Auswärtsspiel

12. Aug. 2010 | 12 Kommentare

Zwei Wochen unangekündigte Blog-Pause liegen hinter mir. Eine Pause, die einen wirklich guten Grund hatte. Für alle, die hier ausschließlich etwas über Schalke lesen möchten, kommt jetzt die kurze Erklärung: Ich kündige Urlaube grundsätzlich nicht an, da ich ansonsten gleich ein “Bitte einbrechen!”-Schild an mein Büro und vor meine Wohnung hängen könnte. Wer hingegen wissen will, warum ich in letzter Zeit generell etwas schweigsamer war – und das lag nicht nur an der fußballerisch unterirdischen WM – kann weiterklicken. Aber bitte nachher nicht meckern, dass es Off-Topic war.

Samstag, 31. Juli 2010
samstag01
Noch ist alles ruhig im kärnterischen Dellach bei Hermagor am Pressegger See.

 
Sonntag, 1. August 2010
sonntag01
Die ersten Gäste treffen selbsttätig ein bzw. werden von mir vom Flughafen Klagenfurt oder Bahnhof Villach abgeholt. Stellvertretend für die letztendlich nahezu 60 aus Deutschland angereisten Familienmitglieder, Freunde und Verwandte steht hier die zweijährige Karla.

 
Montag, 2. August 2010
Der “offizielle Teil” des Auswärtsspiels beginnt. Für den Montag hatten Sarah und ich einen Almbesuch mit Besteigung des 2000 Meter hohen Dellacher Hausberges Poludnig vorgesehen. Mit auf die Alm gekommen waren dabei noch nahezu alle, trotz zwischenzeitlicher tierischer Straßensperren.

montag01

montag03

montag02

Doch der kritische Blick meiner Schwägerin Tamara deutet es schon an: Kurz vor dem Gipfelaufstieg verließ Einige der Mut.

montag04

montag07

montag06

montag05

montag08

Genau deshalb fällt das Gruppenbild auf dem Gipfel auch etwas kleiner aus, als das auf dem Parkplatz am “Poludnig Basislager”.

 
Dienstag, 3. August 2010

Unser Geschenk an unsere Gäste war eine gemeinsame Bustour durch Kärnten. Es ging nach Unterkärnten, nach Klagenfurt, zum Wörthersee, in den Nationalpark Nockberge und in die Innerkrems. Und wenn man so ein Ereignis schon unter das Motto “Auswärtsspiel” stellt und jede Menge Fußballfans zu Gast sind, muss natürlich auch das Wörtherseestadion in Klagenfurt im Rahmen einer Privatführung besichtigt werden. Ehrensache!

dienstag03

dienstag01

dienstag02

 
Mittwoch, 4. August 2010

Ein erster echter Höhepunkt stand am Mittwoch an. Am Abend versammelten sich rund 100 Gäste – Einheimische und Urlauber – am Haus meiner Eltern zur “Blau-Weißen Nacht”. Es ging Geschirr zu Bruch, doch Sarah, die extra ihr Schalke-Trikot gegen ihr blau-weißes Dirndl getauscht hatte, und ich konnten mit handelsüblichen Haushaltsgeräten Abhilfe schaffen. Gefeiert wurde bis nach dem Morgengrauen.

freitag18

mittwoch02

freitag17

mittwoch01

mittwoch03

mittwoch04

mittwoch05

Gruppenbild mit der Dellacher Burschenschaft.

mittwoch08

mittwoch07

mittwoch06

mittwoch09

 
Donnerstag, 5. August 2010

Lange, lange, lange ausschlafen… Am Abend ging es mit fast der gesamten Festgesellschaft in eine kleine aber feine Pizzeria ins benachbarte Tarvisio in Italien.

donnerstag01

 
Freitag, 6. August 2010

Am Morgen starteten einige unserer Gäste auf eine gepflegte Runde Buschball. Sarah und ich hatten dafür leider keine Zeit.

freitag02

freitag01

freitag03

Und spätestens die kommenden Fotos dürften erklären, warum ich in den letzten Wochen kaum zum bloggen gekommen bin.

freitag05

freitag04

freitag07

freitag06

freitag08

freitag09

freitag10

freitag12

freitag11

freitag13

freitag14

freitag15

Danke an alle, die Sarah und mir in der vergangenen Woche einen Traum erfüllt haben, an dem wir fast ein Jahr lang herumgeplant und herumorganisiert haben.

Danke für diesen Auswärtssieg!

Und demnächst – versprochen – geht es hier wieder vorrangig um Schalke.

Abgelegt unter Leben analog

12 Kommentare zu “Auswärtsspiel”

  1. Hendrikam 13. August 2010 um 01:58 1

    “Sobald ein Transferfenster geöffnet ist, lehnen sich Raktitic und sein Berater beinahe schon folkloristisch heraus, um nachher zu verkünden, dass der Spieler auf Schalke “jetzt richtig” angreifen wolle. Allein mir fehlt inzwischen längst der Glaube daran. Mag ja sein, dass ich diese Zeilen in einem Jahr aus dem Archiv krame und mich darüber ärgere, dass ich dem überragenden Mittelfeldstar der abgelaufenen Bundesligasaison an dieser Stelle keine Lobeshymne habe zukommen lassen. ”

    Das kam von dir vor der letzten sasion. Ganz so weit ist es nicht gekommen, aber er ist meiner meinung nach ein schlüsselspieler, oder wie siehst du das? :D

  2. murdockam 13. August 2010 um 02:43 2

    Dann gratulier ich hier doch mal ganz herzlich und wünsche dem Brautpaar alles Gute für die Zukunft.

  3. Herr Wielandam 13. August 2010 um 10:30 3

    Hui, herzlichen Glückwunsch!

  4. wilboram 13. August 2010 um 10:41 4

    Auch an dieser exponierten Stelle möchte ich nochmals meine herzlichen Glückwünsche hinterlassen. Wir stossen dann in der Arena auf das Brautpaar an….

  5. Nepomu113am 13. August 2010 um 14:31 5

    Herzlichen Glückwunsch!
    Wünsche Euch beiden alles Gute!

  6. Löbbiam 14. August 2010 um 09:02 6

    Herzlichen Glückwunsch !

    In so ener Traumkulisse zu heiraten und dann noch so eine hübsche Braut !!!

    Macht was draus und haltet`s wie die Schalker !

    EIN LEBEN LANG

    Löbbi

  7. matthiaßam 14. August 2010 um 09:19 7

    Hut ab, sogar ein Gast aus der SBZ.
    Euch alles Gute (hier: GLÜCK AUF) von mir und natürlich auch von M. !

  8. Beneam 14. August 2010 um 12:27 8

    @matthiaß
    Der mit dem Shirt ist leider fake… Die zwei echten ehem.-SBZ-Bewohnerinnen waren äußerlich nicht als solches zu erkennen ;) Eine ist sogar auf mehreren Photos hier zu erkennen, kannst ja mal raten, welche es ist…

  9. Brigitte Schulzam 14. August 2010 um 22:55 9

    Hallo Matthias.
    Herzlichen Glückwunsch ! Löbbi hat recht, einfach toll in einer solchen
    Traumkulisse zu heiraten. Ich wünsche Euch beiden alles Glück der Erde
    und wie schon gesagt, haltet es wie die Schalker – EIN LEBEN LANG -

  10. kurtspaeteram 17. August 2010 um 10:19 10

    Schön. Herzlichen Glückwunsch.

  11. hellwacham 18. August 2010 um 14:44 11

    Herzlichen Glückwunsch Matthias (und an Sarah natürlich!)

  12. Dr. Starkam 18. August 2010 um 17:35 12

    Als regelmäßiger Leser, der noch nie die Kommentarfunktion genutzt hat, möchte ich das hiermit zum ersten mal tun:

    Herzlichen Glückwunsch dem Brautpaar, auf viele wundervolle Jahre!

    Danke auch für den gelungenen Blog und viele interessante Denkanstöße, weiter so!

    Glück Auf aus Kassel!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben