Trifft Huntelaar dann punktet Schalke

19. Jan. 2012 | 8 Kommentare

In der letzten Winterpause hatte ich ein wenig Zahlenspökes betrieben. Basierend auf der Frage „Wer schießt für Schalke die wirklich wertvollen Tore?“ nahm ich die Ergebnisse der Hinserie 2010/11 auseinander und kam zu dem Ergebnis „Raúls Tore sind die Wichtigsten“. In der Hinrunde 2011/12 waren die Tore des Spaniers zwar immer noch wichtig, beinahe doppelt so „wertvoll“ waren jedoch die Treffer von Klaas-Jan Huntelaar. Weit abgeschlagen landet Teemu Pukki auf dem dritten Rang, lässt dabei aber sogar Jefferson Farfán hinter sich.


Grundlage der Tor-Bedeutungs-Tabelle

Dass ein Tor zum 1:0 bei einem Spiel, das 1:0 endet, wichtiger ist, als ein Treffer zum 3:0 bei einem Spiel, das 4:0 endet, dürfte eine unumstrittene Tatsache sein. Basierend auf dieser Überlegung habe ich die Schalker Spiele und Tore der Bundesliga-Hinrunde dahingehend ausgewertet, welchen Spielstand ein Tor herstellte.

Beispiel 1, Schalke vs. M‘gladbach: Schalke gewann mit 1:0. Vor dem Tor des Tages hatte Schalke in der Blitztabelle einen Punkt. Raúls Treffer machte daraus 3 Punkte. Ich werte diesen Treffer somit mit einem Punkt für das Tor selbst und zwei zusätzlichen Punkten für die zusätzlich zum Spielzeitpunkt virtuell erzielten Tabellenpunkte.

Beispiel 2, Hannover vs. Schalke: Zunächst stand es 0:0. Schalke hatte damit einen Blitztabellenpunkt. Dann schoss Pukki das 1:0 für Schalke. In der Blitztabelle stand Schalke nun um zwei Punkte verbessert da (=1 Punkt für das Tor und 2 Punkte für die zusätzlichen Blitztabellenpunkte). Hannover glich aus, ging später sogar in Führung (= jetzt hatte Schalke 0 Blitztabellenpunkte). Durch den Ausgleich von Pukki sprang letztendlich doch noch ein Zähler heraus (= wieder 1 Punkt für das Tor und 1 Punkt für den Blitztabellenpunkt). Insgesamt sammelte Pukki in diesem Spiel 5 Punkte.

Daraus ergibt sich die folgende Rangliste (anklicken zum Vergrößern):
.

.
Ja, es ist natürlich nur Zahlenspökes. Dennoch finde ich es erstaunlich, wie sehr sich Klaas-Jan Huntelaar im Vergleich zur Vorjahres-Hinrunde gesteigert hat. In acht von 17 Spielen sorgten seine Tore für (virtuelle) Tabellenpunkte. Im letzten Jahr waren es lediglich vier Spiele. Das schmälert nicht die Leistung von Raúl, der sich im Vergleich zur Hinrunde 2010/11 ebenfalls deutlich gesteigert hat. Es zeigt aber, wie wichtig „der Hunter“ für Schalke geworden ist.

Abgelegt unter Schalke

8 Kommentare zu “Trifft Huntelaar dann punktet Schalke”

  1. Carlito69am 19. Januar 2012 um 07:34 1

    Was für eine Fleißarbeit! Respekt!

    Und sie zeigt, das wir uns wohl lieber vom Jeff, denn vom Hunter trennen sollten, wenn denn schon einer gehen soll/kann/muss…

  2. coriusam 19. Januar 2012 um 10:20 2

    Interessante Statistik! Danke! ;)

    Dein zweites Beispiel weist allerdings einen Fehler auf. Pukki schoss uns in Hannover erstmal in Führung, traf demnach zum 0-1, bevor er uns beim zweiten Tor dann das Unentschieden sicherte. Kurz: Hannover führte nicht mit 1-0. ;)

  3. Matthiasam 19. Januar 2012 um 10:56 3

    Vielen Dank für den Hinweis, corius. Ich habe den Fehler sowohl in den Beispielen als auch in der Tabelle korrigiert.

  4. Benjaminam 19. Januar 2012 um 11:08 4

    Immer wieder gut, dein Zahlenspökes. Top, dass du vor allem diese Berechnung nun wiederholst!

  5. NiklasFrankam 19. Januar 2012 um 14:46 5

    weitere Fehler:
    Spiel gegen Borussia Dortmund ging leider nicht wie in deiner Tabelle 2:0 für Königsblau aus
    Papadopoulos hat seinen einzigen Bundesligatreffer nicht gegen die Hertha, sondern gegen Bremen erzielt

  6. Matthiasam 19. Januar 2012 um 15:42 6

    Jepp, erneut danke. Es änderte zwar nichts an der Rangliste oder der Punkteverteilung, aber natürlich sind jetzt auch diese beiden Mängel behoben.

  7. meinzuam 19. Januar 2012 um 19:58 7

    Sehr interressante Tabelle, solltest die vielleicht mal an H. Heldt schicken.
    Danke für diesen Eintrag.

  8. StanLibudaam 19. Januar 2012 um 20:43 8

    Mahlzeit!

    Ich liebe solchen Spökes.

    “Die Zeit” hat auch interessanten Tabellen zum
    Thema “Geld schießt keine Tore” erstellt:

    http://www.zeit.de/sport/fussball-kosten

    Demnach kostet uns jedes Tor EUR 789 T.

    In diesem Sinne
    Glückauf ;)

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben