Finale S04 – das Twitter-Projekt zum Pokalfinale

16. Mai. 2011 | 2 Kommentare

Liga vorbei, Mund abputzen und nach vorne blicken. Für Schalke sieht ausgerechnet eine komplett vermurkste Bundesliga-Spielzeit eine Belohnung vor: die Teilnahme am Pokalfinale in Berlin. Es ärgert mich, dass das Spiel allenthalben als „die letzte Möglichkeit zur Europa-League-Qualifikation“ dargestellt wird. Mir persönlich ist es egal, ob Schalke in der kommenden Saison donnerstags in Estland spielt oder nicht. Denn finanziell ist die Europa-League nicht der sprudelnde Geldquell, der eine Doppelbelastung in einer Saison des notwendigen spielerischen Neuaufbaus rechtfertigt. Für mich geht es in Berlin allein um die Chance, einen Titel zu feiern. Allzu viele davon habe ich in meinen 37 Lebensjahren mit den Königsblauen noch nicht erleben dürfen. Aber gut – das ist nur meine Sichtweise. Andere sehen das sicherlich anders. Um unterschiedliche Sichtweisen, unterschiedliche Perspektiven und unterschiedliche Impressionen geht es beim Projekt „FinaleS04“.

Seit ein paar Wochen feilen zwölf Schalke-Blogger hinter den Kulissen an der Umsetzung einer Idee, die die Sichtweisen der Beteiligten auf das Finalwochenende in Beschlag nehmen wird – und damit vielleicht, sicherlich, hoffentlich auch die Sichtweisen von einigen Hundert oder gar Tausend an Schalke interessierten Internetusern weltweit. Denn die Teilnehmer von „FinaleS04“ laden dazu ein, mit ihnen „04 Tage im Zeichen des Pokalfinals 2011“ hautnah zu erleben. Ich freue mich darauf, meinen Teil zu „FinaleS04“ beitragen zu können.

„FinaleS04“ ist der Name eines Twitter-Accounts, der von Donnerstag bis Sonntag die Mitteilungen von zwölf Autoren bündeln wird. Einige der Autoren fahren am Wochenende nach Berlin, mit Eintrittskarte oder ohne. Andere schauen sich das Spiel beim Public Viewing in der Arena oder in einer Fankneipe, am heimischen TV zusammen mit Duisburger Fans oder – aufgrund einer Dienstreise – im fernen Helsinki an. Egal wo sich die Autoren gerade befinden: Sie alle erleben ein und dasselbe Ereignis, jedoch aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln, die sie in Echtzeit und ungefiltert schildern werden. Die Verschmelzung unterschiedlicher Perspektiven kann eine völlig neue Perspektive ergeben. „Kann“ schreibe ich, weil sich die Teilnehmer einig sind, dass „FinaleS04“ in erster Linie ein Experiment sein wird, dessen Resultate von erbärmlich bis grandios reichen können.

Du musst keinen Twitter-Account eröffnen, um live dabei zu sein. Du kannst die „Tweets“ auch auf der Twitter-Accountseite oder bei Facebook verfolgen. Wenn du allerdings Twitter-User bist, ist es dir mit einem Klick möglich, FinaleS04 zu folgen und keine einzige Impression der 04 Tage zu verpassen. Übrigens deutet es der Zeitrahmen bereits an, dass es bei FinaleS04 gar nicht mal nur um die 90 bis 120 Minuten auf dem Spielfeld, sondern um das ganze Drumherum gehen wird: die Reise, die Suche nach einer Eintrittskarte, die heimische Grillparty, die Stimmung in der Veltins-Arena, die Emotionen in Gelsenkirchen am Tag danach, die Freude oder die Enttäuschung.

Weitere Informationen gibt es auf www.FinaleS04.de. Und solltest du jetzt immer noch nicht wissen, was dich von Donnerstag bis Sonntag erwartet – mach‘ dir nichts daraus, wir Autoren wissen es ja selbst nicht. Sonst wäre es ja auch kein Experiment, das es in dieser Weise in Deutschland sicherlich noch nie gegeben hat.

Viel Spaß mit FinaleS04!

Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

2 Kommentare zu “Finale S04 – das Twitter-Projekt zum Pokalfinale”

  1. Pitteram 16. Mai 2011 um 08:09 1

    Kann ich mir garnix drunter vorstellen, hört sich aber interessant an. Da werde ich mir dann auch so ein Twitter-Dings zulegen. Tolle Idee!

  2. Carlitoam 16. Mai 2011 um 21:00 2

    Na dann mal viel Spaß Euch allen!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben