Schalke startet 2013/2014 mit einem Heimspiel

15. Mrz. 2013 | 12 Kommentare

Nach vier Spielzeiten ohne Heimspiel zum Saisonauftakt wird der FC Schalke in die kommende Bundesliga-Runde zuhause starten. Das bedeutet zugleich, dass man als Gegner des FC Bayern im Eröffnungsspiel der Saison 2013/2014 am Freitag, 9. August 2013, nicht in Frage kommt. Und damit steht auch fest, dass der letzte Spieltag der kommenden Saison – er steigt am Samstag, 10. Mai 2014 – ebenfalls auf Schalke stattfinden wird.

Es soll immer noch Leute geben, die glauben, der Bundesliga-Spielplan werde ausgelost. Das exakte Gegenteil ist der Fall. Anhand von strengen Vorgaben werden die Paarungen von der DFL nach uns nach zusammengesetzt. Eine Vorgabe ist, dass Heimspiele regionaler Konkurrenten aus Sicherheitsgründen nicht am selben Wochenende stattfinden dürfen. Durch die beiden Meistertitel erwarb sich Dortmund in den letzten zwei Jahren das Recht auf das Eröffnungs- Spiel zuhause. Allein schon deshalb musste Schalke 04 diese Spielzeiten auswärts beginnen. Hinzu kam, dass in der aktuellen Saison die Arena am ersten Spieltag durch die Veranstaltung „Rock im Pott“ ohnehin belegt war.

Genau dieses „Rock im Pott“, das am 18. August 2013 zum zweiten Mal steigt, sorgt nun dafür, dass man als Schalker mit Planungssicherheit in die nächste Saison gehen kann. Denn in diesem Jahr wird das Tagesfestival am zweiten Spieltag stattfinden. Da die DFL aber Clubs nur in absoluten Ausnahmefällen (z.B. Stadionumbau) mit zwei Auswärtsspielen in eine Spielzeit starten lässt, ist die logische Folge: Schalke darf am ersten Spieltag 2013/14 am 10. August (Samstag) oder 11. August (Sonntag) zuhause ran. Und daraus ergibt sich ganz nebenbei auch der Saisonabschluss im eigenen Stadion.

Kurz gesagt: Wenn es dir wichtig ist, möglichst kein Heimspiel zu verpassen, solltest du deinen Sommerurlaub so planen, dass er am 9. August beendet ist. Und für das Jahr 2014 gilt, dass größere Festivitäten wie Hochzeiten o.ä. auf keinen Fall auf den 10. Mai gelegt werden sollten.

Den Rahmenterminplan der Saison 2013/2014 gibt es hier. Wer ihn studiert und die Gesetzmäßigkeiten beachtet stellt des Weiteren fest, dass direkt vor und nach der Winterpause für Schalke Auswärtsspiele anstehen.

Hier die bereits jetzt feststehenden Termine:

1. Spieltag  | 10. / 11. August 2013 | Heimspiel
17. Spieltag | 20. – 22. Dezember 2013 | Auswärtsspiel
18. Spieltag  | 24. – 26. Januar 2014 | Auswärtsspiel
34. Spieltag | 10. Mai 2014 | Heimspiel

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.

Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

12 Kommentare zu “Schalke startet 2013/2014 mit einem Heimspiel”

  1. Arne1904am 15. März 2013 um 01:54 1

    Hm, also Schalke wird wohl kaum sowohl am 17. als auch am 34. Spieltag ein Heimspiel haben. Obwohl 18 Heimspiele in einer Saison sicher eine sehr verlockende Aussicht wären…

  2. Matthiasam 15. März 2013 um 02:11 2

    In der Tat. Da der VfL Bochum nicht aufsteigt, bleibt es bei 17 Heimspielen :) Denkfehler meinerseits. Ich habe es korrigiert. Danke für den Hinweis.

  3. derwahrebaresiam 15. März 2013 um 07:27 3

    sehr schön.

    und zu beginn 2014/2015 (freitag) sollte man sich dann auch nichts vornehmen. :-)

  4. eakus1904am 15. März 2013 um 08:43 4

    Nachdem der Spielplan für diese Saison rauskam und das allgemeine Genöhle (“schon wieder kein Heimspiel am letzten Spieltag”) losging, habe ich mir mal den Spielplan der Vorsaison 2011/12 angesehen. Dabei fiel auf, das unsere Freunde aus Nürnberg die Saison mit einem Auswärtsspiel begannen, aber mit einem Heimspiel beendeten! In der Saison 2010/11 startete Lautern ebenfalls auswärts und konnte am Betzenberg den Klassenerhalt feiern.
    Es gibt also durchaus Ausnahmen in der oben aufgezeigten Regelung. Zwar in den gezeigten Fällen umgekehrt,aber es dürfte anders herum(zu Hause starten und trotzdem auswärts die Saison beenden) auch möglich sein.

    Wollen wir aber hoffen, dass du recht behältst!

  5. Matthiasam 15. März 2013 um 09:01 5

    Eakus, das von dir beschriebene Szenario ist mir in der Tat völlig neu. Aber du hast es kontrolliert und dann wird das auch stimmen. Ich frage miich nur gerade, wie das möglich sein kann. (Ernsthaft: Ich grübele wirklich und stelle deine Aussage nicht in Frage.) Mir war bislang nur die Variante “Auswärts starten, auswärts beenden” und umgekehrt bekannt.

  6. Voiceam 15. März 2013 um 10:20 6

    Normalerweise hat jeder Verein pro Saison einmal zwei Heim- und einmal zwei Auswärtsspiele hintereinander. Dadurch ergibt sich die Folge 1. Heim = 34. Heim. Manchmal, selten, aber es kommt vor, aber eben auch nicht. Warum es so ist, müßte man wohl mal einen Mathematiker (oder welche Fachrichtung?) fragen. Wenn ich mich nicht irre, war es bei Schalke auch vor nicht allzu langer Zeit mal der Fall.

  7. eakus1904am 15. März 2013 um 10:20 7

    Es geht nur, wenn man IMMER im Wechsel Heim-Auswärts spielt. Sieht dann so aus: H/A/H/A/H/A/H/A/H/A/H/A/H/A/H/A/H
    Rückrunde ist dann ja zwangsläufig umgekehrt! Also hätte man zu Hause begonnen und auswärts die Saison beendet.

    Meistens ist es aber so, dass man im Laufe der Saison zwei Heim-bzw. dann auch zwei Auswärtsspiele hintereinander hat. Wir z.B. diese Saison die Spiele München und Mainz. Dann ist das oben genannte Szenario nicht mehr möglich.

    Ich habe es auch nochmal überprüft, weil mir anhand des Spielplanes 2011/12 nur Nürnberg aufgefallen ist,aber es irgendwie-bei einer geraden Anzahl von Mannschaften- auch einen Gegenpart geben müsste. Die Bayern starteten da zu Hause gegen Mönchengladbach (Ich kann mich dunkel an eine “grandiose” Leistung des neu eingekauften Torhüters erinnern” :-) ) und beendeten die Saison eingeräuchert in Köln!

  8. [...] in der Weide (Schalkefan) berichtet, dass der FC Schalke mit einem Heimspiel in die neue Saison startet. Dann wird Julian [...]

  9. Carlitoam 15. März 2013 um 20:17 9

    Hm, dann sind wohl vermutlich für den ersten Spieltag der kommenden Saison 2 Karten in Südkurve frei. Schauen wir mal.

    Aber danke schon mal für die Info, wenn auch ohne Gewähr. ;)

  10. Rudinhoam 16. März 2013 um 08:31 10

    Der Gegenpart der Nürnberger ist – logischerweise – der Lokalrivale aus Fürth. Damit ist dann auch sichergestellt, das die beiden nie gleichzeitig Heimspiele haben.
    Der Fachbegriff der Spielplangestalter für zwei aufeinanderfolgende Heim- oder Auswärtsspiele lautet Heim-Auswärts-Fehler.
    Irgendwo auf einer Hompage eines Fußballlandesverbandes habe ich mal eine Anleitung für Spielplangestalter gefunden, die z.B. auch ermöglicht, unterklassige Ligen mit höherklassigen zu synchronisieren, so dass z.B. erste und zweite Mannschaften, die im Amateurfußball den selben Platz bespielen nicht gegeneinander antreten müssen.
    Der Spielplangestalter der zweiten Liga hat da in diesem Jahr dem 1.FC Köln Auswärtsspiel in St.Paui und Frankfurt (FSV) beschert, jeweils am gleichen Wochenende wie in der 1. Liga die mit den Kölner herzlich verbundenen Gladbachern bei den Lokalrivalen in ebengenannten Städten antreten. Das wäre mit dem o.g. Instrument ggf. vermeidbar gewesen, man hätte aber möglicherweise mehr als einen Heim/Auswärtsehler pro Mannschaft einplanen müssen, da erste und zweite Liga vor der Winterpause nicht synchrone Spieltage haben.

  11. Trixi2306am 10. Juni 2013 um 15:43 11

    Bei 18 Mannschaften ist es bei 34 Spieltagen so, dass 16 Mannschaften im Vorlauf der Saison entweder einen Heim- bzw. Auswärtsfehler haben (siehe Bor.Dortmund/Schalke 04 4./5. Spieltag Saison 2012/2013)!Denn sonst könnte man ja nie ein Heimspiel gegen Mannschaften haben, die z.B. am 1.Spieltag auch ein Heimspiel haben…
    Genau zwei Mannschaften haben diesen “Fehler” nicht. Das waren 2012/2013 Nürnberg und Fürth. Und das mit den 2 Mannschaften ist immer so (http://www.bundesliga.de/media/native/autosync/schluesselzahlen_bl_2012-2013.pdf
    )Fürth startete mit einem Heimspiel und beendete die Saison mit einem Auswärtsspiel und bei Nürnberg war es genau andersherum.

  12. Maxam 29. Juni 2013 um 19:22 12

    Da kommt unser HSV. Der HSV wird mit dem Auswärtspiel in Gelsenkirchen starten. Mal gucken wie wir da so abschneiden. Schalke ist natürlich eine weite Auswärtsfahrt, wie so viele Auswärtsfahrten, z.B wo wir nach Freiburg gefahren sind (0:0)

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben