Schalke holt den wichtigen Punkt in Valencia

29. Nov. 2007 | Keine Kommentare

Ein Punkt in Valencia, egal wie, Hauptsache nicht verlieren und dann auf die Schützenhilfe von Chelsea hoffen – gestern Nachmittag hätte ich diesen Satz voll unterschrieben. Nach den 90 Minuten im Estadio Mestalla hat Schalke seinen Punkt, hat Chelsea beim 4:0 in Trondheim alles richtig gemacht, und dennoch weiß man nicht so recht, ob man zufrieden oder enttäuscht sein soll. Denn gegen 60 Minuten lang in Unterzahl spielende Spanier (Albelda hatte nach einem rüden Foul an Rafinha in der 32. Minute Rot gesehen) war gestern viel mehr drin.

Schalke begann zunächst auch gut, hielt in den ersten 30 Minuten die Fäden voll in der Hand, ohne jedoch größere Chancen verbuchen zu können. Ausgerechnet mit dem Platzverweis kamen die Gastgeber dann ins Spiel. Zwar hatte Schalke zu Beginn der zweiten Halbzeit (51. Minute) nach einem feinen Zuspiel von Özil auf Altintop eine nahezu 100%ige Möglichkeit, die der wieder genesene Stürmer frei vor Torhüter Canizares fahrig verschlampte, doch ansonsten baute man mehr und mehr ab und ermöglichte es so Valencia, überhaupt ins Spiel zu kommen. Mit fortschreitender Dauer schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten in das königsblaue Spiel ein. Ab der 70. Minute wollten dann selbst Pässe über drei Meter nicht mehr gelingen.

Fast zwangsläufig ergaben sich so Chancen für die Spanier, die nur mit einem Sieg noch eine Chance auf das Achtelfinale gehabt hätten. Gehabt hätten, wohlgemerkt! Denn auch wenn die Hausherren in der 91. Minute durch Silva noch einmal eine Riesenchance vergaben – letztendlich blieb es beim verdienten 0:0 in einem sehr schwachen Spiel.

Ein Ergebnis, das Schalke nun in eine komfortable und zugleich verzwickte Situation bringt. Gewinnt man in zwei Wochen in der Arena gegen Trondheim steht man zum ersten Mal im Achtelfinale der Champions-League. Holt man nur einen Punkt oder verliert gar, kann dies unter Umständen auch Platz vier und somit das komplette Europapokal-Aus bedeuten. Bereits nach dem Heimspiel gegen Chelsea hatte ich zu einem Freund gesagt: “In dieser merkwürdigen Gruppe ist es schwieriger Dritter als Zweiter zu werden.” Ich hätte mir den Satz patentieren lassen sollen.

Mehr zum Spiel in Valencia schreibt das “Handelsblatt”. Wer Dank der “umfassenden” Berichterstattung im Free-TV noch überhaupt keine bewegten Bilder der gestrigen Partie gesehen hat, der surft beim Schalke04-TV auf “Maxdome” vorbei, meldet sich an und zieht sich für 49 Cent die Zusammenfassung rein.


www.maxdome.de

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben