Frankreich – England 1:1 (analog gebloggt)

12. Jun. 2012 | 6 Kommentare

Frankreich gegen England (wenn’s das überhaupt war, Thomas Wark wägte sich bis zum Schluss nicht ganz sicher) war bis auf ein paar Minuten in der ersten Halbzeit eine ganz lahme Krücke. Der eine mit der Narbe auf der Stirn köpft ein Tor, der andere mit der Narbe an der Backe bekommt gar nichts auf die Kette. Endstand 1:1. Oder 0:0. Oder 1:0. In Cordoba, Gijon oder Donezk. Fazit: Ganz schnell vergessen aber vorher noch die Analogblogs lesen.
.

Ina (@Ina_Steinbach)

.

Max (@Max_1904)

.

Michi (@Michilinmnnchn)

.

Christoph (@nontec)

.

Kathrin (@katmjan)

.

Ossi (@supportersclub)

.

Phil (@TurnhallenPhil)

.

@rebiger

.

Tim (@almighti)

.

Tina (@dPro08)

.

Robert (@k11n)

.

Matthias (@schalkefan_de)

.

Franziska

.

Gabbo

.

Gorden (@gorden04)

.
Mit der Veröffentlichung dieses Blogposts ist noch nichts vorbei. Nach wie vor kannst du mir deinen Beitrag zu diesem Spiel schicken!

Abgelegt unter Fußball allgemein

6 Kommentare zu “Frankreich – England 1:1 (analog gebloggt)”

  1. Sebastianam 12. Juni 2012 um 09:34 1

    “Ich wünschte ich würde mich für Tennis interessieren” – Ich finde Phil hat tatsächlich Geld für seinen Spielbericht verdient! Oder nen Kuchen!

  2. Inaam 12. Juni 2012 um 09:47 2

    Dem schließe ich mich an, großer Spielbericht von Phil. Und Wark sollte eine Sonderauszeichnung dafür kriegen, dass wegen ihm alle zu Höchstform auflaufen.

  3. Matthiasam 12. Juni 2012 um 11:04 3

    Ich denke auch, dass Wark unser ganzer Dank gelten sollte. Es kann doch Keiner ernsthaft glauben, dass er das gestern NICHT mit Absicht gemacht hat.

    Ein kleiner “administrativer” Hinweis: Die ersten Tage des Analogbloggens haben gezeigt, dass mich die Einsendungen direkt nach dem Spielende beinahe lawinenartig über die unterschiedlichsten Kanäle erreichen. Wahnsinn! Danke! Ich schaffe es aber nicht, jedem Einsender eine kurze Rückbestätigung zu geben (und einfach nur “Angekommen!” schreiben möchte ich nicht, das finde ich zu unpersönlich). Sollte mir also dein Bericht durchrutschen und dieser am Morgen nach dem Spieltag nicht veröffentlicht werden, melde dich bitte kurz bei mir. Das ist dann von mir nicht böse oder zensorisch gemeint, sondern einfach nur ein Versehen.

  4. Philam 12. Juni 2012 um 19:12 4

    Kuchen, Geld & Sachgeschenke könnt ihr an Matthias schicken. Der schneidet sich ein Stück vom Kuchen ab, und leitet den Rest an mich weiter. Irgendwas wollte er mir eh noch zu schicken, weil ich so ein Depp bin. :-D

    Danke für euer Lob!

  5. Matthiasam 12. Juni 2012 um 20:04 5

    @Phil: Ich könnte auch die gesamten Werbeeinnahmen, die ich bislang während der analog gebloggten EM verzeichnen konnte, gesammelt an dich überweisen. Aber ich weiß nicht, ob du mit 43 Cent verantwortungsvoll umgehen kannst :)

    Was die Deppenauszeichnung angeht: Ja, die kommt natürlich noch. Ist nicht vergessen. Ich bitte noch um ein wenig Geduld.

  6. Philam 12. Juni 2012 um 20:07 6

    Lass mal. Ich würde das doch wieder nur in Schnaps investieren…

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben