Verdienter Sieg gegen Barcelona

16. Feb. 2006 | Keine Kommentare

Zu einem hochverdienten aber letztendlich viel zu knappen Sieg kamen die Schalker gestern im Hinspiel der UEFA-Cup-Runde der letzten 32 in der heimischen Arena gegen den spanischen Vertreter RCD Espanyol Barcelona. 2:1 lautete das Ergebnis nach 90 nicht immer hochklassigen Minuten. Dass es am Ende nicht 4:1 oder gar 5:1 hieß verdanken die Katalanen einzig und allein ihrem Torhüter Iraizoz, der ein ums andere Mal beste Torchancen im Alleingang vereitelte. Zu allem Überfluss gingen die Gäste mit ihrem ersten Angriff ist der 34. Minute durch Luis Garcia auch noch in Führung und verlagerten sich danach auf ein unerträgliches Zeitspiel, das der erschreckend schwache und ohne jegliche Authorität auftretende italienische Schiedsrichter Rosetti nicht verhindern konnte oder wollte. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich Schalke schließlich den Erfolg. Zunächst traf Bordon nach Lincoln-Freistoß per Kopf (67. Minute), dann Fabian Ernst per Aufsetzer-Weitschuss (88. Minute). Das 2:1 lässt für beide Mannschaften beim Rückspiel in Barcelona am kommenden Donnerstag alles offen. Espanyol muss dann aber beweisen, dass man nicht nur Fußball verhindern, sondern auch spielen kann. Mehr zum Kick gegen die Katalanen wissen oder kicker, sport1.de und die Homepage des FC Schalke 04.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben