Preußen bauen Rausschmiss-Rekord weiter aus

29. Mai. 2006 | Keine Kommentare

Der örtliche Fußball-Regionalligist SC Preußen Münster ist am Wochenende dann auch wirklich in die Oberliga abgestiegen. Nur noch Hardcore-Fans rechnen sich angesichts des im Schlussklassements belegten 15. Ranges Chancen aus, durch einen Lizenzentzug eines besser platzierten Teams vielleicht doch noch die Klasse halten zu können. Es wäre allerdings auch nicht das erste Mal, dass der SCP auf diese Weise seine Drittklassigkeit bewahrt. Doch Preußen wäre nicht Preußen, wenn nun nicht ein echtes SCP-Ritual folgen würde: Trainer Hans-Werner Moors feuern. Nach 1994, 1999 und 2005 wurde der Übungsleiter heute zum vierten Mal an die Luft gesetzt. Vier Entlassungen ein und desselben Trainers innerhalb von nur zwölf Jahren – das dürfte für einen Verein im deutschen (Semi-) Profifußball eine ziemlich einzigartige Marke sein. Bis zur nächsten Wiedereinstellung werden nun erfahrungsgemäß 18 bis 36 Monate ins Land ziehen.

Abgelegt unter Münster

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben