Nachruf

30. Mrz. 2013 | 206 Kommentare

matthias sw

Matthias in der Weide *23.11.1974 +29.03.2013

Nach kurzer schwerer Krankheit ist gestern Matthias in der Weide von uns gegangen. Traurige Fassungslosigkeit um diesen so plötzlichen Verlust umfängt uns – seine Frau, seine Familie, seine Freunde – und unsere Herzen.

Matthias wurde 1974 im beschaulichen Sauerland geboren, wo er aufwuchs, sein Abitur baute und sich als Redakteur für die Lokalzeitung seine ersten journalistischen Sporen verdiente. Mit seiner Entscheidung, ein Studium der Politikwissenschaft aufzunehmen, verschlug es ihn nach Münster, wo er seitdem lebte. In Münster lernte er auch Sarah kennen, die er später bei einer wunderschönen Zeremonie in der österreichischen Heimat seiner Mutter ehelichen sollte. Bis zuletzt arbeitete er selbstständig als Werbetexter und -designer und betreute die Internetauftritte zahlreicher Kunden. Zudem engagierte er sich ehrenamtlich, unter anderem als Schriftführer und Webmaster für den Schalkefanclub Monasteria und auch für den Karnevalsverein Paohlbürger. Zudem betrieb er seit 2005 den Blog schalkefan.de.

Schon früh entfachte sich in seinem Herzen die Leidenschaft für den FC Schalke 04, die ihn sein Leben lang begleiten sollte. In diesem Blog hier fanden seine Leidenschaft für das Schreiben und die Herzensangelegenheit Schalke symbiotisch zusammen. Auch wer nur seine Artikel hier gelesen hat, konnte viel über Matthias und seine Einstellung zum Leben erfahren. Mehr nur als Schalkes aktuelle Situation, beschrieben sie auch immer eine Haltung; auch und besonders in schlechten Zeiten zum Verein und den Spielern zu stehen. Nicht in Momenten von Frust und Niederlage den Stab zu brechen, sondern diese Momente anzunehmen als Teil einer Beziehung. Dinge, die falsch laufen anzusprechen und auch offen zu kritisieren, aber niemals zu verdammen. Auch in schlimmen Zeiten konstruktiv zu bleiben und nach vorne zu schauen. Oder die Dinge einfach mal mit Humor und einem Augenzwinkern zu betrachten, wie zum Beispiel bei seinem Bullshitbingo zur Schalker Krisen-PR, das ihm auch über den Blog hinaus Bekanntheit in der gedruckten Presse und im Fernsehen eingebracht hat.

Charly Neumanns Ausspruch: „In schlechten Zeiten müsst‘ ihr Schalker sein! In guten haben wir genug davon.“ wird immer wieder gerne hervorgeholt, wenn es auf Schalke nicht läuft. Für mich ist Matthias jemand gewesen, der dies verinnerlicht hat und lebte, für den es diesen Spruch eigentlich gar nicht gebraucht hätte. Wenn jemand unberechtigte oder überzogene Kritik an Schalke übte, dann verteidigte er den Verein wie eine Löwin ihre Jungen. Gleichwohl wusste er aber auch übertriebenes Hochjubeln einzelner Partien schnell zu moderieren und pointiert einzuordnen. Es war ihm ein Anliegen, ein realistisches, dennoch positives Verhältnis zum Verein, den er liebte, zu präsentieren.

So wie er sich beim Thema Schalke als fairer und doch leidenschaftlicher Sportsmann zeigte, kannten wir ihn auch im wirklichen Leben. Als liebenden, gefühlvollen und aufopfernden Ehemann, der seine Frau stets unterstützte und auch in schlechten Zeiten eine starke Schulter zu anlehnen bot. Als Freund, der seine Meinung überzeugend vertrat, aber auch offen für andere Ansichten war und auf den man sich immer verlassen konnte. Als Diskussionspartner, der durch seinen raschen, analytischen Verstand und sein großes Wissen, immer zu großartigen Gesprächen über ein Füllhorn von Themen beitrug und mit dem es sich geistig zu messen eine helle Freude war.

Schon so kurz nachdem du aus deinem und unserem Leben gerissen wurdest, tut sich eine Lücke auf, die nicht mehr zu schließen ist. Ein Loch in unseren Köpfen und Herzen, das wehtut. Ein Platz in der Kurve, auf dem Du fehlen wirst. Der Platz in unserer Mitte, der immer frei sein wird.

 

Wir wissen, dass wir nie wieder zusammen anstoßen und lachen werden.
Wir wissen, dass wir uns nie wieder nach einem Tor in den Armen liegen werden.
Wir wissen, dass du uns fehlen wirst.

 

Wir wissen, dass wir dich nie vergessen werden!

 

Im Namen von Angehörigen und Freunden

 

Benedikt

 

Abgelegt unter Leben analog,Schalke

206 Kommentare zu “Nachruf”

  1. Alexam 30. März 2013 um 11:08 1

    Unfassbar!

    mein Beileid für die Angehörigen!
    Ich kannte Matthias nur durch seinen Blog und habe sehr gerne seine Gedanken verfolgt. Wirst mir fehlen.

    Alexander Aust

  2. Benjaminam 30. März 2013 um 11:19 2

    Mein tiefes Mitgefühl und Beileid.
    Glück auf!
    Benjamin

  3. Markusam 30. März 2013 um 11:19 3

    Jetzt bin ich geschockt…

    Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und Freunden.

    Ein letztes Glück auf, Matthias!

    Markus Bloch
    aka Cowboy of Bottrop

  4. Rainer Küpper-Fahrenbergam 30. März 2013 um 11:25 4

    Meine tiefempfundene Anteilnahme für die Angehörigen.

    Auch bei uns im Fanclub World-Wide-Schalke e.V., wo er langjähriges Mitglied war, wurde Mathias sehr geschätzt.

    Glückauf Mathias

    Rainer

  5. JPam 30. März 2013 um 11:27 5

    Mein Beileid.

  6. Majas04am 30. März 2013 um 11:28 6

    Was für ein Schock. Herzliches Beileid für die Angehörigen und Freunde.

    Glück Auf!
    Tanja

  7. Daniel Ku.am 30. März 2013 um 11:29 7

    Dass der Tod einer Person, die man nur durch sein geschriebenes Wort kannte, einem so nahe gehen kann, wie in Matthias’ Fall, hätte ich nicht für möglich gehalten und lässt mich sprachlos und traurig zurück!
    Mein aufrichtiges Beileid gilt seiner Frau, seiner Familie und seinen Freunden!

    Daniel Kuhlmann

  8. Katrin (@LPfan1989)am 30. März 2013 um 11:34 8

    Schock!

    Ein herzensguter Mensch ist von uns gegangen. Ich kenne ihn zwar nur von Twitter, aber er war stehts gut gelaunt und nett :-)

    Glück auf Matthias! Wir werden dich nicht vergessen!

    Mein Beileid und Gedanken sind bei den Familien und Freunden!

  9. Carlitoam 30. März 2013 um 11:34 9

    Ich bin sprach- und fassungslos!

    Mein aufrichtiges Beileid gilt seiner ganzen Familie und all seinen Freunden!

    Carsten

  10. Opa Koslowskiam 30. März 2013 um 11:35 10

    R.I.P.

    Mein tiefes Mitgefühl seiner Familie, seinen Angehörigen und Freunden!
    Ein letztes Glück auf, Matthias!

  11. Sebastianam 30. März 2013 um 11:36 11

    Auch ich möchte an dieser Stelle mein Beileid ausdrücken.

    Mach’s gut, Matthias.

  12. Maritaam 30. März 2013 um 11:36 12

    Ich kannte Matthias nur durch seine geschriebenen Worte,die ich immer gerne gelesen habe. Mein Aufrichtiges Beileid an seine Frau,seine Familie und seine Freunde.

  13. Milesam 30. März 2013 um 11:39 13

    Was für ein Schock.

    Getroffen habe ich ihn ein- oder zweimal vor Jahren, aber diesen Blog habe ich immer verfolgt, nicht immer Matthias’ Meinungen geteilt, aber deren Argumentation immer geschätzt.

    Die Lücke, die er als Mensch hinterlässt, will ich nicht beurteilen. Die Lücke in der öffentlichen, nicht vereinsgesteuerten Schalker Meinungswelt ist alleine schon klaffend.

    Mein Beileid der Familie und den Freunden.

  14. marphin04am 30. März 2013 um 11:39 14

    Mein tiefes Mitgefühl für die Hinterbliebenen!
    Ich habe ihn nicht persönlich gekannt und dennoch bin ich geschockt und traurig.

    R.I.P. Matthias und ein letztes Glück-Auf

  15. Elmar Redemannam 30. März 2013 um 11:39 15

    Eine furchtbar traurige Nachricht. Ich möchte allen Angehörigen und Freunden mein Aufrichtiges Beileid aussprechen.

  16. berkaam 30. März 2013 um 11:43 16

    Das tut mir sehr leid. Mein herzliches Beileid den Angehörigen!

    Ich habe Matthias’ Beiträge auch schon lange verfolgt. Bis gerade war dies ein schöner Tag und nun das. Ein letztes Glückauf Matthias!

  17. Bernd Wilmsam 30. März 2013 um 11:45 17

    Matthias’ verschiedene Websites habe ich seit 1997 gelesen. Traurig und schockierend, herzliches Beileid.

  18. Holger Januttsam 30. März 2013 um 11:47 18

    Mach es gut, Matthias!

  19. speckmantelam 30. März 2013 um 11:48 19

    Mir geht es wie einigen Anderen hier. Kannte Matthias nicht persönlich. Da ich den Blog aber seit Jahren verfolge, ist diese Nachricht ein großer Schock.
    Mein Beileid gilt seiner Familie und Freunden.

  20. fichtelfischeram 30. März 2013 um 11:50 20

    Mir fehllen die Worte…
    Mein aufrichtiges Beileid.
    Patrick

  21. Christianam 30. März 2013 um 11:50 21

    Ich durfte Matthias oft live im Kuzorra auf Schalke erleben.
    Er war ein leidenschaftlicher und intelligenter Gesprächspartner,
    der auch mit scharfem Witz jede Diskussion belebte und führte.
    Manchmal hatten wir durchaus getrennte Sichten, aber genau
    deswegen werde ich Ihn sehr vermissen – als tiefgründigen
    und faktensicheren Vertreter der blau weißen Sache.
    Er gehört ohne jeden Zweifel zu den Menschen, an die man sich
    immer und auch gerne erinnern wird.
    Ich wünsche der Familie alle Kraft über diesen großen Verlust
    hinweg zukommen.

  22. der_schalkeram 30. März 2013 um 11:50 22

    Auch von mir, mein aufrichtiges Beileid an seiner Familie und seinen Freunden.

  23. Volker Spätgensam 30. März 2013 um 11:50 23

    …ich kannte Matthias nicht wirklich gut… andererseits schons seit Beginn der SML, der “Schalker Mailingliste” , seit Mitte der 90er. Durch seinen Blog, seine Tweets war er mir so nahe… Ich sitze jetzt im Office, gleich Heimspiel, wie unwichtig so etwas wird…
    Liebe Sarah, unbekannterweise, viel, viel Stärke wünsche ich von ganzem Herzen.
    Glückauf!

  24. Maxam 30. März 2013 um 11:51 24

    Scheiße…
    mein tiefstes Beileid der Familie und allen näheren Freunden.
    Matthias durfte ich glücklicherweise persönlich kennen lernen und werde ihn immer freundlich, lächelnd, aber ebenso kritisch wenn es Ernst wurde in Erinnerung behalten, wie auch seine Blogbeiträge geschrieben waren.

    Glück auf Matthias, ich werde deinen Münsteraner Rasen in Ehren halten!

    Max / eppinghovener

  25. Sabihaam 30. März 2013 um 11:52 25

    Habe ihn nur über Twitter gekannt und seine Beiträge stets verfolgt! Danke für alles, Mathias! BWG , mögest du in Frieden ruhen…

    Seiner Frau, Familie und Freunden aufrichtes Beileid!

  26. thomasam 30. März 2013 um 11:52 26

    Mach es gut,Matthias.Ein Gruss aus Block K

    Mein Beileid der Familie und den Freunden

  27. Ina Steinbacham 30. März 2013 um 11:53 27

    Was für eine erschütternde Nachricht, selbst wenn man Matthias nur virtuell kannte. Mein herzliches Beileid an seine Familie und Freunde.

  28. der knipseram 30. März 2013 um 11:56 28

    Mein aufrichtiges Beileid der Familie und den Freunden.
    Deine Meinung wird fehlen !
    Ein letztes Glück auf Matthias.
    Micha

  29. Uwe Großeam 30. März 2013 um 12:00 29

    Eine sehr traurige Nachricht!
    Ich habe Matthias nur einmal getroffen als er für meine Tochter “auf den letzten Drücker” noch eine Karte für eine Heimspiel besorgt hat.
    Ich spreche all seinen Angehörigen und allen die wegen seines Todes nun traurig sind, mein Beileid aus.
    Glück auf, Matthias!

  30. Fietseram 30. März 2013 um 12:00 30

    mein herzliches Beileid der Familie! Die Guten gehen leider immer zuerst

  31. SimSch04am 30. März 2013 um 12:02 31

    Musste den Text zweimal durchlesen um es zu gkauben. Ich habe Matthias persönlich kennen lernen dürfen und werde mich nur positiv an ihn erinnern. Meine Gedanken sind gerade bei allen freunden und verwandten. Mein tiefes beeid. Glück auf und mein Beileid.

  32. Stefan Schorlemmeram 30. März 2013 um 12:03 32

    Ich bin fassungslos, der Matthias. Wir sind uns nur hier und da mal begegnet, aber über die SML standen wir lange im regelmäßigen Austausch, den ich immer sehr geschätzt habe. Erst in den letzten Wochen haben viele ihn durch seinen Blog noch mal richtig kennengelernt. Oh Mann.

  33. Mathiasam 30. März 2013 um 12:06 33

    Mein aufrichtiges Beileid!

  34. Niklas Hüttneram 30. März 2013 um 12:06 34

    Das ist ein Schock!

    Ich konnte Matthias glücklicherweise Zwei-, Dreimal persönlich kennenlernen. Bei der Nerdkurve im Kuzorras. Ich war auch beim Nerdgrillen mit dabei. Eine echt schöne Aktion. Dadurch kann ich sagen, dass Matthias ein sehr lustiger und lebensfroher Mensch war, der jede Unterhaltung mit klugen Analysen, guten Sprüchen oder scharfen Witzen bereichern konnte.
    Seit 2 Jahren lese ich diesen Blog jetzt. Jeden Artikel habe ich mit verfolgt. Ich war nicht immer mit Matthias einer Meinung. Schätzte jedoch sehr seine Argumentation. Und dieser Blog hat mich teilweise auch dazu gebracht zu bloggen.

    Ich bin schon traurig, dass er von uns gehen musste. Mein Beileid geht an alle Angehörige! Ruhe in Frieden!

  35. Stronam 30. März 2013 um 12:07 35

    Glück auf, ewig. Dieser Mensch, der untrennbar mit der Schalker Fankultur verbunden war, wird fehlen.
    Aufrichtiges Beileid der Familie und den Freunden
    bekundet
    S

  36. Haraldam 30. März 2013 um 12:08 36

    Mein Beileid an die Angehörigen!!Kannte ihn nicht persönlich,habe aber öfter in seinem Blog gelesen.Sein Bullshitbingo wird in Erinnerung bleiben!!

  37. † Matthias in der Weideam 30. März 2013 um 12:09 37

    [...] Matthias in der Weide ist gestern verstorben. Nach „kurzer schwerer Krankheit“, nur 38 Jahre alt. [...]

  38. Rjonathanam 30. März 2013 um 12:11 38

    Vielen Dank, dass ihr die Netzöffentlichkeit informiert habt. Ich war hier nur regelmäßiger Leser – dennoch ist es ein Schock und es reißt ein nicht zu stopfendes Loch in die S04-Bloglandschaft.
    Mein Beileid seiner Familie und seinen Freunden!

  39. heisujoam 30. März 2013 um 12:12 39

    Ich habe Matthias leider nicht persönlich gekannt, bin aber ein treuer Leser seines Blogs und habe seine Meinungen, Ideen und verrückten Taten sehr bewundert.

    Mein aufrichtiges Beileid seiner Frau, seiner Familie und allen seinen Freunden
    Heiko Keller

  40. Detlef (doktor_d)am 30. März 2013 um 12:13 40

    Wortlos. Fassungslos. Mein Beileid an die Angehörigen.

  41. Manuelaam 30. März 2013 um 12:13 41

    Mein Beileid an seine Familie und Freunde. Du wirst uns im Block K sehr fehlen!
    Ruhe in Frieden Matthias und ein letztes Glück auf.
    Manu

  42. schluppam 30. März 2013 um 12:15 42

    Welch ein Schock!
    Mein Beileid seinen Angehörigen.

  43. Herr Wielandam 30. März 2013 um 12:16 43

    Glück auf, Matthias.
    Mitten aus dem Leben.
    Nicht zu fassen.
    Sarah, es tut mir unglaublich leid.

  44. Der Griecheam 30. März 2013 um 12:22 44

    Mein aufrichtiges Beileid! Seit knapp 2 Jahren hab ich regelmäßig seinen Blog gelesen und seine Meinung immer geschätzt, ebenso seine Berichte von Auswärtsspiel-Fahrten wie letztes Jahr nach Bilbao. Ich wohne in Süddeutschland und verfolge Schalke deshalb vor allem über die Medien. Matthias und seine Beiträge werde ich sehr vermissen. Seiner Familie wünsche ich viel Kraft für die kommende Zeit.
    Johannes

  45. Jan Blurram 30. März 2013 um 12:27 45

    Ich kannte Matthias auch nur durch Twitter und seinen Blog und habe seine Beiträge mit Freude gelesen. Und das erst seit kurzer zeit.
    Es mag seltsam anmuten, aber die Nachricht seines Todes läßt mich fassungslos zurück.

    Da ich weiß, daß eine japanische Freundin engeren Kontakt zu ihm hatte, habe ich diesen Beitrag auch den japanischen Schalke-Anhängern zugängig gemacht.

    Mein aufrichtiges Beileid an die Hinterbliebenen.
    ご冥福をいのります。

  46. Thorstenam 30. März 2013 um 12:30 46

    Oh wie traurig. Ich habe seine Beiträge schon jahrelang verfolgt und hatte das Glück, ihn dann persönlich im Kuzlrra kennenzulernen.
    Sein Tod ist ein Riesenverlust. Mein Beileid seiner Frau, Kinder, Familie und alle die ihn kannten.
    RIP Matthias

    BWG
    Thorsten

  47. Ossiam 30. März 2013 um 12:34 47

    Geschockt! Keine Ahnung, was ich schreiben soll.

    Matthias, machs gut!
    Sarah, ich wünsch Dir alle erdenkliche Kraft für die Zukunft!

  48. toms3nam 30. März 2013 um 12:40 48

    Mein tiefstes Beileid an die Familie und die Angehörigen.
    Ein letztes Mal Glück auf…

  49. Draxlaaram 30. März 2013 um 12:42 49

    Ich bin schockiert!
    Mein Beileid and die Angehörigen!
    Ich wünsche der Familie viel Kraft!

    Draxlaar

  50. Danielam 30. März 2013 um 12:52 50

    Mein tiefstes Mitgefühl für die Familie und allen Angehörigen.
    Ich habe seinen Blog mit aller Freude verfolgt. Schade das er schon so früh aus unseren Reihen gerissen wurde.

    Mein Beileid!

  51. Tobias Weckenbrockam 30. März 2013 um 12:57 51

    Liebe Sarah, ich wünsche dir viel Kraft und ehrlichen, echten Beistand. Dein Matthias war ein Spitzen-Typ. Er wird der Schalkewelt fehlen. Sehr sogar. Glück auf!

  52. Chrisam 30. März 2013 um 12:58 52

    Mein Beileid ,
    Ich kannte Ihn zwar nicht, wir wären sicher auch keine Freunde geworden. Ich trage Schwarz-Gelb und finde es schrecklich das Menschen so Jung sterben.
    Wünsche allen die Ihn kannten viel Kraft und alles Gute!
    RIP

  53. Yumikoam 30. März 2013 um 13:00 53

    Matthias,

    Es ist doch kaum zu glauben… Schock.
    Matthias und ich haben den Beitrag über Japanische Fußball zusammen gearbeitet. Das war eine interessante Erfahrung….
    Mein Beileid an die Angehörigen.
    Glück Auf!

    Sarah, es tut mir unglaublich leid.

  54. Mettyam 30. März 2013 um 13:00 54

    Uffalla, das ist in der Tat ein Schock.
    Mein Beileid und Glück Auf!

  55. Michaelam 30. März 2013 um 13:06 55

    Mein Beileid.

  56. Arne1904am 30. März 2013 um 13:14 56

    Mein Beileid!

  57. Ralfam 30. März 2013 um 13:19 57

    Mein aufrichtiges Beileid!
    Glück auf!

  58. @bkodenktam 30. März 2013 um 13:20 58

    Vor zwei Tagen noch getwittert, und jetzt der Abpfiff mitten im Spiel :( Glück auf, Matthias. Ich hoffe, du hast ein helles Licht bei der Nacht!

  59. TobiTatzeam 30. März 2013 um 13:38 59

    Wirklich nicht zu fassen! Warum? Matthias, du wirst uns fehlen. Danke für alles!
    Liebe Sarah, ich wünsche dir viel Kraft!

    Tobias Kreimer

  60. Stuart Dykesam 30. März 2013 um 13:38 60

    Sprachlos. Mein Beileid.

  61. Hochgeladenam 30. März 2013 um 13:40 61

    Ich bin völlig fertig….unfassbar und ich kann meine Gefühle nicht in Worte fassen!!!!
    DU BIST FÜR MICH IMMER EIN VORBILD GEWESEN!!!!!

  62. Gerd Kirschnickam 30. März 2013 um 13:47 62

    Mit solche einer Nachricht werden alle “Problemchen” zu einem bedeutungslosen Nichts.
    Liebe Sarah, dir und deiner Familie wünsche ich viel, viel Kraft für die Zukunft und meine aufrichtige Anteilnahme.
    Mit dieser schier unfassbaren Nachricht schliesst sich auch für mich eine Woche der Trauer.

  63. Stephanam 30. März 2013 um 13:48 63

    Unfassbar. Deine Kommentare und Analysen werden mir fehlen. Montags morgens habe ich “schalkefan.de” noch vor der Tageszeitung gelesen, es war immer das Highlight zum Wochenanfang. Mein Mitgefühl gilt der Familie und allen Angehörigen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft in den nächsten Tagen.
    Glück auf!

  64. wilboram 30. März 2013 um 13:48 64

    Ein großes Stück Schalke ist von uns gegangen.
    Du fehlst, Matthias.

    Viel Kraft und Stärke für Dich, Sarah.

  65. Andreaam 30. März 2013 um 13:51 65

    Ich bin total geschockt…als Mitglied des Fanclubs Monasteria werde ich ihn sehr auf den Fahrten zu den Heimspielen vermissen. Er war nicht nur Fan…er hat den blau-weißen Mythos gelebt!!! Mein tiefstes Beileid gilt seiner Frau Sarah und seiner Familie!!! Du wirst uns sehr fehlen…!!!

  66. Can Akkayaam 30. März 2013 um 14:08 66

    …mach´s gut matthias – hab auch da immer ein auge auf schalke!

    BWG nach ganz oben!
    can

  67. Kevin (Schimanski666)am 30. März 2013 um 14:11 67

    Mein Beileid und viel Kraft für Familie und Freunde.

  68. Irisam 30. März 2013 um 14:16 68

    Ich bin so unendlich traurig…Du warst mir immer ein guter und kritischer Freund. Ich vermisse Dich jetzt schon! Iris

  69. Bastiam 30. März 2013 um 14:19 69

    Der Familie und den Freunden viel Kraft. Haltet ihn in Erinnerung. Glück auf

  70. almighTiam 30. März 2013 um 14:25 70

    Ich bin fassungslos und geschockt.

    Matthias hat es immer geschafft das zu schreiben was ich dachte. Er hat mir aus der Seele geschrieben.

    Ich wünsche der Familie und allen Angehörigen genug Kraft diese schwere Zeit zu überstehen!
    Mein herzlichstes Beileid!

  71. Günther Sumseram 30. März 2013 um 14:26 71

    Mein Beileid an die Familie und an seine Freunde.

    BWG

    Günther

  72. Windcruizeram 30. März 2013 um 14:42 72

    Ich bin fassungslos ….

    Auf der Suche nach guten Blogs zum S04 bin ich selbstverständlich auch auf Deiner Seite gelandet und habe sie dann regelmäßig besucht. Es war für mich Pflicht am Montag nach einem Spiel hier vorbei zu schauen, um Deine Sicht auf die Spiele zu erfahren. Deswegen kann ich, ohne Dich je gekannt zu haben, schreiben: Du wirst mir fehlen!
    Meine Gedanken sind bei Deiner Familie.

    Tschö Matthias !

  73. Silke & Michaam 30. März 2013 um 14:44 73

    Wir sind sprachlos.

    Herzliches Beileid an Familie und Freunde.
    BWG

  74. AngryAtzeam 30. März 2013 um 14:48 74

    Sehr,sehr traurig!…Seiner Frau, seiner Familie & seinen engsten Freunden wünsche ich viel Kraft für die kommende Zeit!…wenn ich bedenke, wie sehr mich sein Tod berührt, obwohl ich “nur” seinen Blog & seine Kommentare im Netz gelesen habe, kann ich nur erahnen, was für ein wertvoller, besonderer Mensch er gewesen sein muß!

  75. Ulrikeam 30. März 2013 um 15:03 75

    Mein Beleid an seine Frau, Familie und Freunde !! =(

  76. Jodam 30. März 2013 um 15:21 76

    Herzliches Beileid. Mein Mitgefühl und viel Kraft der ganzen Familie.
    Grüße aus Österreich.

  77. sequenceram 30. März 2013 um 15:22 77

    Mein aufrichtiges Beileid. Bin sprachlos.

  78. Nicoleam 30. März 2013 um 15:23 78

    Was für ein Schock!
    Ruh in Frieden lieber Matthias!!
    Mein Beileid an Sarah und den Rest der Familie!

    Ich durfte dich & deine Liebe zu unserem Schalke kennenlernen und bin dafür sehr dankbar!

    Ein letztes Glück auf an dich :’(

  79. Marcel04am 30. März 2013 um 15:41 79

    Das ist eine furchtbare Nachricht – diese Woche hat er mir noch gemailt.
    Er wird uns allen fehlen.

  80. Trainer Baadeam 30. März 2013 um 15:42 80

    Mein großes Mitgefühl den Angehörigen.

    Vielen Dank für alles, was Du rund ums Bloggen für mich investiert hast, Matthias, ich schätzte es und Dich schon damals sehr.

    So Vieles, was wir noch diskutieren wollten, auch weil Du immer so großen Einsatz zeigtest, bei den Dingen, die ich mit Dir teilte.

    Danke für die Organisation der Lesung in Münster und Danke für den tollen Bundesliga-Rasen vom ersten Bundesligaspieltag und Danke für Deine so wohltuend sachliche und gleichzeitig detailverliebte Art beim Bloggen. Du wirst mir und der Fußballbloggerwelt sehr fehlen.

    Glückauf, Matthias.

  81. Kai L.am 30. März 2013 um 16:14 81

    Mein Beileid.

  82. Franziam 30. März 2013 um 16:19 82

    Auch ich bin fassungslos und traurig.

    Mein aufrichtiges Beileid an Sarah und die Familie. Alles erdenklich Gute für euch.

    R.I.P. Matthias. Glück auf!

  83. Stollegewitteram 30. März 2013 um 16:25 83

    Ich bin geschockt. Mein Mitgefühl gilt der “besten Schalkefrau” und allen anderen Angehörigen. R.I.P. Matthias.

  84. poldi_iiiam 30. März 2013 um 16:26 84

    Auch mir fehllen die Worte…
    Mein aufrichtiges Beileid.

  85. Rantanplanam 30. März 2013 um 16:32 85

    Was soll man sagen?
    Es wirkt nie Real wenn ein Mensch plötzlich nicht mehr da ist.
    Bei einem Schalkeprojekt, mit Treffen in Berlin, kreuzten sich unsere Wege, auch bei der Nerdkurve vor einem Jahr philosophierte man über Trainer…

    Schalke wird zur Nebensache wenn ein Mensch geht.

    Wünsche dir Sarah und dem Rest der Familie viel Kraft und alles Gute.

    Ein letztes Glück auf von einer Stimme aus N3

  86. Marcel04am 30. März 2013 um 17:38 86

    Der Sieg heute war für Matthias.

  87. Bazibloggeram 30. März 2013 um 17:55 87

    Wir kannten uns zwar nicht, aber dennoch machte mich diese Nachricht tief traurig. Ich wünsche allen Hinterbliebenen viel Kraft. Mein Beileid.

  88. Benam 30. März 2013 um 17:59 88

    Mein Beileid an die Familie. Leider habe ich dich persönlich nie getroffen, aber trotzdem schmerzt es sehr, da ich dich durch deine Blog doch so gut kannte.

  89. Antoniettaam 30. März 2013 um 18:04 89

    Liebe “beste Schalkefrau”,

    Worte, wie gerne würde ich tröstende Worte, vor allen für dich, Sarah, finden. Es gibt sie leider nicht. Ich wünsche dir, ganz viel Stärke und Kraft. Dir, der Familie und den Freunden.

    Glück auf, grosser Schalkefan, you’ll never be forgotten.

    R.I.P und Glück auf

  90. OldSchalkeam 30. März 2013 um 18:07 90

    Festhalten was man nicht halten kann,
    begreifen wollen was unbegreiflich ist,
    im Herzen tragen was ewig ist.
    Mein Beileid,Glück auf Matthias

  91. Dirk Weberam 30. März 2013 um 18:11 91

    Mein herzliches Beileid!

  92. [...] Ein längerer Nachruf auf den verstorbenen „Schalkefan.de“ findet sich in seinem Blog. [...]

  93. gerdam 30. März 2013 um 18:33 93

    Danke Bene, dem kann man nichts hinzufügen

    - ich weine !

    Gerd

  94. Tobeilinhoam 30. März 2013 um 18:39 94

    Es gibt im Leben immer mal wieder Momente, die man einfach nicht in Worte fassen kann. Ich wünsche allen unmittelbaren Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten alles erdenklich Gute und ganz viel Kraft, um diese schwere Zeit irgendwie zu überstehen. Herzliches Beileid & ein trauriges blau weißes “Glück auf” an Matthias!

  95. heinzgeldermannam 30. März 2013 um 18:56 95

    Ich sitze im Stadion und freue mich auf das Spiel, dann wird der Würfel dunkel, ich lese einen Namen, zwei Daten und bin fassungslos … noch immer. Glückauf Matthias, allen Freunden, Bekannten und insbesondere Dir, Sarah, viel Kraft und viele Menschen, die bei Dir sind … .

  96. eakus1904am 30. März 2013 um 19:02 96

    Ich bin komplett geschockt und fassungslos!
    Mein tief empfundenes Beileid für Sarah und alle Angehörigen und Feunde.

    Ruhe in Frieden, Matthias!

    Henning Mann

  97. Andera M.am 30. März 2013 um 19:13 97

    BENE…das muss ich jetzt nochmal in all der Trauer sagen, du hast einen wirklich wunderschönen Nachruf geschrieben, der Matthias von all seinen Seiten zeigt. Ganz großes DANKESCHÖN dafür!!!!…er war mit der Erste, den ich von unserem Fanclub kennengelernt habe…an der Bushaltestelle..immer fröhlich und ne Geschichte parat… er wird fehlen!!! ;-(

  98. bluesam 30. März 2013 um 19:33 98

    …die besten gehen viel zu früh…
    Mein tiefes Mitgefühl an die Angehörigen und Freunde.

  99. Gedanken. | unter Flutlicht…am 30. März 2013 um 19:48 99

    [...] Die Nachricht ereilte mich heute kurz vor dem Spiel gegen Hoffenheim und ließ mich in einer Art Schockzustand zurück. Matthias in der Weide, im Netz auf schalkefan.de zu Hause, verstarb am gestrigen Freitag nach kurzer Krankheit. [...]

  100. derwahrebaresiam 30. März 2013 um 20:00 100

    Ich bin fassungslos.

    Mein tief empfundenes Mitgefühl an die Familie und Freunde.

    “Glück auf” Matt

  101. David04am 30. März 2013 um 20:10 101

    Ich bin noch immer vollkommen fassungslos.
    Matthias kannte ich “nur” von Twitter, irgendwann haben wir telefoniert, und uns dann in Berlin zum Pokalfinale getroffen.
    Ich war immer Fan von seinem Blog, habe ihn aber auch darüber hinaus als unglaublich hilfsbereiten und netten Menschen erlebt.
    Tiefstes Mitgefühl für Freunde und Familie.

  102. Hüppam 30. März 2013 um 20:14 102

    Mir fehlen die Worte… Ich wünsche seiner Familie alle Kraft der Welt in diesen schweren Stunden! Ein letztes Glückauf Matthias.
    Ruhe in Frieden!!!

  103. kippefellam 30. März 2013 um 20:22 103

    Ein großer Verlust, gar nicht zu beschreiben.
    Bin fassungslos.
    Glück auf und ruhe in Frieden, Matthias!

  104. Horstam 30. März 2013 um 20:24 104

    Mit Bestürzung habe ich bei meinem regelmäßigen Besuch dieses Blogs die Überschrift gelesen und kann es nicht fassen. Matthias, den ich leider nicht persönlich kannte, konnte mich oft durch seine Art zu schreiben, seine Fähigkeit, Dinge zu analysieren und vor allem seine Sicht aus manchmal einem anderen Blickwinkel begeistern und mich zu einem Stammleser dieser Seite werden lassen.

    Ich spreche seiner Familie mein tiefstes Beileid aus und wünsche ihr alle Kraft in dieser schweren Zeit.

    Glück auf, Matthias.

  105. ozzi76am 30. März 2013 um 20:28 105

    Machs gut da oben! Werden Dich vermissen.

    Glück Auf!

  106. Markus1904am 30. März 2013 um 21:09 106

    Heute vor dem Spiel habe ich diese traurige Nachricht erfahren. Obwohl ich Matthias nicht persönlich kenne, war es ein riesengroßer Schock. Ich werde ihn sehr vermissen und wünsche seiner Familie unglaublich viel Kraft!

    Matthias, vielen Dank für Deine vielen tollen Berichte. Du hinterläßt ein nicht zu schließendes Loch in unserer Fan Welt. Wir werden Dich niemals vergessen. Das verspreche ich Dir!

    Glück Auf!

    Markus

  107. Danielam 30. März 2013 um 21:45 107

    Mit Bestürzung habe ich heute von Matthias Tod erfahren. Auch wenn ich mit ihm kaum persönlichen Kontakt hatte, bin ich doch dankbar für ein Stück Bundesliga-Geschichte in Form des Stück Rasens von Preußen Münster. Eine unerwartete Geste, als Dank gedacht für den Einsatz beim Analogbloggen bei der Fußball-EM im Sommer. Auch sonst hat er meiner Twitter-Timeline mit so manch unterhaltsamem Tweet ein wenig Humor verliehen.

    Danke Matthias, dass du ein Stück Fußballgeschichte mit mir, mit uns geteilt hast. Ich werde das Stück Bundesligarasen in Ehren halten, jetzt mehr als vorher schon. Auch wenn ich nur einen Hauch deiner Gutmütigkeit kennenlernen durfte, kann ich mir durchaus vorstellen, was deinen umso näher stehenden Angehörigen fehlen wird. Danke.

    Mein Beileid an die Angehörigen,
    Daniel

  108. Volker W.am 30. März 2013 um 22:09 108

    Ich bin fassungslos! Immer neben Dir im Block K!
    Mein Beileid an Sarah!
    RIP
    Volker

  109. Dirk Rademacheram 30. März 2013 um 23:41 109

    Ich kann es nicht fassen. Mein herzliches Beileid gilt der Familie.
    Danke für alles !

    Dirk

  110. Erle 72am 31. März 2013 um 00:35 110

    Furchtbar. Mir fehlen die Worte. Ein steter Begleiter wird fehlen.
    Herzliches Beileid der Familie,

    Jörg

  111. heinzam 31. März 2013 um 02:02 111

    Ein leidenschaftlicher Fußballfreund, ein engagierter Onliner, ein lieber Kerl – so habe ich Matthias kennen und schätzen gelernt. Was für eine Tragik!
    Mein Beileid an Familie und Freunde,
    HR

  112. Der Hansam 31. März 2013 um 02:46 112

    Unfassbar, wie leider viel zu oft, wenn jemand plötzlich fehlt. Würde ich die passenden Worte finden, würde ich sie niederschreiben, aber im Moment überwiegt der Schock dieser Nachricht.
    Daher bleibt nur mein aufrichtiges Beileid an alle Angehörigen.
    Ich habe Matthias nur einmal getroffen, aber dies reichte aus, um mein Bild eines gutmütigen, dem Verein treuen Fans und “Fanreporters” vollends zu bestätigen.
    Glück auf und danke für’s Bier!

  113. peteram 31. März 2013 um 04:02 113

    ich wünsche allen vom herzen viel kraft.

  114. Alekingam 31. März 2013 um 04:25 114

    Auch ich als Dortmund-Fan und Münsteraner wünsche ein letztes Glück auf! :(

  115. newtons_apfelam 31. März 2013 um 05:49 115

    Ich kann es noch immer nicht fassen, dass Matthias nicht mehr da sein soll. Ein wundervoller Mensch, lebenslustig, intelligent, immer bereit, auch kontrovers zu diskutieren ist von uns gegangen und hinterlässt eine nicht zu schließende Lücke.
    Matthias, danke, dass ich dich kennen lernen durfte. Danke für die Hilfe in schwierigen Zeiten und für die wundervollen Gespräche auf Twitter, wie auch im echten Leben.

    Sarah, dir alle Kraft der Welt und jeden erdenklichen Beistand.

    Mein aufrichtiges Beileid seiner Familie und seinen Freunden.
    Glück Auf!
    Karina

  116. derblauweisse by Jörg Selanam 31. März 2013 um 07:25 116

    Allen Angehörigen mein Beileid. Ich bin fassungslos.

  117. Henningam 31. März 2013 um 08:11 117

    Ein wahrer Schock! Mein Beileid für die Angehörigen!

  118. :’( | Zusammen gegen Viagogoam 31. März 2013 um 09:15 118

    [...] http://www.schalkefan.de/2013/03/30/nachruf/ [...]

  119. L3v3l0rdam 31. März 2013 um 09:19 119

    Trotz des nicht persönlichen Kennens bin ich tief geschockt. Vielen Dank für ein leider viel zu kurzes Leben. Du wirst von vielen Leuten nicht vergessen. Wünsche der Familie und den Freunden viel Kraft. Glückauf!

    Oliver (@L3v3l0rd)

  120. Janusam 31. März 2013 um 10:11 120

    Unser aufrichtiges Beileid der Familie und den Freunden von Matthias. Der königsblaue Himmel ist reicher geworden, die Kurve um jemanden ärmer, der sich grade machen konnte, Stand hatte und seine Fußball-Liebe mit uns geteilt hat. Danke Dir!

  121. PrivatePankaam 31. März 2013 um 10:21 121

    Welch ein Schock.
    Mein tiefes Mitgefühl und Herzliches Beileid
    für die Angehörigen und Freunde !
    Glück auf !

  122. Supercliveam 31. März 2013 um 10:28 122

    Ich kann es nicht fassen.

    Meine tiefste Anteilnahme und allen Angehörigen und Freunden viel Kraft. Du bleibst unvergessen!

    Das tut mir so leid, ich kann es nicht in Worte fassen.

    Stephan

  123. BW1904am 31. März 2013 um 11:28 123

    Bin hier der stille Mitleser, aber das geht einem echt an die Substanz. Ich wünsche den Angehörigen die nötige Kraft diesen Verlust eines geliebten Menschen zu verkraften.

    1000 Freunde die zusammen stehen

  124. T. Fischeram 31. März 2013 um 11:50 124

    Nicht fassbar. Mein herzliches Beileid.

    Ein Fußballfreund

  125. Lokalmatadoram 31. März 2013 um 12:00 125

    Ohne lange Worte. Mein Beileid.

    Christoph

  126. BuenderSchalkeram 31. März 2013 um 12:04 126

    Mein aufrichtiges Beileid.

    Danke, dass ich Dich, Matthias, ein kleines Stück Deines viel zu kurzen Lebens begleiten durfte. “1000 Freunde die zusammen stehen”… Dieses Leitbild hast Du ganz obenan mit geprägt und vorgelebt.

    Schock, Fassungslosigkeit, Traurigkeit, Leere, Besinnung.

    Deiner Familie wünsche ich alle erdenkliche Kraft.

    Einen letzten stillen Gruß, ein letztes GlückAuf!
    BuenderSchalker

  127. Patigolam 31. März 2013 um 12:14 127

    Mein herzliches Beileid, bin schockiert.
    Wünsche der Familie und den Freunden sehr viel Kraft, um diese schwere Zeit zu überstehen.
    Patrick

  128. Dirk04am 31. März 2013 um 12:42 128

    Ich hab es gestern in Block K erfahren. Ich habe ihn dort kennen und schätzen gelernt und stand bei jedem Heimspiel in seiner Nähe. Ich bin traurig und geschockt.
    Mein Herzliches Beileid gilt seiner Frau und allen Angehörigen und Freunden.

  129. Malaoshiam 31. März 2013 um 13:03 129

    Lieber Matthias,

    Du und Dein Blog waren Teil unseres Lebens, jeden Tag haben wir auf schalkefan.de geschaut, was es Neues gibt: Neues aus Deiner ganz besonderen und wertvollen Sicht auf und rund um unser Schalke. Das wird uns fehlen; anderen – die Dir näher standen – noch viel viel mehr… Unser Beileid Deinen Freunden und Angehörigen, viel Kraft in dieser Zeit.

    Wir bleiben SchalkeFAN! Glückauf Matthias und Danke
    – Malaoshi mit Familie

  130. andresam 31. März 2013 um 14:02 130

    Für mich als Leser ein schwerer Verlust, für Euch Freunde und Verwandte eine Tragödie. Ich wünsche Euch Kraft in diesen schweren Tagen.
    Andres

  131. Markus D.am 31. März 2013 um 15:00 131

    Mein herzliches Beileid allen Hinterbliebenen!

    Matthias war ein wirklicher Sportsfreund und mit Intelligenz, Wortwitz und einem guten Charakter versehen. Du wirst mir so in Erinnerung bleiben.
    “Glück auf” aus Dortmund!

  132. luniam 31. März 2013 um 15:16 132

    Ich bin fassungslos und traurig.

    Im Gegensatz zu den meisten hier hatte meine Beziehung zu Matthias nur wenig mit Schalke zu tun. Ich kannte Matthias gewissermaßen noch aus dem “Vor-Internet-Zeitalter”, als wir uns – wie es im Nachruf so schön heisst – ab 1992 in der Olper Redaktion der Westfälischen Rundschau “journalistische Sporen verdienten” (?), Matthias (idw) im Bereich Attendorn/Finnentrop und ich (luni) in Lennestadt/Kirchhundem. Sonntag für Sonntag trafen wir uns in der Redaktion und “verarbeiteten” Schützenfeste und Karnevalssitzungen zu den Meldungen für die Montagsausgabe. Unsere Freundschaft entstand, als wir beide in Münster unser Studium begannen. Ich kann nicht mehr sagen, wie oft wir in seiner ersten Wohnung in Hiltrup und später im legendären “Döneken” im Studentenwohnheim Stadtlohnweg angestoßen haben. Aber ich werde sicher nicht vergessen, wie mir Matthias zu später Stunde auf dem Heimweg von der “Destille” als Beifahrer auf dem Gepäckträger meines Fahrrades ein neues Hinterrad “bescherte” oder wie wir gegenseitig unsere altersschwachen Opel-Karossen abschleppten, die an manchem Sonntag Nachmittag auf dem Weg aus dem Sauerland nach Münster aus unerfindlichen Gründen immer mal wieder just auf Höhe Ascheberg “schlapp machten”.
    Leider haben wir uns nach einigen Jahren aus den Augen verloren, als ich aus Münster weggezogen bin. Trotzdem kann ich die Nachricht immer noch nicht fassen. Mein ganzes Mitgefühl gilt Dir, Sarah, und allen Angehörigen und Freunden.

    Lutz

  133. [...] Zutiefst getroffen fehlen mir die Worte, die Dir niemals auszugehen schienen. [...]

  134. uweam 31. März 2013 um 16:26 134

    Mach’s gut, Matthias! Vielen Dank für deine Infos rund um unseren Lieblings-Verein, vielen Dank für die sachliche und kritische Auseinandersetzung. Du hast unsere Schalkewelt ein ganzes Stück bunter gemacht…. Ich bin fassungslos über deinen plötzlichen Tod und fühle mit deinen Angehörigen.

  135. tommes04am 31. März 2013 um 16:45 135

    Das tut mir unendlich leid. Wie alle anderen hier bin auch ich völlig fassungslos. Viel, viel Kraft der Familie und den Freunden. Und danke Benedikt, für die Worte, die zu schreiben schwer war.
    Glückauf, Matthias.

  136. Chrisam 31. März 2013 um 16:50 136

    Mein aufrichtiges Beileid!

    Christoph

  137. Viola & Burkhard Steinhoffam 31. März 2013 um 17:14 137

    Liebe Sarah,
    einen “Tag im Wunderland ” auf Schalke durften wir mit Euch erleben …oft haben wir über Euch gesprochen und über das Telefonat mit Matthias gelacht… Zwei so tolle Menschen kennenzulernen war eine echte Bereicherung für uns und die Geschichte über Euer gemeinsames Leben war wunderschön und voller Liebe. Nun stehen wir hier fassungslos und können nicht glauben was uns der “schwarze Bildschirm im Stadion ” anzeigte.
    Es tut uns so wahnsinnig leid und wir können kaum realisieren was passiert ist. Wir wünschen Dir von Herzen ganz viel Kraft und Unterstützung in dieser schlimmen Zeit… Paß gut auf Dich auf!
    Viola & Burkhard Steinhoff

  138. Andi M.am 31. März 2013 um 17:49 138

    Liebe Sarah,
    ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.
    Lieber Matthias -vielen Dank nochmals für die vielen schönen Texte! Ich werde sie nicht vergessen!
    Andi M.

  139. k11nam 31. März 2013 um 18:09 139

    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll..
    Mein Stück Rasen, welches er mir geschickt hat, hat eh schon einen Ehrenplatz bei mir im Wohnzimmer… musste heute die ganze Zeit darauf starren.
    Es tut mir unendlich Leid.
    Mein tiefstes Beileid an die Hinterbliebenen.

    Robert

  140. Johannesam 31. März 2013 um 18:44 140

    Matthias Berichte und Reportagen habe ich immer hoch geschätzt. Ich möchte seinen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid aussprechen.

  141. Mattes. Gam 31. März 2013 um 18:47 141

    Was für ein Schock
    Ich bin fassungslos.
    Ich kannte seinen Blog erst ein halbes Jahr, habe ihn sehr gerne gelesen.
    Wenn ein lieber Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wird, bleibt nur ….? Ja was?
    Ich kann meine Gedanken nicht zu Worten ordnen.

    Ich wünsche der Familie alle erdenkliche Kraft für diese schwere Zeit.

  142. Johannesam 31. März 2013 um 19:06 142

    Aus stillem Entsetzen heraus wünsche ich den Angehörigen und Freunden, besonders der besten Schalkefrau, alle nötige Kraft und Energie, diese schlimme Zeit zu überstehen.

    Glück auf, Matthias, und Glück auf, liebe Familie und Freunde.

  143. hellwacham 31. März 2013 um 19:28 143

    Matthias, du hast für mich die Kommentar-Smileys blau gemacht. Ich bin sehr traurig.

    Glückauf

  144. charakterstärkeam 31. März 2013 um 20:01 144

    Es gibt Nachrichten, auf die kann man gerne verzichten.

    Worte können natürlich nicht den Menschen ersetzen – Sie sollen Trost spenden.

    Mein Mitgefühl an Sarah, die Familie und die Freunde.

    Only the good die young.

    Glückauf

  145. Peggy04am 31. März 2013 um 20:26 145

    Hey Matthias

    Du wirst uns allen wahnsinnig fehlen..Unsere Gedanken sind bei deiner Frau und gesamten Familie..
    Ich war nach der Nachricht geschockt, erschüttert und tief traurig.
    Du hinterlässt ein Loch, dass man so leicht nicht wieder füllen kann..

    Machs gut und Glück auf!!

    Peggy04

  146. Justin Timeam 31. März 2013 um 21:08 146

    Ich kannte Matthias nicht persönlich, aber habe immer gerne seine Texte gelesen.
    Ich bin tief traurig und geschockt.
    Den Hinterbliebenen von Herzen alles Gute und viel Kraft.

  147. Miss Rhapsodyam 31. März 2013 um 21:12 147

    Mein Beileid.
    Es tut mir sehr leid und ich wünschte, wir könnten Euch irgendwie helfen.

  148. elbdeichrutscheram 31. März 2013 um 22:18 148

    Mein Beileid für alle, die um Matthias trauern!
    Glück auf!

  149. Björnam 31. März 2013 um 23:10 149

    Auch von mir an dieser Stelle mein herzlichstes Mitgefühl und viel Kraft in diesen stillen Stunden an die Angehörigen.
    Björn (@speedbibi)

  150. Hendrikam 31. März 2013 um 23:50 150

    gibts doch nicht, was für ein schock… mein beileid an alle angehörigen und freunde :(

    Matthias habe ich auch nie gekannt, aber sein blog war für mich die erste website, die ich montag morgens angesteuert habe… weil er es immer schaffte, sich von dem “himmelhoch-jauchzend, zu tode betrübt” gefühl abzusetzen, die den meisten schalker fans (wie auch mir) die sicht der dinge vernebelt.

    Das lesen seiner Texte wird mir sehr fehlen, ich knn mir gar nicht vorstelle wie es der Familie nun gehen mag. Glück auf, Matthias.

  151. StanLibudaam 1. April 2013 um 00:12 151

    “Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
    aber Du bist überall, wo wir sind.”

    Mein Beileid für die Familie und Freunde von Matthias.

  152. Chrisam 1. April 2013 um 00:31 152

    Unfassbar. Welch ein Schock. Wie kann das sein!
    Nun werden wir uns nie in Kärnten treffen können. Und nicht beim nächsten Pokalendspiel. Und es bleibt bei diesem einen Mal in der Kurve. Und du wirst mir mit deinen Texten fehlen noch viele Montage lang.

    Sarah, es tut mir so leid. Ich wünsch dir Kraft und Mut und alles nur erdenklich Gute.

    Christian
    aus Berlin

  153. Michaam 1. April 2013 um 08:13 153

    Ich hab jetzt zwei Tage gebraucht um das zu verstehen. Unfassbar. Ich hab Matthias nie wirklich getroffen, aber seine Seite war ein Fixstern unter den Fußballblogs. Er hatte die Fähigkeit das ganze Drama Fußball und die damit verbundene Emotion auf eine wunderbare, einfache Weise zu verschriftlichen. Nicht selten traf er damit genau meine Sichtweise wieder. Und gerne hätte ich viele seiner Blogeinträge mit einem lauten “Genau so isses!” unterschrieben. Jetzt fehlt er. Ich wünsche allen die Ihn gut kannten viel Kraft.

  154. elmonolocoenelojodeltigream 1. April 2013 um 08:27 154

    Ich habe oft davon geträumt, dass wieder Leute von der Basis die Geschicke von Schalke 04 in die Hand nehmen. Besonders Matthias hat diesen Traum mit seiner klaren Analyse, seiner streitbaren, aber immer fairen Art, seinem unglaublichen Engagement und seinem Vorleben des Gemeinsinns personifiziert.

    Glück auf an die Angehörigen!

  155. inpefessam 1. April 2013 um 08:29 155

    Habe diese traurige Nachricht erst jetzt gelesen. Da ich aus dem Burgenland komme und am Samstag beim Spiel war, wollte ich Ihn anrufen um mit mir ein Bier zu trinken. Werde Matthias in Erinnerung halten so wie ich Ihn in Bilbao kennengelernt habe.
    Mein Beileid für seine Frau,Familie und Freunde

  156. KönigsblauMSam 1. April 2013 um 09:32 156

    Geschockt – es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still. So erging es mir, als mein Sohn beim familiären Kaffeetrinken zu Ostern die Runde mit der traurigen Nachricht vom plötzlichen Tode unseres Schalker Spitzenbloggers Matthias konfrontierte.

    Unser tiefes Mitgefühl gilt Sarah, der Familie, den Freunden. Wir wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    Danke Matthias für deine Aufrichtigkeit, deine Klugheit, deine Leidenschaft, dein Engagement. Du hinterlässt tiefe Spuren und eine große Lücke in der S04 Online-Community. Die Besten gehen oft voran: “Matthias Unser”

    Den traurigen Blick gen blau-weißem Horizont gerichtet mit einem letzten dankbaren Glück Auf. Bleib munter!
    Wilhelm

  157. Poli und Nadineam 1. April 2013 um 09:50 157

    Wir sind geschockt! Unser Mitgefühl gilt Sarah und allen Verwandten und Freunden! Poli & Nadine

  158. | Fokus Fussballam 1. April 2013 um 10:07 158

    [...] wurde diese kleine Welt durch eine traurige Nachricht erschüttert: Matthias in der Weide, der Schalkefan.de betrieben hat, starb im Alter von nur 37 Jahren. Sein Tod hat mich und viele andere getroffen, auch [...]

  159. Martina K.am 1. April 2013 um 15:11 159

    Liebe Sarah,haben über Iris vom Tode deines Matthias erfahren. Wir haben ihn ja noch im Studiumausklang im Döneken kennengelernt und letztmalig euch beide bei Iris gesprochen. Bei diesen wenigen Zusammentreffen blieb die lebenbejahende,offene und positiv kommunikative Art nachhaltig in Erinnerung.Wir wünschen Dir und deiner Familie in diesen schweren Stunden alles Liebe und Gute. Martina

  160. Zelleam 1. April 2013 um 17:11 160

    Nur die Besten sterben jung !!! RIP !!!

  161. Rudinhoam 1. April 2013 um 17:26 161

    Es war in den letzten Jahren eine gerne ausgeübte Pflichtübung für mich, beim Schalkefan nachzugucken, ob es was Neues gibt. Von dieser Nachricht bin ich schockiert.
    Obwohl wir fast 20 Jahre in der selben Stadt gewohnt haben – und ein paar ähnliche Interessen hatten – sind wir uns persönlich nicht begegnet. Hätte ich spannend gefunden. Schade, das Du nun nicht mehr da bist, Matthias!
    Mein Beileid gilt den Freunden und Angehörigen.

  162. Mansfälleram 1. April 2013 um 17:34 162

    Ruhe in Frieden und danke für alles.
    Mein Beileid an die Familie.

  163. Sebastianam 1. April 2013 um 17:54 163

    Danke Matthias für all Deine Beiträge, ich werde sie vermissen.

    Allen, die in real kannten, viel Kraft.

    Sebastian

  164. Christian Haslbeckam 1. April 2013 um 18:16 164

    Solche Nachrichten sind immer unendlich traurig und stimmen sehr sehr nachdenklich.
    Auch ich war ein großer Fan der Beiträge von Matthias.

    Den Angehörigen wünsche ich viel viel Kraft.

  165. matthiaßam 1. April 2013 um 19:00 165

    Lieber Matthias!
    Vielen lieben Dank für diese feine Seite im Netz. Deine Ansichten über den FC Schalke 04 und die restliche Fußlümmelei werden mir sehr fehlen. Dass nichts Sinn macht, hast Du mal in einem Bericht geschrieben; und so ist es.
    Danke und GLÜCK AUF

  166. Saschaam 1. April 2013 um 19:54 166

    R.I.P.

    Glück auf du Schalker !

  167. Danny H.am 1. April 2013 um 20:17 167

    Ich bin zwar kein Schalker, aber ruhe dennoch in Frieden Matthias. Als ehemaliger Attendorner und Schüler des Rivius-Gymnasiums kannte ich Dich nur zu gut.

    Den Angehörigen möchte ich mein tiefstes Mitgefühl aussprechen und viel Kraft wünschen.

    Danny

  168. Sebastianam 1. April 2013 um 21:07 168

    Blöd. :-(

    Ich hatte im September letzten Jahres hier auf dieser Seite bei einem Gewinnspiel mitgemacht, bei dem man das Album “Königsblau” von Joel Hong gewinnen konnte. Und tatsächlich erhielt ich wenige Tage später eine e-mail mit folgendem Inhalt:

    “Hallo Sebastian,

    du hast eine von drei Joel-Hongs-CDs “Königsblau” auf http://www.schalkefan.de gewonnen.

    Bitte schick’ mir zeitnah deine Postanschrift damit ich den Preis auf die Reise schicken kann.

    Viele Grüße aus Münster

    Matthias in der Weide”

    Nein, was habe ich mich gefreut!
    Ich hätte mir die CD nie im Leben gekauft, da das liebe, gute Geld fehlte. Aber durch dieses Gewinnspiel habe ich sie dennoch bekommen! Vielen, lieben Dank (nicht nur) dafür!

    Gut, dass der Himmel blau-weiß ist und nicht schwarz-gelb ;-)

    Mach ‘s gut und ruhe in Frieden!
    Sebastian

  169. Alexander | Clubfans Unitedam 1. April 2013 um 21:42 169

    Wir von Clubfans United sind vollkommen sprach- und fassungslos und möchten den Angehörigen, aber auch seinen Lesern und den Schalke-Fans unser Beileid zum Ausdruck bringen. Wir haben Matthias sehr geschätzt, gerade auch durch seine ehrliche und authentische Art.

  170. Gero Tonhausenam 1. April 2013 um 22:47 170

    Als langjähriger treuer Leser dieses Blogs bin ich zutiefst erschüttert, von dieser Nachricht. Mein Beileid allen Angehörigen und Freunden. Matthias hat es verstanden den Geist von Schalke in Worte zu fassen und hat auch mich selbst darin bestärkt meinem Drang zum schreiben nachzugeben. Danke für viele Jahre der Inspiration & Unterhaltung. Du wirst uns fehlen Matthias! Glück Auf, Glück Auf!

  171. [...] “Abschied” am 1. April geblödelt, da findet man in seiner Surf-Liste einen “Nachruf” für einen Menschen, mit dem wir uns gerade erst noch auf ein Bier verabredet hatten: [...]

  172. leonam 2. April 2013 um 02:54 172

    ein stern erlischt für mich.
    für nähere eine sonne.

    glück auf.

  173. [...] kurzer Krankheit ist der Betreiber von schalkefan.de, Matthias in der Weide, verstorben. Mein tiefes Mitgefühl von dieser Stelle [...]

  174. PeterPyroam 2. April 2013 um 11:04 174

    Begegnet bin ich Matthias nie, aber sein Blog ist mein Lieblingsblog und über die regelmäßige Lektüre ist mir ein Mensch auf eine zwar unpersönliche, aber dennoch intensive Weise sehr nah gekommen, so nah, dass die Nachricht von seinem Tod ein echter Schock für mich ist.
    Darum möchte ich seinen Angehörigen an dieser Stelle ganz herzlich kondolieren und Matthias wünsche ich, dass er dort, wo er jetzt ist, immer einen guten Blick über das Spielfeld hat.

    Glück auf!
    Peter

  175. Nepomuk113am 2. April 2013 um 12:17 175

    Unfassbar. Habe gerade erst die Nachricht erfahren. Kannte Matthias nur über seinen Blog. Werde ihn und seine Kommentare über Schalke vermissen.

    Mein Beileid!

  176. Harald Schönbrunnam 2. April 2013 um 15:58 176

    Auch zweieinhalb Tage nachdem ich’s erfahren habe kann ich es immer noch nicht fassen und vielleicht auch noch nicht richtig in Worte fassen; weil es unfassbar ist!
    Ich kannte Matthias von Beginn seiner Münsteraner Zeit an und erinnere mich gerne an die Anfänge seines Werdeganges im Studentenwohnheim am Stadtlohnweg. Seine Aufgeschlossenheit,
    auch anderen Meinungen gegenüber, seine Art, positiv zu denken und seine Fähigkeit, seine positive Überzeugung anderen glaubhaft zu machen, seine Kritikfähigkeit und seine hohe Sachkompetenz, nicht nur als Schalke-Fan, werden mir sehr fehlen. Wir haben uns nie aus den Augen verloren, manches Bierchen miteinander getrunken, und wenn der blau-weisse Himmel mal über einem einzustürzen drohte, wusste
    Matthias immer als einer der ersten, wie’s denn weitergehen könne. Er war immer da. Sein Tod hat ein rieiges, sehr schwer zu stopfendes Loch gerissen, und ich bin immer noch zutiefst erschüttert.
    Ich wünsche all seinen Lieben, insbesondere seiner Sarah
    all erdenkliche Kraft, die schwere Zeit ohne Ihn zu meistern.

    In stiller Trauer,
    Harald Schönbrunn

  177. Kunaram 2. April 2013 um 16:27 177

    Ich habe es gerade erst erfahren und kann es nicht fassen. Noch vor einer Woche habe ich im Zug mit einer Irin über Gaelic Football geredet – Thema in Matthias’ letztem Eintrag, über den ich überhaupt von der Sportart erfahren habe.

    Matthias habe ich im Rahmen des EM-2012-Analogbloggens kennengelernt und später im Rahmen von Frank Baades Lesung im Spooky’s das erste und leider einzige Mal persönlich getroffen. Da geht ein fröhlicher, intelligenter, engagierter Mensch. Mein Beileid den Hinterbliebenen.

  178. Tanja Haifischliam 2. April 2013 um 17:14 178

    Leider durfte ich ihn nie persönlich kennenlernen, aber ich freute mich über jeden Tweet und jeden Blogeintrag.

    Ich wünsche den Hinterbliebenden viel Kraft. Mein herzliches Beileid.

  179. holzboy2008am 2. April 2013 um 17:24 179

    Obwohl ich Ihn nicht näher kannte trägt meine Seele trauer.Wer solche Texte verfaßte,kann nur ein Wunderbarer Mensch gewesen
    sein.Wenn es meiner Seele schon so ergeht ,wie muß erst seiner Frau ,Familie ,Freunden u Bekannten gehen.Ich wünsche ihnen alle
    Stärke u mein Beileid.
    Matthias ein letztes
    Gück auf

  180. Werneram 2. April 2013 um 18:02 180

    Sonntag um 15.30 Uhr war die Welt noch in Ordnung.
    Dann wollte ich nur mal eben nachschauen, ob denn mein Lieblingsblogger schon das Spiel gegen Hoffenheim kommentiert hatte. Meine Vorfreude auf einen interessanten Artikel wurden dann aber jäh enttäuscht. Nach der ersten geistigen Lähmung
    fühle ich immer stärker das Loch, das der Tod von Matthias hinterlassen hat. Selbst bei mir, der ich ja immer nur meist stiller Blogleser war.
    Ich verfolge Schalkefan.de schon seit langer Zeit, weit vor 2005, als Matthias nach einer längeren Pause wieder in Blogform durchstartete. Es gibt keine andere Internetseite, die ich für so lange Zeit regelmäßig besuchte.

    Ich möchte allen Angehörigen und Freunden von Matthias mein tiefstes Mitgefühl aussprechen.
    Ich werde ihn in guter Erinnerung behalten.

    Werner

  181. Familie Teifkeam 2. April 2013 um 21:39 181

    Gerade haben wir von der unfassbaren Nachricht Kenntnis erhalten und sind maßlos erschüttert. Matthias ist ein langejähriger Freund unserer Familie. Wir haben ihn nur als freundlichen, aufgeschlossenen und einfach nur liebenswerten Menschen kennen dürfen. Sarah, bleib stark. Wir sind bei Dir.
    Wir werden alles tun, um diesen unfassbaren Verlust mit Dir gemeinsam zu bewältigen.

    Kerstin und Andreas aus Frankfurt (Oder)

  182. saraham 3. April 2013 um 00:13 182

    mein aufrichtiges beileid!

    R.I.P

  183. heinzkamkeam 3. April 2013 um 08:10 183

    Mein aufrichtiges Beileid.

  184. RWDJojoam 3. April 2013 um 10:36 184

    Mein Beileid!!!

  185. Theodor52am 3. April 2013 um 11:48 185

    Unser aufrichtiges Beileid im Namen der Mitarbeiter der ehemaligen Redaktion der Westfälischen Rundschau in Olpe. Matthias – sein Kürzel idw – hat sich die ersten journalistischen Sporen bei uns in der Lokalredaktion erworben. Er war ein sympatischer, ehrlicher und immer hilfsbereiter Mitarbeiter, der unsere Leser mit seinen Geschichten und Reportagen begeisterte und dessen Berichte und Fotos eine Bereicherung für den Lokalteil waren. Wir werden Matthias nicht vergessen. Die ehemaligen Kollegen: Birgit Ohm, Michael Alexander, Jürgen Blechinger, Martin Droste, Gerhard Hausen, Peter Plugge, Josef Schmidt und Wolfgang Schneider.

  186. bvbRottiam 3. April 2013 um 16:00 186

    Fassungslosigkeit…

    Mein aufrichtiges Beileid!

  187. Michael Melzeram 3. April 2013 um 18:35 187

    Mein aufrichtiges Beileid. Hab immer alles auf der Seite verfolgt. Danke für deine Berichte.

    RIP!!!!!!!

  188. McPam 4. April 2013 um 01:20 188

    Was soll der Blödsinn, Matthias? Komm’ zurück!

    Alles Liebe Euch, die Ihr am meisten betroffen seit!

  189. Dirkam 4. April 2013 um 17:00 189

    Ich bin geschockt. Habe gerade die Todesanzeige gelesen. Matthias war ein großer Blogger und einer der glühensten und bekanntesten Schalker ever. Er hinterläßt eine große Lücke. Mein Beileid.

  190. Jensam 5. April 2013 um 06:27 190

    Ich wünsche allen Angehörigen ebenfalls viel Kraft.

  191. Andreas mit Sam 5. April 2013 um 21:31 191

    RiP
    Mein Beileid an die Angehörigen.

    bin einfach nur geschockt und sprachlos.

  192. Michael Brinkeram 6. April 2013 um 17:33 192

    Erst heute habe ich von diesem Verlust erfahren. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen. Ich werde nie vergessen das Matthias auf einem seiner Geburtstag mich zum ersten Mal mit ins Stadion genommen hat. Schalke 04 gegen Aachen (2. Bundesliga). Auch wenn wir uns die letzten 25 Jahre aus den Augen verloren haben, werde ich dich nie vergessen alten Handball und Jugendfreund.

  193. Löbbiam 7. April 2013 um 07:53 193

    Habe heute Morgen wie so oft den Blog geöffnet um zu lesen was Matthias so schreibt. Ich habe Ihn nicht persöhnlich gekannt, aber irgentwie hatte ich das Gefühl, ich würde Ihn kennen.
    Bin geschockt und in tiefer Trauer.
    Ich werde Ihn und seine objektiven Kommentare vermissen.

    Ein treuer Leser

    Löbbi

  194. ProErnstam 8. April 2013 um 22:32 194

    Lese gerade diese Wahnsinnsnachricht.
    Bin jetzt echt fertig. Ich war immer froh, diese realistischen Kommentare zu lesen, da ich als Dauerkartenbesitzer teilweise die Spiele ganz anders “gesehen” habe als Matthias.
    Das wird mir zukünftig fehlen.
    Mach’s gut Matthias, wo immer Du bist.

    Volker

  195. Jan aus Block Kam 9. April 2013 um 09:17 195

    Es gibt Sachen die begreift man nicht. . .

    Wenn es zukünftig heißt: ’61.673 – die Arena ist ausverkauft.’ wird bei uns in Block K trotzdem einer fehlen. . .
    Werden Heimspiele je wieder so sein wie bisher. . ?

    . . .

    “Mensch – du hast ja Haare!”
    (mein Kommentar als Matthias mal seine Mütze vergesen hatte)

    “Holt die Decken!”
    (Matthias und ich immer dann, wenn Nürnbergs Torhüter R. Schäfer länger als 3 Sekunden auf dem Rasen lag)

    “Mensch der XY ist heute wieder schlecht!”
    “Nimm den endlich runter!”
    (Matthias und/oder ich über Spieler die gar nicht auf dem Platz standen – um die Meckerköppe um uns herum zu ärgern.)

    . . .

    Ich wünsche allen Angehörigen – vor allem Sarah – alles Gute in dieser schweren Zeit!

  196. stollengewitteram 30. April 2013 um 11:15 196

    Mensch Matthias…wie gerne würde ich Deine Meinung zur aktuellen Situation lesen. Das Loch dass du hinterlässt steht für sich-ich kannte Dich nicht persönlich aber Dein Blog ist ein Stück Fankultur das verlorengeht.

  197. Heineram 7. Mai 2013 um 11:41 197

    Unfassbar, ich bin maßlos traurig! Meine Gedanken sind bei Deiner Familie, Deinen Freunden und allen Angehörigen.

    Danke für eine Zeit, wo ich mich mit Deinen Gedanken auseinandersetzen durfte. Deine Kommentare haben mir immer sehr gut gefallen, weil sie offen und ehrlich waren.

    Danke für alles!

    Glückauf und wir werden Deine Zeilen vermissen!!

    Heiner aus Bonn

  198. Jochenam 13. Mai 2013 um 22:55 198

    Wie alle hier kann auch ich es nicht fassen, bin unendlich traurig. In seiner Schreibe war Matthias für mich ein Leitbild. Und als Mensch einer der nettesten Kerle, die ich jemals kennenlernen durfte. DANKE für alles, Matthias! Ich werde Dich nie vergessen.

  199. Chrisam 21. Mai 2013 um 11:50 199

    Im Geist am letzten Spieltag auch Matthias noch einmal verabschiedet. Und ich wette, ich werde ihn im Geist auch zum ersten Spieltag wieder begrüßen.

    Finde sein Verschwinden noch immer unfassbar.

  200. [...] kurzer Krankheit ist der Betreiber von schalkefan.de, Matthias in der Weide, verstorben. Mein tiefes Mitgefühl von dieser Stelle [...]

  201. Christopham 24. Dezember 2013 um 00:29 201

    Seine Beiträge auf schalkefan.de waren verbale Kleinode. War begeistert davon und dachte, der sowas schreibt, den würde ich gerne mal kennenlernen. 1x nur hab ich kurz mit ihm telefoniert, als ich mit der Monasteria von MS nach GE mitfuhr und es um organisatorisches ging. Hätte ich gewußt, daß dies schon das letzte Mal sein sollte, ich hätte ein Treffen forciert.

    Ruhe in Frieden, lieber Schalkefan, Du wirst mir stets in Erinnerung bleiben.

  202. Johannesam 29. März 2014 um 21:47 202

    In Gedenken an Matthias, ein stilles Glück auf.

  203. Chrisam 18. April 2014 um 00:13 203

    Und noch eines

  204. [...] kurzer Krankheit ist der Betreiber von schalkefan.de, Matthias in der Weide, verstorben. Mein tiefes Mitgefühl von dieser Stelle [...]

  205. Schalke Newsam 27. Mai 2015 um 23:38 205

    Ruhe in Frieden.

    Glück auf.

  206. Der Intersaisonale Vergleicham 10. März 2016 um 08:28 206

    [...] formulierte es Matthias in der Weide. Er hatte den „Intersaisonalen Saisonvergleich“ in seinem Blog mehrfach [...]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben