Die Zwei, immer wieder die Zwei

19. Dez. 2006 | Keine Kommentare

Nach dem hart erarbeiteten 1:0-Sieg bei Arminia Bielefeld, der Schalke als Nummer ZWEI der Tabelle überwintern lässt, hat der Club gestern überraschend noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Aus Brasilien kommt noch ein ZWEITER Gustav – genauer ein Gustavo Franchin Schiavolin (Foto). Der erste Gustav heißt Varela und spielt bekanntlich schon seit ein paar Jahren bei den Knappen. Der Neue ist 24 Jahre alt, hat im Jahr 2003 mal acht Spiele für Dynamo Moskau gemacht und wechselt ablösefrei von Paraná Clube in Brasilien zum FC Schalke 04. Es ist somit sein ZWEITES Engegement in Europa. Der Innenverteidiger erhält, es überrascht nicht, die Rückennummer ZWEI. Übrigens: Der ZWEITE Gustl auf Schalke ist wie so viele andere ein ROGON-Spieler. ROGON? ROGON? Maulwurf? Da war doch mal was…

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben