Mächtig viel Massel gehabt!

06. Mrz. 2006 | Keine Kommentare

Dass der ehemalige Papst Johannes Paul II Ehrenmitglied bei Schalke (und übrigens auch beim FC Barcelona) war, ist ja hinlänglich bekannt. Dass die Schalker den Papst aber nicht nur im Mitgliederverzeichnis sondern auch in der Tasche haben, kommt eher selten vor. Am Samstag war es so. Das Auswärtsspiel bei Hannover 96 zeigte zwei grundverschiedene Halbzeiten. In der ersten spielten die Blauen abgeklärt und gingen locker durch einen Kopfball von Christian Poulsen (20. Minute) und einen tollen Slalomlauf von Zlatan Bajramovic (28. Minute) mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit leistete sich die Slomka-Elf zahlreiche Nachlässigkeiten und musste ein ums andere Mal zittern. Als dann auch noch Poulsen in der 71. Minute im Strafraum seine Hand einsetzte, zu recht mit Gelb/Rot vom Platz gehen musste und Hannovers Christiansen den von zuvor Rost gehaltenen Strafstoß von Konsonantenwüste Brdaric zum 1:2 abstaubte (73. Minute) wurde es richtig hektisch. Mit viel, viel Glück retteten sich die dezimierten Schalker über die Spielzeit und behielten letztlich die drei Punkte. In der Tabelle verharrt Schalke auf Platz vier, allerdings sind es nun nur noch zwei kleine Punkte bis zum zweiten aus Bremen, der am Wochenende nicht über ein 1:1 in Leverkusen hinaus kam. Mehr zum Spiel in Hannover schreiben die Homepage des FC Schalke 04, der kicker und sport1.de.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben