Schwaches Schalke verteidigt Tabellenführung

10. Mrz. 2007 | Keine Kommentare

Fußball ist manchmal wirklich merkwürdig: Da spielen die Schalker in den letzten beiden Heimspielen gegen Leverkusen und Hamburg eigentlich richtig gut, verlieren aber dennoch beide Spiele. Und heute in Hannover laufen die Königsblauen wie eine Horde Grundschüler über den Platz, die noch nie einen Ball aus der Nähe gesehen hat und werden für die vielleicht schlechteste Saisonleistung mit einem Punkt belohnt. Dabei hatte alles sogar noch viel besser angefangen, denn Schalke ging nach einem Freistoß von Mesut Özil in der zweiten Minute mit 0:1 in Führung. Der nach wie vor formschwache Halil Altintop war es, der den Ball die entscheidende Richtungsänderung gab. Doch im direkten Gegenzug glich Hannover nach einem Eckball aus. Tarnat nutze die Verwirrung in der Schalker Abwehr und – man muss es so hart sagen – einen dummen Fehler von Schlussmann Manuel Neuer (fausten, Junge, fausten!) zum 1:1. Danach tat sich 86 Minuten lang überhaupt nichts mehr auf dem Feld. Ein Fehlpass folgte auf den anderen. Erst in der Nachspielzeit wurde es wieder etwas turbulenter, als Neuer gleich zweimal die sichere Hannoveraner Führung verhinderte. Durch das zeitgleiche 0:0 der Stuttgarter im Heimspiel gegen Wolfsburg ändert sich vorerst an der Tabellenspitze nichts. Und auch die Bayern können morgen gegen Bremen spielen wie sie wollen, der Tabellenführer nach dem 25. Spieltag heißt nach wie vor FC Schalke 04. Allerdings – der komfortable Punktevorsprung ist mittlerweile restlos aufgezehrt! Mehr zum Spiel in Hannover steht im kicker.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben