Schalke verliert ein Spiel, Lincoln die Nerven

26. Feb. 2007 | Keine Kommentare

Wie dumm kann ein Mensch eigentlich sein? Nun, zumindest diese Frage kann man seit gestern wieder ein wenig besser beantworten: Ziemlich dumm! Denn das was sich Lincoln nach dem Abpfiff des verlorenen Spiels gegen Bayer Leverkusen leistete, ist wirklich selten dämlich. Man kann ja frustriert sein, man kann mit seiner Leistung unzufrieden sein, man kann auch mal einen dicken Hals schieben. Aber man kann einen Spieler der gegnerischen Mannschaft nicht vor den Augen des Schiedsrichters eine schmieren. Selbst wenn dieser Gegenspieler Bernd Schneider heißt, der sogar noch unverhohlen zugibt, dass er mit den Worten “Und du also willst ein Brasilianer sein?” provoziert hat. Fakt ist: Lincoln fand gestern im Spiel so gut wie gar nicht statt und wird in den kommenden Wochen garantiert nicht stattfinden. Alles andere als eine Sperre von mindestens vier Spielen durch die DFL wäre ein Wunder. Ein Wunder übrigens, das Lincoln nicht verdient hätte. Doch Lincoln wird nicht der einzige sein, der Schalke in den nächsten Wochen fehlen wird. Denn mit Mladen Krstajic (Rippenbruch) verletzte sich schon wieder ein Stammspieler und fällt für mehrere Wochen aus. So wird wohl Tim Hoogland, der in den letzten Spielen immer wieder gute Jokereinsätze für sich verbuchen konnte, demnächst in den Stamm aufrücken müssen. Ach ja, Fußball gespielt wurde gestern auch noch. Schalke war über 90 Minuten hinweg dabei die bessere Mannschaft und hatte schlichtweg Pech, dass Leverkusens junger Ersatzkeeper Adler einen Glanztag erwischte und mindestens sechs “Hundertprozentige” entschärfte. Dass Bayer mit seinem einzigen Angriff in der gesamten zweiten Halbzeit dann auch noch das 0:1 erzielte (85., Kießling) kann vorkommen. Und deshalb ärgert mich die Niederlage gestern noch nicht einmal besonders. Wichtig ist nun jedoch die Reaktion am kommenden Freitag gegen den HSV. Mehr zum Spiel liest du im kicker.

Abgelegt unter Schalke

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben