Online gegen Sky-Preispolitik Stellung beziehen

09. Sep. 2009 | 8 Kommentare

Die Preispolitik des Pay-TV-Anbieters “Sky” war auf dieser Seite bereits ein größeres ein Thema. Auch hatte ich in der Vergangenheit deutlich gemacht, warum es mir glücklicherweise möglich ist, auf privaten Pay-TV-Fußball zu verzichten (räumliche Nähe zu Gelsenkirchen, Dauerkarte, Auswärtsspiele bei Kumpels oder in der Kneipe, keine internationalen Spiele) und hatte auf kostenlose Alternativen für den Fußballgenuss hingewiesen. Die neuen Preise für die Bundesliga im Pay-TV bleiben dennoch ein Ärgernis. Nun bin ich nicht so königsblauäugig, als dass ich tatsächlich glaubte, dass man einem Wirtschaftsunternehmen seine Preispolitik diktieren könne. Die Idee, “Sky” via Internet darauf aufmerksam zu machen, dass die Zwangs-Bündelung von “Family-Inhalten” mit der Bundesliga am Bedarf des Fußballfans vorbeigeht und längst als eine besonders perfide Form der Preistreiberei entlarvt wurde, ist trotzdem gut. Auf wir www.wir-wollen-nur-fussball.de geht es den Machern deshalb gar nicht einmal darum, irgendwelche unrealistischen Forderungen an die Preisbildung von “Sky” zu stellen, sondern darum, die Zwangs-Bündelung anzuprangern. 10.000 Unterschriften will die “Petition” zusammenbekommen. Stand heute sind allerdings erst 540. Vielleicht kommen ja durch diesen Blog-Eintrag noch ein Unterstützer hinzu. Übrigens: In Argentinien läuft die nationale Liga seit diesem Jahr komplett live im Free-TV. Tauschen möchte man mit den Fans und Vereinen im größten Steakhouse der Welt jedoch nicht.

Abgelegt unter Fußball allgemein

8 Kommentare zu “Online gegen Sky-Preispolitik Stellung beziehen”

  1. Schalker Horstam 9. September 2009 um 12:33 1

    hallo matthias,
    ich verfolge den blog mit großer aufmerksamkeit. da ihr ja hier alle gut über schalke informiert seid, wollt ich euch fragen, ob ihr irgendwas über das schalker fan chat house wisst?

    glück auf
    euer horst

  2. Matthiasam 9. September 2009 um 13:09 2

    Bis vor etwa 5 Minuten wusste ich nichts vom “Schalker Fan House Chat”. Dann habe ich mich schlaugemacht und herausgefunden, dass es sich um einen Service des SFCV handelt. Info’s gibt es hier.
    Was mich wundert: Warum heißt es da “zum Ortstarif” wenn gleichzeitig eine Gelsenkirchener Telefonnummer angegeben wird? Ich wohne beispielsweise nicht in GE, habe aber eine mittlerweile total übliche nationale Festnetz-Flatrate. Zahle ich dann trotzdem den “Ortstarif”? Und was ist mit Schalkern ohne Festnetz-Faltrate, die nicht in GE wohnen? Zahlen die bei einem Ferngespräch ebenfalls den “Ortstarif”? Warum verwendet der SFCV eine derart schwammige Formulierung?
    Noch eine Frage drängt sich auf: Warum spazierst du, Schalker Horst, mit einer IP im Internet herum, die dem Server des FC Schalke 04 zugeordnet werden kann, versteckst dich dann aber hinter einer (ich würde einmal tippen gefakten) gmx-Adresse und stellst nach anfänglicher Standard-Lobhudelei die offensichtliche Anfrage, ob “wir” irgendwas vom Schalker Fan House Chat wüssten? Warum schreibst du nicht einfach “Hi, ich arbeite für den FC Schalke und möchte euch auf ein neues Angebot aufmerksam machen?” Ist das die neue Form des viralen Marketings beim FC Schalke bzw. seinen Dienstleistern? Bis du, lieber Schalker Horst, am Ende gar auch die “schalkeLAURA” bzw. der “Horst Schimanski”, die gestern im Forum von Fanlager.de bereits beim Möchetegern-Viralmarketing auf die Schnauze gefallen ist?
    Du siehst: Deine ursprüngliche Frage konnte ich dank – wie du es schreibst – meines guten Informationsstandes über Schalke (vor allem aber dank Google) beantworten. Die sich aus deiner Frage ergebenden Fragen lassen mich allerdings reichlich ratlos zurück.

  3. Marcel04am 9. September 2009 um 14:42 3

    Oh mein Gott, wie herrlich!

    Als schwäbischer Schalkefan (gern über die IP zu prüfen) fällt mir bei dem Stichwort ein klassiker aus dem Süden ein – nicht nur für Schalkefans:
    http://www.youtube.com/watch?v=uF2djJcPO2A&feature=PlayList&p=E83E0A3B5063A7E1&playnext=1&playnext_from=PL&index=52

    Matthias, mach weiter so!
    Gutgehn!

  4. tumulderam 9. September 2009 um 20:30 4

    Hallo Matthias,

    ich lese deinen Blog schon etwas länger, da ihr euch ja so gut mit Spammern auskennt…

    Nee, jetzt mal wieder On Topic. So eine Unterschriftenliste an Sky ist natürlich schnell unterschrieben. Ich glaube aber, daß die einzige Sprache, die Sky verstehen wird, die der Abokündigungen und Nichtabschlüsse sein wird.

  5. Matthiasam 10. September 2009 um 00:28 5

    Hallo Tumulder. Bis vor etwa 5 Minuten wusste ich nichts von “Spammern”. Dann habe ich mich schlaugemacht und herausgefunden, dass du das in meinen Augen lesenswerteteste Movie-Blog von wo es auf der ganzen Welt gibt betreibst. :)

    So viel Lobhudelei muss an dieser Stelle mal sein. Basta!

    Und jetzt On-Topic: Ich finde es ja gerade sympathisch, dass die Macher der “Petition” selbst schreiben, dass ihre Aktion sicherlich nichts bringen wird. Heutzutage meint jeder Zweite, der eine Zeile im Web schreibt, dass er die Welt verändern kann. Angesichts dessen gefällt mir eine derartige Zurückhaltung. Da aber keiner von uns jemals die Chance haben wird, Rupert Murdoch persönlich seine Meinung ins Gesicht zu sagen, ist der Weg über eine Internet-Unterschriftensammlung durchaus legitim.

    Für mich persönlich gilt: “Bundesliga für unter 20 Euro monatlich im Jahresabo = Ich bin dabei!” bzw. “Bundesliga ab 20 Euro im Monat = Nö!” An diesen Worten kann mich jeder messen – auch Sky.

  6. tumulderam 10. September 2009 um 11:16 6

    Ja, natürlich ist das eine gute Petition, die ich auch, obwohl ich bekanntlich kein Interesse an Pay TV habe, gerne unterzeichnet habe.;) Ich habe zu den Zukunftschancen des Pay TVs in Germany ja so meine ganz eigenen Theorien, wenn ich den wirtschaftlichen Erfolg Premieres anschaue. Es gibt halt in Deutschland nicht genug Menschen, die bereit sind zusätzlich zu den GEZ Gebühren etwas zu bezahlen. Selbst wenn die Bildberichterstattung im Free TV erst später erfolgt. Denke mal an Ran um 20:15 Uhr. Das hatte Premiere damals nicht einen Abonnenten mehr eingebracht, obwohl das ja der Plan war. Vielleicht hatte Sat 1 nicht lange genug durchgehalten, o.k., wer weiß. ich glaube trotzdem nicht daran. Was mich davon abhält Sky, Premiere etc. zu abonnieren ist einfach die lange Vertragsbindung und der Mitkauf von Inhalten, die mich nicht interessieren. Ich möchte nur Schalke und auch nur dann wenn ich die Spiele schauen kann. Dann wäre ich sogar bereit pro Spiel ein wenig mehr zu zahlen. Stehplatzkartenpreis (vergünstigt) z.B..^^

  7. Guidoam 10. September 2009 um 22:54 7

    Hallo,

    als Initiator der Petition bin ich natürlich hoch erfreut, dass über die Seite berichtet und auch diskutiert wird. Auch wenn viele von Euch vielleicht nicht interssiert an Pay TV sind, so sind andere darauf angewiesen. Ich z.B. bin Schalke Fan seit 1977 und lebe in Heidelberg. Schalke live zu sehen ist für mich immer ein logistischer Aufwand, weil viele andere Verpflichtungen (z.B. der Betrieb von sandkastenliga.de) und die recht lange Fahrt mir des öfteren einen Strich durch die Rechnung machen.
    Deshalb haben meine Frau und ich beschlossen, diese Petition aufzusetzten. Für jeden Unterstützer bedanken wir uns im voraus!

    Glück auf!
    Guido

  8. matthiaßam 12. September 2009 um 15:21 8

    Habe gerne unterzeichnet, obwohl ich lieber Radio -trotz oder gerade wegen dieser Frauenstimme- höre. Aber wo kann man gegen diese irren Anstoßzeiten unterschreiben? Das wäre doch sehr sinnvoll. Matthias, mach doch mal was!
    Grüße auch an Vollhorst, unterschreib doch gleich auch (3-)mal!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben