Nur kucken, nicht anfassen!

27. Apr. 2006 | Keine Kommentare

Der FIFA (Trademark) WM (Trademark) Pokal (Trademark) befindet sich derzeit auf Deutschlandtournee. Nach dem Vorbild der Olympischen Flamme (Trademark) wird er derzeit beinahe täglich in einer anderen Stadt gezeigt. Heute gastiert er in Duisburg, am 1. Mai wird er in Gütersloh öffentlich zur Schau gestellt. Zuvor war er bereits in so brodelnden Metropolen wie Bad Kissingen, Wangen oder Cottbus zu sehen. Kurzgesagt: Den goldenen Prengel wird man überall dort zu Gesicht bekommen, wo man ohnehin noch nie hinreisen wollte. Für die Besucher gilt übrigens: Nur kucken, nicht anfassen! Denn berühren dürfen den Pokal nach den Regularien der FIFA (Trademark) nur amtierende oder ehemalige Weltmeister sowie Staatsoberhäupter. Letztere haben ihr Privileg der Dreistigkeit des ghanaischen Präsidenten zu verdanken, der bei einem offiziellen Termin einfach mal ungefragt hinlangte. Die Trademark (FIFA) erweiterte daraufhin den Kreis der Auserwählten. Bleibt die Frage: Wenn nur Weltmeister und Staatschefs den Pokal berühren dürfen… Wer transportiert ihn dann eigentlich auf seiner Tournee?

Abgelegt unter Fußball allgemein

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben