Monatsarchiv für Oktober 2007

Okt 07 2007

Müde Schalker kassieren dumme Niederlage

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Vier Siege in Folge, vier Spiele zu Null – der Herbst hatte für Schalke sehr vielversprechend begonnen. Gestern setzte es dann den ersten herben Dämpfer in der aktuellen Spielzeit. Nach 90 alles anderen als hochklassigen Minuten, in denen Schalke zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Spiel fand, siegte der Karlsruher SC mit 2:0. Nicht gerade unverdient, aber ebenfalls nicht unbedingt souverän. Eine einigermaßen konzentrierte Abwehrleistung reichte dem Aufsteiger letztendlich, um alle Punkte aus der Arena zu entführen.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Okt 04 2007

Verdienter aber glanzloser Pflichtsieg im hohen Norden

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Na bitte, es geht doch! Der FC Schalke 04 holte sich gestern in Trondheim den ersten “Dreier” in der aktuellen Champions-League-Saison und gab damit der Hoffnung neue Nahrung, europäisch überwintern zu können. Zumindest für den dritten Gruppenplatz, gleichbedeutend mit dem Einzug in der UEFA-Cup, sollte es durch den Sieg beim direkten Konkurrenten nun schon fast reichen. Ob es letztendlich sogar mehr wird, werden vor allem die nächsten beiden Spiele zeigen, wenn Schalke am 24. Oktober zunächst zum FC Chelsea reist und die Londoner zwei Wochen später zum Rückspiel in der heimischen Arena begrüßt. Das 2:0 der Schalker gestern in Norwegen war zwar verdient, aber alles andere als glanzvoll und letztendlich ein härteres Stück Arbeit als erwartet. Doch auch stark ersatzgeschwächt (u.a. fehlten Pander, Kobiashvili, Altintop und Krstajic) spielte Schalke den Klassenunterschied aus, der zwischen dem Zweiten der Bundesliga und dem aktuellen Siebten der bereits weit fortgeschrittenen norwegischen Liga naturgemäß besteht.

Weiterlesen »

Keine Kommentare

Okt 04 2007

Rollende Apotheken?

Autor: . Abgelegt unter Münster

Münsterland-Giro 2007Was macht man, wenn gerade Feiertag ist und die Zeit bis zum Anstoß des Schalker Champions-League-Spiels in Trondheim einfach nicht verstreichen will? Man geht vor die Tür! Da traf es sich gestern gut, dass quasi vor meiner Haustür die zweite Auflage des international besetzten Radrennens “Münsterland Giro” stattfand. Wobei ich sagen muss: Radrennen werden wohl niemals mein bevorzugtes Live-Erlebnis werden. Am Ende gewann mit Jos van Emden vom niederländischen Team Rabobank ein Fahrer, dessen Namen ich zumindest schon einmal irgendwo gehört habe. Ein Andenken von diesem Tag habe ich übrigens auch ergattert – eine Trinkflasche des Teams CSC, die mir von unbekannter Hand aus dem Fahrerfeld vor die Füße geschleudert wurde. Sie war noch halbvoll, ich habe den Inhalt aber nicht probiert. Obwohl: 72 Stunden lang hellwach zu sein und drei Meter aus dem Stand hüpfen zu können ist sicherlich auch eine interessante Erfahrung.

Keine Kommentare

Okt 03 2007

140 von 140 Punkten!

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Naja, darauf darf ich allerdings auch nicht zu stolz sein, denn der Online-Test von stern.de “Sind Sie ein Schalker?” ist in der Tat recht einfach.

Keine Kommentare

Okt 02 2007

Was vom Tage übrig blieb

Autor: . Abgelegt unter Münster

Skulptur Projekte 07Nun haben wir es also geschafft! Mit “wir” meine ich alle meine Mitmünsteraner. “Es” bezeichnet die diesjährige Ausgabe der “Skulptur Projekte“. Nach 1997 war es die zweite derartige Kunstschau, die ich in Münster erleben durfte. Leider hat das Wetter in diesem Jahr bekanntlich nicht richtig mitgespielt, so dass man weniger mit den Kunstwerken im öffentlichen Raum interagieren konnte, als noch vor zehn Jahren. Naja, 2017 ist dann ja schon wieder Skulptur – holen wir das dann nach. Bemerkenswert an diesem Kunstsommer war, dass sich anscheinend halb Asien auf den Weg in die Friedensstadt gemacht hatte. Überall wimmelte es von kleinen Leutchen mit Kameras, die nur mit einem Stadtplan bewaffnet die Innenstadt bevölkerten. Was ebenso erstaunlich war in diesem Jahr: Ich habe die 107 Tage “Skulptur 07″ doch tatsächlich körperlich unbeschadet überstanden! Und das war alles andere als selbstverständlich. Schließlich bewegten sich die meisten Skulptur-Touristen auf Leihfahrrädern durch Münster. Erwachsene Menschen, die seit mehr als 20 Jahren kein Fahrrad mehr in der Hand gehabt haben, randalieren urplötzlich zweirädrig im Straßenverkehr. Junge, Junge, manchmal war es ganz schön knapp! Und wo wir gerade bei den Leihfahrrädern sind: Ich habe mir mein persönliches Andenken an die “Skulptur 07″ soeben gesichert. Ein fast knapp drei Monate altes Kettler-Citybike! Neupreis im Fachhandel 399,- Euro. Durch Kunsttouristenhände gewandert jetzt nur noch 200 Euro. So macht Kultur richtig Spaß.

Keine Kommentare

Okt 01 2007

Heia Bortelaget – Rosenborgs kultigster “Fanclub”

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Rosenborg Trondheim, am Mittwoch Schalkes Gegner in der Champions-League, dominiert die norwegische Liga seit Jahren nach belieben. Einzig im Jahr 2005 holte man ausnahmsweise nicht den Titel – ansonsten heißt der Meister seit 1992 immer “Rosenborg BK”. Das ist auf die Dauer nicht gerade aufregend, dachten sich wohl auch einige norwegische Physikstudenten, als sie sich im Jahr 1992 zusammentaten, um den Fanclub “Heia Bortelaget” zu gründen. Gemeinsam ziehen die “Heias” seitdem zu den Heimspielen von Rosenborg um den jeweiligen Gegner zu unterstützen. Dabei kleiden sich die Mitglieder des Fanclubs ganz in Rosa – einer Farbe, in der in Norwegen keine Mannschaft in der ersten Liga spielt und die deshalb als “neutral” angesehen werden kann. Gelingt es dem Gegner, Rosenborg zu schlagen, erhält der Spielführer des siegreichen Teams als Anerkennung einen Pokal. Wagt es ein Schiedsrichter, einen Elfmeter gegen Rosenborg zu pfeiffen, gebührt ihm dieselbe Ehre. Ein bisschen mehr zum Thema steht in der Wikipedia.

Keine Kommentare

« Aktuellere Einträge