Nach München zum Chefchen

29. Apr. 2011 | 8 Kommentare

Bastian Schweinsteiger will nicht „Chefchen“ genannt werden, schon gar nicht von einem Pisser. Und „Schweini“ geht ja schon ganz lange gar nicht mehr – sagt Chefchen Schweini. Vielleicht sichert er sich nach „Schweini“ jetzt ja auch noch den Markennamen „Chefchen“.  Und irgendwann bringt er ein Produkt unter verkürztem Doppelnamen auf den Markt. Das „Schweinchen“ vielleicht… Ich fänd’s witzig.

Ich muss schon verdammt hart nachdenken, um dem bevorstehenden Spiel am Samstagabend beim FC Bayern noch einen sportlichen Reiz abzugewinnen. Ja klar – da gibt es das Fernduell der Bayern mit Hannover um Platz 3. Doch ganz ehrlich? Ist mir doch strunzegal, wer sich diesen Platz krallt. Wenn’s Hannover wird, dann kann man jedoch davon ausgehen, dass deren Torhüter Ron Robert Zieler -sollte am medial vermuteten Interesse des FC Schalke tatsächlich etwas dran sein – nicht günstiger und eine Verpflichtung auch aus sportlichen Gründen deutlich unrealistischer wird. Es gibt halt immer auch die Kehrseite der schadenfreudigen Medaille.

Als ich mich vor Saisonbeginn um die Teilnahme an der von einem befreundeten Fanclub organisierten Fahrt nach München bewarb, hatte ich die Hoffnung, dass es für uns in der Meisterschaft um höhere Weihen gehen könnte. Als ich dann in der Winterpause die Zusage für das Ticket erhielt, dachte ich, dass Schalke im Rahmen einer furiosen Rückrunde zumindest noch in die Europa-League-Ränge stürmen wird. Heute weiß ich, dass die Fahrt ausschließlich touristischen Zwecken und der Begutachtung hochgehaltener Zettel dienen wird. Große Lust habe ich nicht. Es ist beinahe wie eine Party, auf die man widerwillig geschleppt wird. Manchmal, wenn auch eher selten, stellen sich dann jedoch ausgerechnet diese Partys als die absoluten Knaller heraus.

Schau‘n mer mal.

Abgelegt unter Schalke

8 Kommentare zu “Nach München zum Chefchen”

  1. hellwacham 29. April 2011 um 12:31 1

    Ich schau auch. Als ich die Gelegenheit zum Kartenkauf bekommen habe, hatte ich noch ähnliche Erwartungen und mir ernsthaft überlegt, ob ich mich traue kann, inmitten der Roten mein königsblaues Leibchen zur Schau zu stellen.
    Bei allem, was ich heute weiß und fühle, bin ich gar nicht mehr so verbissen und werde ganz entspannt auf Event-Fan machen. Shoppen mit der Liebsten bis kurz vor Spielbeginn, hübschen Abend danach gestalten und zwischendurch wäre es mir doch ein wirkliches Vergnügen, sänge am Ende der 90 Minuten die Schalker Kurve und ich inmitten der Roten leise mit:

    “ZIEHT DEN BAYERN DIE LEDERHOSEN AUS!”

  2. David04am 29. April 2011 um 13:05 2

    Ein Kumpel von mir meinte gestern (allerdings nachts gegen 4 nach Einnahme einer Reihe hochalkoholischer Getränke), dass die Bayern 4 Mal ein Finale ausrichten durfte und selber dafür 3 Mal nicht qualifiziert waren. Sollte das stimmen, wäre ich für die Fortführung dieser Tradition. Die zusätzlichen Millionen für Zieler muss Hoeneß dann eben auf Neuer drauflegen (um diesem ebenfalls schmackhaft zu machen in der Europa League nach Wladiwostok zu fahren). In diesem Sinne: Viel Spass in München!

  3. Matthiasam 29. April 2011 um 13:11 3

    … die Bayern 4 Mal ein Finale ausrichten durfte und selber dafür 3 Mal nicht qualifiziert waren.

    Ich nehme übrigens mit großem Amusement zur Kenntnis, dass die Bayern in der öffentlichen Wahrnehmung nur 3. werden müssen um im nächsten Jahr das Champions-League-Finale im eigenen Stadion bestreiten zu können. Gab’s da eine Regeländerung? Hab ich was verpasst?

  4. David04am 29. April 2011 um 13:16 4

    Du weisst doch watt ich mein’!

  5. Matthiasam 29. April 2011 um 13:20 5

    Klar weiß ich das. :-) Ich weiß nur nicht, ob das auch alle Redakteure der großen Zeitungen wissen, die aktuell das Fernduell um Platz drei ausschließlich auf das Champions-League-Finale im kommenden Jahr reduzieren.

  6. David04am 29. April 2011 um 13:25 6

    Mein ursprünglicher Wunsch war ja der folgende: Schalke gewinnt die Champions League, qualifiziert sich für die nächste Saison und trifft im Finale dieser in München tatsächlich auf Hannover 96, während die Bayern in der Gruppenphase der Europa League rausfliegen. Man wird ja noch träumen dürfen!

  7. Carlito69am 29. April 2011 um 15:08 7

    @David04: Einen ähnlichen Plan hatte ich bis Dienstag Abend auch…

  8. kurtspaeteram 30. April 2011 um 14:27 8

    Wenns um Europapokalfinals der CL/Landesmeister geht, dann hat der Kumpel von David04 in folgendem Recht gehabt: München richtete das Endspiel 1978/79 und 1996/97 aus. Beide Male waren die Bayern nicht einmal für den Wettbewerb qualifiziert (Köln 78/79 bzw Dortmund 96/97) . Geschweige denn fürs Finale. Diesmal wäre mit Platz 4 in der Liga das Triple sicher. (von einem vierten mal weiss ich nix, was nix heissen soll)

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben