Glanzloser Sieg gegen schwache Wölfe

27. Sep. 2006 | Keine Kommentare

WolfEnde gut alles gut? Schalke gewann zwar am Samstag mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg und kletterte erneut auf den zweiten Tabellenplatz, allerdings bot die Mannschaft wieder einmal eine Halbzeit lang ein Spiel zum wegsehen. Erst mit der Einwechslung von Jungspieler Mesut Özil zu Beginn der zweiten Halbzeit besserte sich das Bild. Dass ausgerechnet die beiden Spieler – Kuranyi und Lincoln – denen in der ersten Hälfte wirklich überhaupt nichts gelingen wollte, die entscheidenden Treffer gegen erschreckend schwache “Wölfe” erzielten, kann in die Kategorie “Ironie der Geschichte” einsortiert werden. Für den Moment sind die Fans jetzt wieder ruhig gestellt, doch schon morgen im UEFA-Cup-Spiel beim AS Nancy (18.00 Uhr, live im Deutschen Sexualkunde Fernsehen, DSF) kann alles wieder ganz anders aussehen. Schalke spielt derzeit irgendwie auf Bewährung…

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben