Wann wurde der Fußball so schrecklich defensiv?

24. Nov. 2011 | 2 Kommentare

Am Dienstag gewann gewann Madrid in der Champions-League gegen Zagreb mit 6:2. Gestern siegte Valencia gegen Genk mit 7:0. Und allenthalten überschlagen sich die Kommentatoren mit ihrem Lob für den spanischen Offensivfußball. Dabei ist das Prädikat “offensiv” durchaus relativ. In Christoph Biermanns Sammelsurium “Fast alles über Fußball” heißt es eher beiläufig auf Seite 207:

Als die Rückennummern 1939 in England erstmals eingesetzt wurden, war 2-3-5 das vorherrschende Spielsystem. Die zwei Verteidiger, drei Mittelfeldspieler und fünf Stürmer wurden jeweils von rechts nach links durchnummeriert.

Fünf Stürmer, zwei Verteidiger! Das ist wirklich offensiv, Spanier!

Abgelegt unter Fundsachen,Fußball allgemein

2 Kommentare zu “Wann wurde der Fußball so schrecklich defensiv?”

  1. Herr Wielandam 24. November 2011 um 07:19 1

    Worte machen eben die Welt. Eigentlich spielt Schalke ja heutzutage stets mit 4 oder 5 “Stürmern”, es wird eben nur anders genannt.

  2. Carlito69am 26. November 2011 um 23:34 2

    Eben, alles eine Frage der Definition… ;-)

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben