Raúl überall

19. Dez. 2011 | 8 Kommentare

Raúl González Blanco hat schon einige großartige Spiele für Schalke bestritten. Am Samstag übertraf er jedoch alles von ihm gesehene im königsblauen Trikot. Das 5:0-Fußballfest gegen Werder Bremen trug nicht nur seine Handschrift, sondern war eine 90-minütige Raúl-Gala. Damit meine ich nicht nur seine drei Tore, sondern vor allem die Art und Weise, wie er das Spiel an sich riss, im Mittelfeld für Ordnung sorgte und fast schon beiläufig nahezu jeden Erfolg versprechenden Angriff einleitete. Egal wohin man auf dem Platz schaute – Raúl war längst da. Als Freund des Fußballs bleibt mir nichts anderes übrig, als mich tief vor Raúl González Blanco zu verneigen. Als Schalkefan bin ich zudem unendlich stolz, gerührt und dankbar, diese Gala live erlebt zu haben.


Rechtzeitig zum Abschluss einer Hinrunde, in der Schalke zwar in Punkten gerechnet sehr erfolgreich war, dabei aber nicht immer spielerisch brillierte, fuhr das Team am Samstag allen – durchaus berechtigt – knötternden Kritikern genüsslich über den Mund. Die Art und Weise wie Bremen – insbesondere in der ersten Halbzeit – durch eine kluge Mischung aus Pressing und Raumdeckung aus dem Spiel genommen und fein säuberlich seziert wurde, imponierte. Schalke gab keinen Zweikampf verloren, setzte konsequent den ballführenden Gegner unter Druck, provozierte Bremer Abspielfehler und schaltete dann blitzschnell in den Angriffsmodus um. Als Raúl nach 16 Minuten den Ball nach einem Pfostenschuss von Huntelaar über die Linie drückte, war auf dem Feld längst eine Zwei-Klassen-Gesellschaft zu erkennen, die den Führungstreffer nicht nur rechtfertigte, sondern notwendig machte. Da Schalke das Tempo auch nach der Führung hoch hielt und Bremen keine Möglichkeit zum Verschnaufen ließ, war auch das 2:0 nur wenige Minuten später einfach nur folgerichtig.

Eine einzige Schwächephase erlaubte sich die Mannschaft am Samstag. Als die Gäste nach der Halbzeit kurzfristig versuchten, dem Spiel auch mal den eigenen Stempel aufzudrücken, ließ sich Schalke davon beeindrucken und wankte. Doch spätestens nachdem Raúl im Mittelfeld Fuchs mit dem Auftrag, eine scharfe Flanke in den Strafraum zu ziehen, auf die Reise schickte und so seinen dritten Treffer vorbereitete, war es um Werder geschehen. Danach ergaben sich die Gäste und mussten froh sein, dass Schalke nach dem 5:0 das Tempo aus dem Spiel nahm und sich gedanklich schon auf die Pokalaufgabe in Mönchengladbach vorbereitete.

Es hat Spaß gemacht, Schalke am Samstag spielen zu sehen. Natürlich ist mir klar, dass die Mannschaft nicht in jeder Partie so ein Feuerwerk abfeuern kann und dass auch Bremen seinen Anteil am Festspiel hatte. Doch warum sollten wir uns einen derartigen Tag durch Unkerei selbst versauen? Mir fällt kein Grund ein.

Mehr zum Spiel schreibt die „Welt“.

Abgelegt unter Schalke

8 Kommentare zu “Raúl überall”

  1. Dannyam 19. Dezember 2011 um 10:19 1

    Off Topic:

    Kein 2. Bayern in NRW! Leute unterzeichnet diese Petition und verteilt den Link. Sonst ist Schluss mit Lustig und auch in der Arena darf dann nicht mehr geraucht werden!

    http://www.openpetition.de/petition/online/kein-neues-nichtraucherschutzgesetz-in-nordrhein-westfalen

  2. Voiceam 19. Dezember 2011 um 10:22 2

    Und wo ist die gegenteilige Petition, da würde ich nämlich ganz gerne “unterschreiben”.

    Und was hat das eigentlich hier zu suchen?

  3. Der Hansam 19. Dezember 2011 um 11:08 3

    Rauchverbot in der Arena? Her damit.

    Aber hier geht’s doch um den Senor?

  4. Steffam 19. Dezember 2011 um 11:53 4

    Super Petition, ich werd gleich unterschreiben! Bitte keine bayerischen Verhältnisse bei uns. Jeder kann selbst entscheiden, ob er in eine Raucherkneipe geht oder nicht!

  5. KatharinaIdaam 19. Dezember 2011 um 12:56 5

    Schöner Bericht!

    Ich denke, dass es auch gut ist, nicht jedes Wochenende so ein Spiel abzuliefern, denn können wir uns da oben weiter einnisten ohne richtig zur Kenntinis genommen zu werden und das ist für die Anderen gefährlich! Vielleicht ist das auch die ausgegbene taktische Vorgabe, Gewinnen aber so lang wie möglich nicht auffallen. Sobald eine Mannschaft Hurra-Fussball spielt rückt sie in den Fokus und wird zur Gefahr. Sollte es so sein, dann nehme ich gerne die “engen Spiele” in kauf! :-)

    Ja ich bin immernoch ganz begeistert von Samstag und danke dem Harald, dass er am Samstag krank war(es waren auch noch 2 weitere Karten frei, aber ich habe meine von Harald bekommen) und ich für ihn gehen durfte! Und weil das so war, habe ich Samstag 2×90 bzw 4×45 Schalke erlebt! Nach dem Spiel habe ich ihm die Karte zurückgebracht und bin noch ein wenig(1:30h) bei ihnen geblieben. Wir haben uns riesig über das Spiel gefreut und diskutiert und da kam ich auf die Idee zu fragen, ob es nicht auf Sky eine Zusammenfassung zu sehen gibt?! Also fix Sky eingeschaltet und dann das Spiel RE-Live angeschaut. Oh man war das ein Fest!

    Leider haben wir dadurch das ASS Intervie mit Raul verpasst, aber das kann man sich ja auch im Netzt anschaun!

    Im Stadion war es unglaublich – Gänsehaut
    So ein Hinrundenabschluss – DANKE

    So jetzt freue ich mich auf Mittwoch, denn 1. hat meine Nichte Geburtstag(7), die schon des öfteren mit mir in N2 war und sich wie Bolle freut, dass Schalke an ihrem Geburtstag so ein wichtiges DFB-Pokalspiel hat. Ein Teil der Familie (Onkel, Cousin und Opa) sind auch noch M´Gladbach Fans.

    Also ich freue mich auch über ein dreckiges 0:1!

    Glück auf

  6. Carlito69am 19. Dezember 2011 um 22:33 6

    „Als Schalkefan bin ich zudem unendlich stolz, gerührt und dankbar, diese Gala live erlebt zu haben.“

    Unterschreibe ich jetzt einfach mal so! War einer dieser Momente, die man als Schalker nicht alle Tage erlebt.

    Um so schöner, live dabei gewesen zu sein!

  7. KönigsblauMSam 20. Dezember 2011 um 19:53 7

    @ Danny
    In unserem Wohnzimmer gilt der Appell der Vereinsführung “Bitte Rücksicht nehmen und nicht rauchen”. Die Rundgänge in der Arena sind Raucherzonen. Nach meinen Beobachtungen greift diese Wunschmaßnahme ganz gut – zumindest bis zur Gesetzesänderung in NRW.

  8. Dannyam 20. Dezember 2011 um 20:33 8

    @ Königsblau,

    Es geht nicht nur um Euer Wohnzimmer, welches sehr schön ist und in welchem ich auch schon oft war.
    Es geht hauptsächlich auch darum dass es bei Euch in NRW Raucher- und Nichtraucherkneipen gibt. Was eine sehr demokratische und faire Lösung ist. Der Raucher geht in Raucherkneipen, der Nichtraucher in Nichtraucherkneipen. keiner ist gezwungen in die jeweils andere Kneipe zu gehen.
    Das dem auch so bleiben kann und nicht wie bei uns in Bayern eine ganze “Gruppe” ausgeschlossen wird, bzw. beim Ausgehen wie Hunde vor die Tür müssen deswegen diese Petition.

    Auch wenn es nicht geglaubt und teilweise negiert wird, in Bayern sind sehr viele Kneipen pleite geworden, weil sie enorme Umsatzeinbußen wegen dem strengen Rauchverbot hatten und mussten für immer ihre Türen schließen.

    Durch meine besuche in Gelsenkirchen weiß ich dass es auch Fan Kneipen gibt welche Rauchen lassen. – und dass sei dem rauchenden Schalke Fan doch auch gegönnt.

    Freundliche Grüße von einem Club Fan

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben