Und plötzlich tritt dir Eto’o das Bierglas vom Couchtisch

06. Jan. 2010 | 2 Kommentare

Während in Deutschland nach wie vor altbackene Röhrenfernseher das Maß aller Dinge sind und die steigende Besitzerzahl von HD-fähigen Flachbildschirmen sehnlichst den Start der Olympischen Spiele in Vancouver herbeisehnt, um im öffentlich-rechtlichen Programm endlich flächendeckend “High Definition” kucken zu können, ist man in Amerika mal wieder einen Schritt weiter. Der Sportsender ESPN kündigte keck an, dass Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft 2010 in drei Dimensionen übertragen zu wollen. Problem allerdings: Derzeit existieren weder der Übertragungsstandard noch die Empfangsgeräte. Aber das sind Nebensächlichkeiten…

Abgelegt unter Fußball allgemein

2 Kommentare zu “Und plötzlich tritt dir Eto’o das Bierglas vom Couchtisch”

  1. Buldor78am 7. Januar 2010 um 16:13 1

    Deutschland ist Hd bereit. Alle Sender haben bereits angekündigt in Hd senden zu wollen einige bereits vor zwei Jahren nur die Kabelbetreiber blocken wollen mehr dafür mehr kohle sehen.

  2. Matthiasam 7. Januar 2010 um 16:24 2

    “HD-bereit” ist Deutschland in der Tat. Nur umgesetzt wird es noch nicht. ARD + ZDF haben über Weihnachten (bis zum gestrigen Dreikönigstag) ein HD-Testprogramm gefahren, es jetzt aber erstmal wieder eingestellt und wollen dann bei den Spielen in Vancouver richtig durchstarten. “Arte” und “Anixe HD” sind meines Wissens derzeit die einzigen frei empfangbaren HD-Sender. Das Angebot von “Sky” kostet zusätzliche Gebühren.

    Aber du hast natürlich recht. Derzeit wird HD hauptsächlich als Mittel gesehen, den Kunden noch etwas mehr zu melken. Die Kabelnetzbetreiber verlangen ja jetzt schon Extra-Geld dafür, wenn man nur “digital” kucken möchte und wer demnächst auch noch HD haben will, zahlt dann vierfach: Einmal für den Kabelanschluss, dann für das digitale Kabel, dann für die HD-Option des Kabelnetzbetreibers und schließlich noch eine “Servicegebühr” direkt an die Privaten Sender. Wer Kabel hat, ist HD-mäßig derzeit so richtig angeschmiert. Weil ich zu diesen Angeschmierten gehöre, habe ich mich noch gar nicht weitergehend mit der Materie beschäftigt. Analoges Kabel tut es auch, wenn man weit genug vom Fernseher entfernt sitzt :)

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben