Halil Altintop – Schalkes Mr. Saisonvorbereitung

05. Jan. 2010 | Ein Kommentar

Halil Altintop - Quelle: schalkefan.deIn Testspielen dreht Halil Altintop regelmäßig auf. Er traf am 1. Juli beim 14:1-Sieg gegen den bayerischen A-Kreisligisten TSV Donndorf-Eckersdorf zwei Mal und ließ ein paar Tage später beim 7:0 gegen den FC Remscheid vier Treffer folgen. Beim gründlich versemmelten Kurzturnier “T-Home-Cup” kurz vor dem Saisonstart war er Schalkes einziger Torschütze überhaupt. Beim gestrigen 5:5 im Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf war er erneut zweimal erfolgreich. Auch im DFB-Pokal durfte Halil Altintop bereits jubeln, besorgte beim 3:0 in der zweiten Hauptrunde beim VfL Bochum das vorentscheidende 2:0. So gut es bei ihm in Test- oder Pokalspielen läuft, so mies läuft es in der Bundesliga. Nur sechs Mal durfte er in den ersten 17 Spielen der Saison den Rasen als Spieler betreten, keine einzige Partie absolvierte er über die gesamte Spielzeit. Am 15. Spieltag folgte schließlich die Höchststrafe im Spiel gegen Hertha BSC Berlin. Eingewechselt in der 46. Minute sollte Altintop in der zweiten Halbzeit eigentlich für mehr Schwung sorgen, versagte dabei auf der ganzen Linie und wurde in der 82. Minute wieder ausgewechselt. Im “kicker” gab es dafür eine glatte 5, in der Kabine sicherlich ein paar “warme” Worte vom Trainager. Altintops Bilanz der letzten Jahre liest sich nicht positiver. In 31 Ligaspiel-Einsätzen der Saison 2008/09 gelangen ihm nur vier Treffer, 2007/08 waren es in 25 Spielen immerhin noch 6 Tore. 2006/07, in seinem ersten Jahr auf Schalke, durfte Halil Altintop in allen 34 Ligaspielen antreten. Seine Bilanz: 6 Tore. Zusammengefasst macht das 16 Liga-Tore in dreieinhalb Jahren. Viel zu wenig für einen Stürmer, der im Jahr 2006 als Torschützenkönig (20 Treffer für Kaiserslautern) in seine Heimatstadt Gelsenkirchen gewechselt ist. Am Saisonende läuft Halil Altintops Vertrag auf Schalke aus. Eine Verlängerung scheint derzeit mehr denn je ausgeschlossen zu sein. Ein Verkauf angesichts der kurzen verbleibenden Vertragslaufzeit ebenfalls. Maximal ein Ausleihgeschäft oder ein transferfreier Wechsel – wie zuletzt bei Levan Kobiashvili – scheinen in Frage zu kommen, so sich denn ein Interessent finden sollte. Halil Altintop ist ein Gelsenkirchener Junge, zweifelsfrei ein feiner Kerl und fähig zur Selbstkritik. Wenn er kritisiert wird, weicht er nicht aus. Selbst nach der “Demütigung” im Spiel gegen die Hertha suchte er den Fehler ausschließlich bei sich und gestand ein, nicht richtig in die Partie gefunden zu haben. Halil Altintop haut nicht auf den Tisch und fordert über die Medien einen Stammplatz im Sturmzentrum. In den letzten Jahren hätte ich mir genau das manchmal von ihm gewünscht. Jetzt ist es dafür längst zu spät. Es waren sowohl für Halil Altintop als auch für Schalke dreieinhalb komplett verschenkte Jahre. Schade.

Abgelegt unter Schalke

Ein Kommentar zu “Halil Altintop – Schalkes Mr. Saisonvorbereitung”

  1. tumulderam 5. Januar 2010 um 19:04 1

    Ja, das ist schon komisch. Aber immerhin muß man ihm zu Gute halten, sehr selten auf einer Mittelstürmerposition gespielt zu haben, und er ist halt Mittelstürmer. Tore schießen kann, nur leider nicht wenn es darauf ankommt. Anderseits, für wen waren es bis zum letzten Sommer keine sportlich verlorenen Jahre auf Schalke?

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben