Die Europa-League, das unbekannte Wesen

15. Sep. 2011 | Keine Kommentare

Los geht’s! Der FC Schalke 04 startet heute in die Europa-League-Saison 2011/2012. Doch bevor man sich die „2012“ auf die Fahnen schreiben kann, muss die Gruppenphase überstanden werden. In Cluj wartet mit Steaua Bukarest der rumänische Pokalsieger. Für den Gegner ist die Partie gegen Schalke das, was sie in der Gruppenphase für jeden Schalker Gegner sein wird: das Spiel des Jahres! Für die Eintrittskarten verlangt Bukarest in Cluj einen Betrag zwischen umgerechnet 8 Euro (günstigster Platz) und 117 Euro (VIP-Tribüne). Das hört sich jetzt nicht dramatisch an, doch wenn man bedenkt, dass der rumänische Durchschnittshaushalt über ein Monatsbudget von 350 Euro verfügt und die Karten zu Steaua-Ligaspielen zwischen 2,30 Euro und 23 Euro kosten, dann ist das ein echtes Brett. Schalke und Steaua stehen in der Pflicht allen Zuschauern heute etwas zu zeigen – nicht nur den Schalker Fans, die sich per Bus auf eine Rumänien-Rundreise begeben müssen.

Nominell ist Schalke einer der Favoriten auf die Finalteilnahme. Das ergibt sich aus der Platzierung innerhalb des UEFA-Clubrankings. Nur Atletico Madrid (17. Platz) und Sporting Lissabon (24.) liegen von allen diesjährigen Europa-League-Teilnehmern im Ranking vor Schalke (26.). Jedoch sollte man diesem Ranking auch nicht zu viel Gewicht beimessen. Es ist eine Spielerei auf Grundlage einer obskuren Berechnung. Zudem werden nach der Champions-League-Gruppenphase noch einige Teams in die Europa-League hinzukommen, die die Favoritenverhältnisse gewaltig auf den Kopf stellen werden.

Mich hat interessiert, wer die Clubs sind, die in diesem Jahr an der Gruppenphase der Europa-League teilnehmen. Klar – das Teilnehmerfeld ist kein Geheimnis. Doch wie sind diese Clubs gemäß des UEFA-Rankings einzuschätzen? Wie haben sie sich in ihren nationalen Ligen für den Wettbewerb qualifiziert? Was haben die Vereine in der Vergangenheit international erreicht? Eine Zusammenstellung nach diesen Kriterien habe ich nicht gefunden. Deshalb habe ich selbst eine erstellt.

Siehe da: Im 48er-Teilnehmerfeld tummeln sich nicht nur 8 aktuelle Meister und 10 aktuelle Pokalsieger, sondern auch massig Europacup-Titelträger. 19 Triumphe im Landemeisterpokal, Pokalsiegercup und UEFA-Cup sowie zwei asiatische Landesmeisterpokal-Titel führen die Europa-Ligisten in ihren Briefköpfen. Hinzu kommen etliche Finalteilnahmen in allen Wettbewerben. Dass mit Braga sowie Fulham auch die beiden (unterlegenen) Finalisten der beiden letzten Europa-League-Spielzeiten dabei sind und mit Atletico Madrid sogar der Titelträger des Jahres 2010 zeigt, dass wir uns auf einen interessanten Wettbewerb freuen dürfen. Ich jedenfalls freue mich. Auch wenn die Europa-League finanziell und sportlich nur die Nummer 2 auf dem Kontinent ist.

Hier das Teilnehmerfeld der diesjährigen Europa-League, geordnet nach der aktuellen Platzierung in der UEFA-Clubwertung:

.

Rang Gr. Verein Land 2010/11 Erfolge
17 I Atletico Madrid Spanien 7. CC 1962 / EL 2010
24 D Spor. Lissabon Portugal 3. CC 64 / EL-Finale 05
26 J FC Schalke 04 Deutschland 14.+Cup EL 1997
27 C PSV Eindhoven Niederland 3. EL 1978 / CL 1988
28 A Tottenham Hotspurs England 5. EL 72 + 84 / CC 63
30 E Dynamo Kiew Ukraine 2. CC 1975 + 1986
31 H Sporting Braga Portugal 4. EL-Finale 2011
40 B FC Kopenhagen Dänemark Meister
42 K Twente Enschede Niederlande 2.+Cup
45 K FC Fulham England 8. EL-Finale 2010
46 F Paris St. Germain Frankreich 4. CC 1996
50 L RSC Anderlecht Belgien 3. CC 76 + 78 / EL 83
52 G Metalist Charkiw Ukraine 3.
53 B Standard Lüttich Belgien 2.+Cup CC-Finale 1982
54 E Besiktas Istanbul Türkei 5.+Cup
55 A Rubin Kasan Russland 3.
57 I Celtic Glasgow Schottland 2.+Cup CL 67 / EL-Finale 03
59 H FC Brügge Belgien 4. CL-Finale 78
60 G AZ Alkmaar Niederlande 4. EL-Finale 1981
61 C Hapoel Tel Aviv Israel 2.+Cup
62 I Udinese Calcio Italien 4.
72 F RB Salzburg Österreich 2. EL-Finale 1994
73 L AEK Athen Griechenland 4.+Cup
74 F Athletic Bilbao Spanien 6. EL-Finale 1977
75 D Lazio Rom Italien 5. CC 1999
77 J Steaua Bukarest Rumänien 5.+Cup CL 1986
83 D FC Zürich Schweiz 2.
87 A POAK Saloniki Griechenland 4.
93 L Lok. Moskau Russland 5.
94 I Stade Rennes Frankreich 6.
95 E Stoke City England 13.
95 H Birmingham City England 18.
101 G Austria Wien Österreich 3. CC-Finale 1978
108 B Hannover 96 Deutschland 4.
111 K Odense BK Dänemark 2.
124 B FK Poltawa Ukraine 6.
131 L Sturm Graz Österreich Meister
135 E Maccabi Tel Aviv Israel 3. CL (Asien) 68 + 71
135 J Maccabi Haifa Israel Meister
142 D FC Vaslui Rumänien 3.
163 C Rapid Bukarest Rumänien 4.
165 K Wisla Krakau Polen Meister
167 F Slovan Bratislava Slowakei Double CC 1969
183 H NK Maribor Slowenien Meister
184 J AEK Larnaka Zypern 4.
185 C Legia Warschau Polen 3.+Cup
211 G Malmö FF Schweden Meister CL-Finale 1979
234 A Shamrock Rovers Irland Meister

Legende:
Rang = aktueller Platz im UEFA-Clubranking
2010/11 = nationale Platzierung in der vergangenen Saison
Cup = aktueller nationaler Pokalsieger
Gr. = Gruppenzuordnung im diesjährigen Wettbewerb
CC = Titel Europapokal der Pokalsieger
CL = Titel Europapokal der Landesmeister bzw. in der Champions-League
EL = Titel UEFA-Cup bzw. in der Europa-League.

Abgelegt unter Schalke

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben