Julian Draxler hat noch 57 Tage Zeit

13. Jan. 2011 | 3 Kommentare

Ich habe Julian Draxler erst einmal spielen sehen. Am vergangenen Freitag war es, als Schalke kläglich mit 0:3 gegen Trabzon baden ging. Der Junge machte einen ordentlichen Eindruck. Er scheint Talent zu haben, aber nur weil er jung ist und das königsblaue Trikot trägt, werde ich ihn nicht mit überbordenden Erwartungen belasten. Die ins Trainingslager nach Belek mitgereiste Presse übt sich nicht in derlei Zurückhaltung. „Schalkes Rohdiamant funkelt“ jubelt Peter Müller in seinem Bericht zum gestrigen Testspiel-Remis gegen Eskisehirspor. Bereits vor einigen Tagen titelte spox.com „Magath schwärmt von Schalke-Teenager“. Und laut BILD, die Draxler bereits den Stammplatz von 13-Millionen-Neuzugang Jurado zuschustert, ist längst ein Transferstreit um den Mittelfeldspieler entbrannt: „Dortmund buhlt um Schalkes Super-Bubi!

Vieles deutet darauf hin, dass Julian Draxler am Samstag im Heimspiel gegen den Hamburger SV Bundesliga-Luft schnuppern wird. Es würde ins „System Magath“ passen, wenn der Trainager wieder einmal einem Jungen das Vertrauen schenkte. Doch anders als bei Christoph Moritz, Lukas Schmitz und Joel Matip, die in der vergangenen Saison unvermittelt ins kalte Wasser geworfen wurden, wäre es eine Überraschung mit beinahe zweiwöchigem Vorlauf. Genau das passt so gar nicht ins viel zitierte „System Magath“. Ich erlaube mir daher bei aller Vorschuss-Euphorie eine Restportion Zweifel.

Sollte ich falsch liegen und Julian Draxler am Samstag sein Liga-Debüt feiern, wäre er mit 17 Jahren und 117 Tagen Schalkes jüngster Bundesligaprofi aller Zeiten und löste damit Rüdiger Abramczik ab, der am 11. August 1973 im mit 17 Jahren und 174 Tagen das Schalker Trikot in einem Bundesligaspiel trug. Es gibt durchaus kleinere Fußstapfen, in die man treten kann. Sollte es am Samstag jedoch noch nicht mit einem Einsatz klappen – Schwamm drüber! Julian Draxler blieben dann noch immer 57 Tage Zeit, um „Abi“ vom Thron zu stoßen.

Eine offenbar aktuelle Liste der jüngsten Bundesliga-Debütanten findet sich hier. Wer sich abseits der fast schon gefährlichen medialen Lobeshymnen auf Julian Draxler ein Bild von dem Spieler machen möchte, surft auf Matthias Berghöfers exzellentem „Auswärtssieg“ vorbei und bemüht dort die Blogsuche. Es lohnt sich!

Abgelegt unter Schalke

3 Kommentare zu “Julian Draxler hat noch 57 Tage Zeit”

  1. derwahrebaresiam 13. Januar 2011 um 07:54 1

    ich weise darauf hin, dass du falsch verlinkt hast.
    hinter auswärtssieg verbirgt sich auch torschrei.

    Danke, ist jetzt korrigiert.

  2. skAndyam 13. Januar 2011 um 08:30 2

    Ah, eine gute Gelegenheit nochmal zu erwähnen, dass Draxler beim BV Rentfort von meinem Bruder trainiert wurde. In der Mini-F. Also der Grundstein seiner Karierre! Geil! ;)

  3. Herr Wielandam 13. Januar 2011 um 10:24 3

    Nicht nur Bild, auch in RevierSport macht Draxler heute “Jurado den Platz streitig”. In Print ohne Fragezeichen, online der gleiche Text mit Fragezeichen im Titel, siehe hier http://is.gd/X7zOKE

    Ich bin gespannt.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben