Rudi Assauer tritt zurück

17. Mai. 2006 | Keine Kommentare

Der 1000. Versuch an seinem Stuhl zu sägen war dann letztlich wohl erfolgreich: Schalkes Manager Rudi Assauer ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Das vermeldet einerseits der kicker, andererseits ist es mittlerweile vom Verein bestätigt worden. Man darf gespannt sein, wer das nun entstehende Machtvakuum füllen wird. Hui, das wird ein lustiges Hauen und Stechen und vor allem müssen diesmal alle mit offenem Visier kämpfen, da es ja keinen Rudi mehr gibt, hinter dem man sich verstecken oder vor dem man kuschen kann. Und dann wird der soeben Zurückgetretene vielleicht auch noch nachtreten und eventuell wird dann der eine oder andere aus dem Vorstand ebenfalls abtreten. Und während ich mir den ganzen Mist dann so bekucke, trinke ich mir ein oder zwei Bier und irgendwann muss ich schließlich austreten – gen Toilette. Kurzum: Ser S04 ist wieder da! Habt ihr super gemacht, Jungs!

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben