Schalke siegt dank Poulsens Köpfchen

04. Dez. 2005 | Keine Kommentare

Und so war der Bundesliga-Samstag: Schalke gewinnt dank eines Kopfball-Tores von Christian Poulsen (51. Minute) hochverdient und letztendlich viel zu knapp bei Arminia Bielefeld. Bei Bayern fliegt Sebastian Deisler nach einer seiner in letzter Zeit überraschend häufigen unsportlichen Attacken endlich mal vom Platz. In Köln wird man sich auf die Suche nach einem Ersatz für den wiederholt negativ aufgefallenen Alpay machen müssen. Und die AOL-Arena in Hamburg dürfte für einen Kölner Trommler für lange Zeit das letzte Stadion gewesen sein, das er von innen gesehen hat. Gar nicht gesehen wurde indes an diesem Wochenende das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern – Diagnose: Dachschaden. Der Spruch des Tages kommt von Nürnbergs Coach Hans Meyer, der just an diesem Wochenende mit dem FCN in bei seinem alten Club in Gladbach gastierte und 1:0 gewann. “Meine Zeit in Gladbach? Das war sehr viel Geld und wenig Ärger”, erinnerte er sich. Wer ihn kennt, weiß wie das gemeint war.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben