Arnie ist sauer

20. Dez. 2005 | Keine Kommentare

Das GrazerArnold-Schwarzenegger-Stadion“, Heimstätte des Grazer AK, soll zukünftig nicht mehr den Namen des berühmtesten Sohnes der Stadt tragen. Dies teilte der derzeit als Gouverneur in Californien unter Vertrag stehende Kinderfilm- und Actiondarsteller dem Bürgermeister seiner steierischen Heimatgemeinde nun per Brief mit. Gleichzeitig gab Schwarzenegger den ihm verliehenen “Ehrenring der Stadt Graz” wieder zurück. Grund für Arnies Unwille sind Diskussionen im Grazer Stadtrat, für die die örtlichen “Grünen” verantwortlich zeichnen. Diese hatten angeregt, den Namen des örtlichen Fußballstadions zu ent-Schwarzenegger-isieren, da der Namensgeber im Rahmen seines Gouverneur-Amtes als Verfechter der Todesstrafe tätig sei. Laut Tagesordnung sollte sich der Stadtrat im Januar mit dem Antrag der Grünen-Fraktion befassen. Schwarzenegger deutete den Tagesordnungspunkt als einen Bruch der Freundschaft zwischen ihm und seiner Heimatgemeinde und verbot Graz gleichzeitig, seinen Namen im Rahmen des Stadtmarketings, bei Gebäude- und Straßenbenennungen o.ä. einzusetzen. Mehr dazu wissen u.a. “Der Standard” und die “Wiener Zeitung“.

Abgelegt unter Fußball allgemein

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben