Kuranyi schießt Werder ab

28. Nov. 2005 | Keine Kommentare

Kevin Kuranyi - © de.wikipedia.orgDank eines Doppelpacks von Stürmer Kevin Kuranyi und einer Weltklasse-Leistung von Torhüter Frank Rost, nicht zuletzt aber auch Dank des Unvermögens des SV Werder bei der Chancenverwertung, hält Schalke weiterhin zumindest “erweiterte Tuchfühlung” zur Tabellenspitze. Mit 2:1 verabschiedete man Samstag den einstigen Angstgegner aus der Arena. Es war der vierte Sieg in Folge innerhalb des laufenden Kalenderjahres gegen die Weserelf. Zuvor hatte Schalke den SV Werder bereits am 22. Januar (Bundesliga, 2:1), am 19. April (DFB-Pokal Halbfinale, 7:6 n.E.) und am 27. Juli (Liga-Pokal Halbfinale, 2:1) bezwungen. Spieler Tages war eindeutig Kevin Kuranyi, der in der zweiten Spielminute Torriecher bewies und einen verunglückten Rückpass von Bremens Naldo zum 1:0 verwandelte. Auch in der 64. Minute stand er genau richtig, als Bremens Schlussmann Reinke einen starken Schuss von Kobiashvili nur abprallen lassen konnte. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die von der 15. bis zur 60. Minute überlegenen Bremer hatte Nelson Valdez (56.) erzielt. Nach dem Ausgleich kämpfte sich Schalke zurück ins Spiel und gewann letztendlich verdient. Dabei kam der Elf von Ralf Rangnick zugute, dass Bremen ab der 81. Minute nur noch mit zehn Spielern agieren konnte (Gelb/Rot für Frings). Mehr zum Spiel weiß wie immer der “kicker“. Eine umfassende Nachberichterstattung findet auch auf www.schalke04.de statt. Wer mehr über den “Mann des Tages” erfahren möchte, dem lege ich die Homepage von Kevin Kuranyi ans Herz.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben