Vertragsrecht 2.0

27. Jun. 2008 | Keine Kommentare

Entweder ist Schalkes Manager ein hochgradig gerissener Feilscher, der locker jeden zweiten orientalischen Basarhändler in den Ruin treiben könnte, oder er hat irgendetwas im Vertragsrecht nicht verstanden. Anders kann ich diese Aussage aus dem heutigen “Reviersport” nicht deuten:

Die von Enschede aufgerufenen acht Millionen Euro werden wir nicht zahlen!

Jedem seine Meinung. Aber bleibt einem letztendlich nichts anderes übrig, wenn eben exakt diese Zahl als “festgeschriebene Ablösesumme” in Orlando Engelaars Vertrag steht? Und wie würde Müller reagieren, wenn ein anderer Manager Spieler von Schalke verpflichten möchte, dabei aber nicht bereit ist, die festgeschriebene Summe zu berappen?

Abgelegt unter Schalke

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben