden. Leider besteht natürlich die Gefahr bzw fast schon die Gewißheit, dass die dortigen Berichte sehr gefärbt sind, so dass es wirklich schade ist, wenn es private Videoportale leider nicht schaffen, sich zu halten.

  2. Henningam 10. September 2011 um 09:23 2

    Die Pk’s gibt es auch hier zu sehen:

    http://www.marler-zeitung.de/media/videos/?bcpid=80023664001

  3. malteam 12. September 2011 um 07:27 3

    Bisher gibts wohl nur die PKs vom Helsinki-Spiel auf S04tv. So weit ich beurteilen kann auch in voller Länge. Ob es Zufall ist oder rechtliche Gründe hat, dass keine Bundesliga-PK angeboten wird, weiß ich nicht.

    Aber als nicht Sky-Abonnent ist S04tv mMn eine gute Wahl. Bin jetzt seit zwei Jahren dabei und hab mich mittlerweile ans re-Live gucken gewöhnt (ich finde es mitunter sogar recht praktisch nicht an die Anstoßzeiten gebunden zu sein). Ist nur manchmal etwas schwierig, das Ergebnis nicht vorher mitzukriegen.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben