Leichte Besserung an der Verletztenfront

07. Mrz. 2007 | Keine Kommentare

Der FC Schalke 04 scheint einen fähigen Medizinmann gefunden zu haben. Nur drei Wochen nachdem bei Gustavo Varela – offensichtlich fälschlicher Weise – ein Kreuzbandriss und somit das Saisonende diagnostiziert wurde, meldet sich der Uruguayer am kommenden Wochenende wieder zurück auf Schalke und kann eventuell schon gegen Stuttgart auf einen Einsatz hoffen. Auch Gerald Asamoah, dem in der ersten Runde des UEFA-Cups beim AS Nancy beinahe ein Bein abgerissen wurde (ich erinnere mich noch lebhaft an den DSF-Kommentator, der erst nach der siebten Wiederholung eingestand, dass es sich bei der Aktion “womöglich doch” um ein Foul gehandelt haben könnte) kehrt in diesen Tagen in den Kader zurück und kann eventuell schon in Hannover auf der Bank sitzen. Das berichtet u.a. der kicker.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben