Europäisch überwintern

16. Feb. 2012 | 2 Kommentare

Heute geht es international weiter. Nur fünf Tage nach der Schlappe bei der bekannt starken Borussia aus Mönchengladbach tritt Schalke in der Europa-League bei der unbekannt starken Viktoria aus Pilsen an. Sorge bereitet mir, dass die Schalker Verantwortlichen gebetsmühlenartig zu Protokoll geben, dass man Pilsen auf gar keinen Fall unterschätzen und auf die leichte Schulter nehmen werde. Nach derartigen Ankündigungen ging‘s in dieser Saison fast immer schief. Doch eigentlich soll es hier gar nicht um das heutige Spiel in Pilsen gehen, sondern ganz allgemein um „europäisches überwintern“.


„Europäisch überwintern“ ist nahezu für jede Mannschaft das Ziel, wenn die Freude über den Einzug in den „Europapokaaaaal“ verdaut ist. Ganz nebenbei: In den letzten elf Spielzeiten seit 2001/2002 gelang Schalke zehn Mal (!) der Schritt in das europäische Fußballgeschäft. Einzig in der Saison 2008/09 musste man zusehen. Häufiger war in diesem Zeitraum nur der FC Bayern auf der kontinentalen  Bühne vertreten – ganze elf von elf Mal.

Aber wie erfolgreich war der FC Schalke, wenn es darum ging, auch in der zweiten Hälfte einer Saison im Europacup zu spielen? Wie erfolgreich waren die Bundesligisten generell? Die nachfolgende Aufstellung (klicken zum vergrößern), die keinen Unterschied zwischen Champions-League oder UEFA-Pokal (bzw. Europa-League) macht, zeigt es. Rot markiert sind die Clubs, die den Europapokal unter dem Weihnachtsbaum schon wieder abgeschrieben hatten.

Insgesamt gab es 76 deutsche Starts im Europapokal der letzten elf Spielzeiten. Nur 24 Mal scheiterten Bundesligisten in der „Hinrunde“. Schalkes Bilanz ist ausgeglichen. In zehn Versuchen schaffte man es fünf Mal über das Weihnachtsfest hinaus. Liga-Primus ist auch hier der FC Bayern, der nur ein einziges Mal bereits in der ersten Saisonhälfte scheiterte. Für Union Berlin, Eintracht Frankfurt, Mainz 05, Bochum und Kaiserslautern war der Europapokal im letzten Jahrzehnt ein recht kurzes Abenteuer. Alemannia Aachen und der 1. FC Nürnberg durften hingegen sogar als Zweitligisten europäisch überwintern.

Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

2 Kommentare zu “Europäisch überwintern”

  1. Uweam 16. Februar 2012 um 08:50 1

    “Sorge bereitet mir, dass die Schalker Verantwortlichen gebetsmühlenartig zu Protokoll geben, dass man Pilsen auf gar keinen Fall unterschätzen und auf die leichte Schulter nehmen werde.”

    Naja, was sollen sie denn sagen….

    Am Ende musst Du eben eine Runde weiterkommen. Egal wie! Gelaber hin oder her!

    Ich tippe auf ein 1:0 unserer Weißen, aber meine Tipps taugen meist auch nichts! ;-)

    Glückauf, uwe

  2. Carlito69am 17. Februar 2012 um 22:27 2

    Schöne Aufstellung, die zeigt, dass wir gar nicht so unerfolgreich waren in den letzten 11 Jahren… ;)

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben