Schalke bucht die Dauerkarten ab

03. Jun. 2008 | Ein Kommentar

Soeben hat sich der FC Schalke 04 mit einem Betrag in Höhe von 182 Euro von meinem Konto bedient. Für jedes der 17 Heimspiele, die ich im kommenden Jahr in der Bundesliga vom Stehplatz-Block “K” aus verfolgen werde, sind somit aktuell 10,71 Euro zu berappen. Immer noch ein vergleichsweise günstiges Vergnügen. Die von Manager Andreas Müller gerne verbreitete Mär, dass Schalke mit die günstigsten Kartenpreise der Liga verlangt, ist nicht erst seit Matthias Berghöfers statistischer Aufstellung allerdings längst widerlegt. [via]

Abgelegt unter Schalke

Ein Kommentar zu “Schalke bucht die Dauerkarten ab”

  1. muirislandam 13. Juni 2008 um 22:18 1

    Solange die Leute die Preise zahlen, solange werden die Preise erhöht. Das gilt auch für das Bier. Vor den Erhöhungen habe ich mind. 5 Bier in der Halle pro Spiel getrunken. Jetzt ist es nur noch eines.

    Desweiteren tausche ich meine DK für diverse Auswärtsspiele.
    Fazit: Je mehr ich zu Hause zahlen muß, desto weniger Geld bekommt Schalke von mir. Ich sehe nicht ein, daß ich mehr trotz großer Gewinne noch mehr zu blechen.

    Ansonsten versuche ich mir so wenig wie möglich die Propaganda auf der Webseite anzulesen und bin dankbar für Leutz wie Matthias Berghöfer.

    In diesem Sinne
    Glückauf

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben