Gute Einzelleistung = schlechte Teamperformance?

08. Feb. 2011 | Ein Kommentar

Der FC Schalke spielt eine – sagen wir es mal so – suboptimale Saison. Das gilt für die Mannschaft, für die Spieler jedoch nur bedingt. Zum vierten Mal wählte der kicker einen Schalker am gestrigen Montag zum “Spieler des Spieltags”. Natürlich war es Manuel Neuer, dem diese Ehre auch schon am 15. Spieltag (2:0 gegen Bayern) zuteil wurde. Der zweite Wiederholungstäter auf Schalker Seite heißt Raúl, der sich mit seinen Dreierpacks gegen Bremen und Köln diesen Kritiker-Titel sicherte. Hier die “Spieler des Spieltages” aufgedröselt nach Vereinen. Die Namen sind mit der jeweiligen “Spieltags-Laudatio” des kicker verlinkt.

.
Schalke Raúl Neuer Raúl Neuer
Mainz Holtby Allagui Holtby
Stuttgart Pogrebnyak Marica
M’gladbach Herrmann Bobadilla
Dortmund Großkreutz Sahin
Leverkusen Rolfes
Bremen Mielitz
Köln Novakovic
Bayern Gomez
Hamburg van Nistelrooy
Frankfurt Gekas
K’lautern Lakic
Freiburg Cissé

.

Abgelegt unter Schalke

Ein Kommentar zu “Gute Einzelleistung = schlechte Teamperformance?”

  1. Neyam 10. Februar 2011 um 15:00 1

    Na, und wenn wir Holtby auch noch frechweg anhand seines Arbeitsvertrages einordnen, dann haben wir schon 6 von 21 “Spielern des Tages” (28,6%).

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben