Trainer lügen nicht (Narrhallamarsch!!!)

03. Feb. 2012 | 3 Kommentare

Er hat’s wieder getan: Mein Kumpel und Teilzeit-Gastautor Bene reimte sich einen auf den morgigen Gegner. Am besten laut und im üblichen “Meenzer Büttenredensingsang” lesen.

Tuchel ist ja durch das ganze Land
Als fairer Sportsmann wohl bekannt
Und geh’n die Meenzer auch mal bade,
Für Kritik ist er sich nie zu schade.

Falsch gepfiffe, Fahn gehobe,
Er fängt an herum zu tobe.
Doch so heißt’s – das wolln wir sehe,
Emotion, die muss geschehe.

Doch auch galant kann er parliere,
Nur nicht, tut Meenz verliere!
Da gibt’s fürn Schiri Schimpf und Schande,
wär sie nicht fest, er würf die Bande!

Dies sein Vorbild tat’s ihm lehre,
Gewinnst du nicht, musst dich beschwere!
„Psycho“ – gleich: einen an der Mappe
Ständ besser auch auf dessens Kappe!

Abgelegt unter Schalke

3 Kommentare zu “Trainer lügen nicht (Narrhallamarsch!!!)”

  1. Carlito69am 3. Februar 2012 um 20:29 1

    Ganz großes Tennis mal wieder! ;-)

  2. Gordenam 4. Februar 2012 um 08:23 2

    Tataa, Tataa, Tataa!!!

    Und ein herzliches Helau!

  3. Hütte04am 4. Februar 2012 um 13:09 3

    Ich möchte hierbei einmal anmerken, dass man die Büttenreden nicht in Reimform vortragen MUSS. Mein Vater betreibt die Büttomanie ohne Reimform jetzt seit 31 Jahren und ich gehöre ihm seit 04 Jahren an. Zusammen kennt uns jeder hier in der Gegend. Aber trotzdem:

    Schönes Gedicht.
    Darauf ein 3Fach kräftig donnerndes Melwork HELAU, Melwork HELAU, Schalke GLÜCKAUF!!!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben