Es muss wieder gerechnet werden

22. Apr. 2009 | 3 Kommentare

Es kommt wirklich selten vor, dass mich eine Zeitungsmeldung, die bereits seit einem Tag online verfügbar ist und auch nur ansatzweise irgendetwas mit Schalke zu tun hat, überrumpelt. Aber bei der folgenden ist es so. Denn wie “Der Westen” herausgefunden hat (haben will?), bestehen doch noch Chancen für den Bundesliga-Sechsten in die dem UEFA-Cup folgende “Europa League” einzuziehen. Bislang war ich mir sicher, dass der Startplatz über den DFB-Pokal nur an den Sieger oder den unterlegenen Finalgegner geht (Ausnahme: beide Finalgegner haben sich bereits über die Liga international qualifiziert). Deshalb dachte ich auch, dass Leverkusen gestern nach dem 4:1 über Mainz mindestens die halbe Miete des “Europa League”-Einzuges feiern konnte und nun “nur” noch auf einen Hamburger Sieg im heutigen Halbfinale gegen Werder Bremen hoffen müsse. Doch anscheinend hat sich da etwas geändert. Und zwar derart, dass man aus Schalker Sicht heute ernsthaft hoffen muss, dass der HSV ins Pokalfinale einzieht und sich anschließend darüber so freut, dass es in der Liga nur zu Platz 4 oder 5 reicht. In diesem Fall rückte nämlich der Tabellen-Sechste nach und Leverkusen schaute in die Röhre. Überhaupt muss man dem HSV ein gewisses Maß an Misserfolg im Erfolg wünschen. Denn im UEFA-Pokal verhält es sich ähnlich. Nur wenn Hamburg den Titel holt und in der Liga auf den “Europa League”-Plätzen vier oder fünf landet, gibt es einen zusätzlichen Startplatz für die Bundesliga. Kurzgesagt: Hamburg sollte in den Cup-Wettbewerben so ziemlich alles, in der Liga so ziemlich nichts mehr gewinnen. Verwirrend, oder? Hier gibt es das ganze auch noch einmal zum nachlesen.

Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

3 Kommentare zu “Es muss wieder gerechnet werden”

  1. matthiaßam 23. April 2009 um 08:14 1

    Dann müssen wir ja nun nicht mehr so viel rechnen, weil niemand damit gerechnet hatte, dass Wiese 3 mal im Elfmeterschießen hält.
    Ich rechne auch nicht unbedingt mit einem Sieg in München, wünsche mir aber wenigstens einen guten Schiri, mit dem ich allerdings auch nicht rechne. Es könnte aber durchaus ein Sieg werden!
    GLÜCK AUF!

  2. Marcel04am 23. April 2009 um 09:50 2

    War ja klar, dass auf den HSV aus Schalker Sicht wieder mal kein Verlass ist. Diese Umfallermannscharft ist spätestens seit dem Bundesligafinale 2000/2001 bei mir untendurch.

  3. Matthiasam 23. April 2009 um 09:56 3

    Aus Schalker Sicht ist das gestrige Ergebnis sicherlich suboptimal. Aber ich finde es gut, dass sich nun zwei Mannschaften im Finale gegenüberstehen, für die es wirklich ein Finale ist: Entweder gewinnen oder verlieren. Entweder Pokalsieger oder Pokalverlierer. Entweder Europaleague oder keine Europaleague. In den letzten Jahren ist für meinen Geschmack zu oft der unterlegene Pokalfinalist noch ins internationale Geschäft gerutscht, was den Pokal m.E. abgewertet hat.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben