Verdiente Niederlage in München

20. Mrz. 2006 | Keine Kommentare

Lederhose - Quelle: www.de.wikipedia.orgDie Lederhosen dürfen die Bazis anbehalten und auch die Punkte bleiben diesmal in München. Vermeintlich glatt mit 3:0 verlor der FC Schalke 04 gestern abend vor den Toren des größten Dorfs der Welt. Und letztendlich war es sogar eine verdiente Niederlage für müde Schalker, die 30 Minuten lang die Hausherren dominierten, dann aber stark nachließen und den Bayern drei Tore schenkten. Das 1:0 durch Salihamidzic (48. Minute) nach einer Freistoß-Flanke – ein klarer Zuordnungsfehler in der Abwehr. Das 2:0 durch Pizarro in der 56. Minute – die Folge des Rückstand-Schocks. Das 3:0 durch Makkay in der 89. Minute – ein Geschenk von Abwehrspieler Mladen Kristajic und Schalkes Keeper Frank Rost an den schwächelnden Star. Das alles hätte nicht sein müssen. Naja, egal, Schwamm drüber. Schwamm auch über die wohl kurioseste gelbe Karte der diesjährigen Saison. Die hatte Schalkes Christian Poulsen beim Stand von 0:0 kassiert, weil er – so Schiedsrichter Lutz Wagner – seinen Kopf mit Vorsatz und voller Wucht gegen den Ellenbogen von Bayerns Demichelis geschlagen hatte. Der kicker schreibt dazu: “Eine unschöne Szene gab es in der 33. Minute, als nach einem Gerangel zwischen Demichelis und Poulsen vor einer Ecke Schiedsrichter Wagner dem Schalker die Gelbe Karte zeigte. Eigentlich hätte er aber dem Argentinier die Rote Karte zeigen müssen, da er dem Dänen den Ellenbogen ins Gesicht checkte.” In der Tabelle bleibt Schalke trotz der Niederlage auf dem dritten Platz. Am kommenden Samstag geht es in der heimischen Arena gegen den VfL Wolfsburg weiter, dann allerdings ohne Marcelo Bordon (Gelbsperre) und wohl auch ohne Dario Rodriguez (Muskelfaserriss).

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben