Ergebnisse der Sozioland-Fußball-Umfrage 2010

17. Mrz. 2010 | 3 Kommentare

Folgende Mail landete vor ein paar Minuten in meiner Inbox:

Liebes Matthias Schalke Page-Team,

anbei schicken wir Ihnen die Ergebnisse unserer diesjährigen Fußball-Umfrage, die Sie bei Angabe des Links gerne auf Ihrer Webseite verwerten und veröffentlichen dürfen. (…)

In einer kurzen, aber kontrovers geführten Diskussion des Matthias Schalke Page Redaktionsteams wurde der Entschluss gefasst, die wirklich sehr umfangreichen Ergebnisse der Umfrage hier öffentlich zu machen. Allerdings verbunden mit dem deutlichen Hinweis, keiner Statistik weiter zu trauen, als man den Statistiker werfen kann.

Abgelegt unter Fußball allgemein

3 Kommentare zu “Ergebnisse der Sozioland-Fußball-Umfrage 2010”

  1. Anno1904am 18. März 2010 um 08:26 1

    Keiner mag uns – scheiß egal!

  2. Christianam 20. März 2010 um 16:33 2

    Hoffenheim hat es im 2. Jahr Bundesliga schon zum
    2.unbeliebtesten Club nach den Bauern gebracht !

    Nicht schlecht, das meinte Ballfreund Rangnick wollte mit dem
    Satz: “wir sind unserer Zeit voraus”

  3. Matthiasam 22. März 2010 um 19:53 3

    Ich denke, bereits im ersten Jahr war das “Phänomen Hoffenheim” nahezu jedem Fan einer “normalen” Mannschaft (mit Historie; mit Leichen im Keller; mit einer Phase voller Schulden; mit einer Phase, in der man im Geld nur so schwamm; mit Erfolgen; mit Misserfolgen etc.) ein Dorn im Auge. Da aber mittlerweile der Erfolg bei Hoffenheim ausgeblieben ist, die Mannschaft sogar so ziemlich den strunzlangweiligsten Fußball der Liga spielt und auch Meister Rangnick nicht jede Woche auf’s Neue meint, Deutschland den Fußball erklären zu müssen, hat jetzt auch das “neutrale Fußballvolk” eine andere Sichtweise auf diesen Verein.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben