Schalker in der deutschen Nationalmannschaft

14. Nov. 2012 | 6 Kommentare

Benedikt Höwedes hat es schon getan, Julian Draxler auch. Für Lewis Holtby und Roman Neustädter könnte der heutige Abend hingegen eine Premiere sein. Sie haben die Chance, erstmals Schalke in der deutschen Nationalmannschaft zu vertreten. Für Roman Neustädter wäre ein Einsatz in Amsterdam auch eine persönliche Premiere, denn im Gegensatz zu Lewis Holtby, der bereits in seiner Mainzer Zeit zwei Einsätze in der A-Nationalelf hatte, stehen beim Neuzugang aus Mönchengladbach noch 0 Länderspieleinsätze im Spieler-Steckbrief.

Die Statistiken des deutschen Fußballs führen aktuell 41 Spieler, die während eines Engagements beim FC Schalke 04 auch in der Nationalmannschaft aktiv waren. Natürlich hatte Schalke weitaus mehr Spieler unter Vertrag, die vor oder nach ihrer Zeit in Königsblau das Trikot des DFB überstreiften. Mesut Özil zum Beispiel, oder Oliver Reck. Aber als „Schalker zur Nationalelf“ reisten bislang erst 41. Der erste von ihnen war übrigens kein geringerer als Ernst Kuzorra im Jahr 1927. Der jüngste Schalker Neuzugang in der A-Nationalmannschaft ist Julian Draxler mit seinen zwei Einsätzen im zurückliegenden Sommer.

.

Hier sind die Schalker in der deutschen A-Nationalmannschaft, von Abramczik bis Westermann. Die Anzahl der Spiele und Tore beziehen sich nicht auf die Schalker Zeit, sondern stellen die persönliche Gesamtbilanz der Akteure dar.

Update: Stand der Tabelle ist der 19.11.2013. Zuletzt eingerechnet wurden die Einsätze der eingewechselten Draxler und Höwedes sowie des von Beginn spielenden Heiko Westermann im Freundschaftsspiel gegen England.
.

NameVornameSpieleToreZeitraum
AbramczikRŸüdiger1921977 - 1979
AsamoahGerald4362001 - 2006
BergWalter101938
BšöhmeJšörg1012001 - 2003
BongartzHannes401976 - 1977
BurdenskiHerbert521941 - 1951
DraxlerJulian1212012 -
EppenhoffHerrmann331940 - 1942
ErnstFabian2412002 - 2006
FichtelKlaus2311967 - 1971
FischerKlaus45321977 - 1982
GelleschRudolf2011935 - 1941
GoretzkaLeon102014-
HankeMike1212005 -
HerrmannGüŸnter911960 - 1967
HoltbyLewis302010 -
HšöwedesBenedikt2822011 -
JonesJermaine302008
KlodtBernhard1931950 - 1959
KlodtHans1701938 - 1941
KöšrdellHeinz101958
KoslowskiWilli311962
KremersErwin1531972 - 1974
KremersHelmut801973 - 1975
KuranyiKevin52192003 - 2008
KuzorraErnst1271927 - 1938
LehmannJens6101998 - 2008
LibudaReinhard2631963 - 1971
LinkeThomas4311997 - 2004
MeyerMax102014-
NeuerManuel5202009 -
NeustädterRoman202012 -
NigburNorbert601974 - 1980
NowakHans1501961 - 1964
PanderChristian212007
PoertgenErnst351935 - 1937
RostFrank402002 - 2003
RŸüssmannRolf2011977 - 1978
SchulzWilli6601959 - 1970
SzepanFritz3481929 - 1939
ThonOlaf5231984 - 1998
TibulskiHans101931
TibulskiOtto201936 - 1939
UrbanAdolf21111935 - 1942
WestermannHeiko2742008 -

__
Foto: Barockschloss @ Flickr

Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

6 Kommentare zu “Schalker in der deutschen Nationalmannschaft”

  1. stollengewitteram 14. November 2012 um 07:48 1

    Ganze 41? Hätte echt gedacht das wären mehr.

  2. [...] Schalkefan hat sämtliche Schalker Nationalspieler [...]

  3. Herr Wielandam 14. November 2012 um 10:51 3

    Danke, sehr schön. Sowas mag ich ja.

  4. Trainer Baadeam 14. November 2012 um 14:51 4

    Was Herr Wieland sagt.

    Und auch was stollengewitter sagt, denn dass es angesichts jener Erfolge in den 1930er Jahren ja schon so wenige nur waren, wundert schon. Andererseits spielten damals ja immer die selben viel länger zusammen.

    11 Schalker aus jener Zeit waren Nationalspieler und somit über einen (ziemlich dicken) Daumen die komplette Mannschaft.

  5. Matthiasam 14. November 2012 um 16:49 5

    In den späten 1930er Jahren kam erschwerend hinzu, dass Ernst Kuzorra bei Nationaltrainer Otto Nerz keinen guten Stand hatte. So beschreiben es zumindest die diversen Chroniken, aus denen wohl auch die Wikipedia ihren Kenntnisstand bezieht:

    Weitere Einsätze im DFB-Trikot verhinderte Reichstrainer Otto Nerz, der mit Kuzorras Art, unverblümt seine Meinung zu sagen, nicht zurechtkam.

    Kuzorras Schwager Fritz Szepan war da wohl etwas diplomatischer, dennoch schien Nerz von den Schalkern generell nicht übermäßig viel zu halten.

    Tja, und dann darf man natürlich nicht vergessen, dass ab den 60ern bis weit in die 90er-Jahre hinein Schalke im nationalen Fußball nur eine extrem untergeordnete Rolle spielte und kaum “Spitzenpersonal” hevorbrachte bzw. dieses halten konnte, bis sie Nationalspieler waren. Sieht man mal von den leuchtenden Ausnahmen dieser Zeit ab, die aber auch nur die Regel bestätigen.

    Dennoch: Als ich gestern die Schalker aus der Liste der Nationalspieler heraussuchte, war ich ob der “nur 41″ auch ein wenig überrascht. Spontan hatte ich mit mehr gerechnet.

  6. Niklas Hüttneram 15. November 2012 um 15:23 6

    Was Kuzorra und seinen Stand bei Reichstrainer Nerz betrifft gibt es die schöne Anekdote, dass Kuzorra verletzt war. Darauf sagte Nerz:

    “Sie wollen also nicht Spielen?!”
    Kuzorra: “Ich kann nicht spielen”
    Nerz: “Ich weiß, dass sie nicht spielen wollen”
    Kuzorra: “Dann lecken sie mich doch am Arsch!” (So in etwa).

    Hier das Video, wie er es erzählt: http://www.youtube.com/watch?v=f7yjQWx4MDs

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben