Schalke bleibt Liga-Primus!

11. Feb. 2007 | Keine Kommentare

Heimspiel Schalke - Hertha 2:0 (10.02.2007)

Es war am Freitagabend, so gegen 22 Uhr, als ich im Gespräch mit ein paar Schalkefans sagte “Wenn wir morgen gegen Hertha gewinnen, dann glaube ich daran.” Nun ja, gegen Hertha wurde gewonnen – mit 2:0. Und das sogar in erstaunlich souveräner Manier. Darüber hinaus hat Werder Bremen schon wieder Federn gelassen, ging mit 1:4 in Stuttgart unter und hat nun satte sechs Punkte Abstand auf Schalke. Also glaube ich daran. In diesem Jahr könnte es wirklich was werden mit dem einen großen Ziel, dem Schalke seit 49 Jahren hinterher hechelt. Sagen wir es mal so: Wenn Schalke in den kommenden 13 Spielen noch 34 Punkte holt, dann sind wir definitiv Meister!

Dass das mit den 34 Punkten kein Selbstläufer wird, deutete sich bereits gestern in den ersten Spielminuten an. Denn Schalke verpennte die Anfangsphase und ließ Hertha zu zwei richtig guten Chancen kommen, die beide von Manuel Neuer grandios entschärft wurden. Schalke musste sich in das Spiel hineinarbeiten, übernahm aber spätestens nach 30 Minuten das Zepter und gab es nicht mehr ab. Kurz vor der Pause muss Peter Lövenkrands eigentlich das 1:0 machen, als er drei Meter vor dem Tor frei zum Schuss kommt. Doch auch bei Hertha steht mit Fiedler einer im Kasten, der seinen Job versteht.

Nach der Pause dreht Schalke auf, lässt Hertha kaum Zeit zum atmen. Angriff um Angriff wird auf das Berliner Tor gefahren – in der 64. Minute platzt der Knoten dann endlich. Kevin Kuranyi köpft nach einer Lincoln-Ecke das hochverdiente 1:0. Schalke macht auch nach der Führung weiter, sucht das schnelle 2:0 – und findet es gut 10 Minuten später, als Lövenkrands einen Konter erfolgreich abschließt. Hertha war in der zweiten Halbzeit deutlich überfordert und fügte sich letztendlich brav in das Schicksal der Niederlage.

Bei aller Freude über die erfolgreiche Verteidigung und den Ausbau der Tabellenführung: Der Schalker Sieg hatte aber auch eine große Schattenseite. Denn mit Gustavo Varela verletzte sich einer der wichtigsten und agilsten Spieler der letzten Wochen und fällt mit einem Kreuzbandriss bis zum Saisonende definitiv aus. Das Schalker Lazarett füllt sich erneut bedenklich.

Mehr zum Spiel gegen Hertha liest man im kicker, auf sport1.de, in der FAZ und in der Süddeutschen Zeitung.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben