Monatsarchiv für November 2011

Nov 16 2011

Am 31. Dezember hat der Streit ein Ende

Autor: . Abgelegt unter Schalke

In ist es soweit. Dann ist das Kapitel Schalke für Albert Streit zum Jahreswechsel beendet. Es gilt Abschied zu nehmen von einem Spieler Sitzer, der in den letzten vier Jahren auf Schalke hochgerechnet knapp 6,2 Millionen Euro verdiente (plus einem halben Jahresgehalt aus Hamburg), damit aber sämtliche Ideale verriet, die es selbst im Profifußball noch gibt. Ich weigere mich zu glauben, dass für einen normalen Profifußballer Geld ein adäquater Ersatz für die ungemeine Befriedigung sein kann, es nach Jahren harter Arbeit von Kindesbeinen an mit dem Lieblingssport ganz nach oben geschafft zu haben und sich täglich mit den Besten der Besten messen zu können. Das immer wiederkehrende Argument, jeder würde es so machen wie Streit, wenn er denn nur die Möglichkeit dazu hätte, ist falsch und dumm. Natürlich setzte ich mich für 6,2 Millionen Euro (fast) überall auf der Welt grinsend auf eine Ehrentribüne. Aber eben auch nur, weil ich persönlich dabei nichts verlöre. Ob ich für 6,2 Millionen Euro dazu bereit wäre, nie wieder einen Satz zu schreiben und nie wieder ein Wort zu sagen, weiß ich nicht.

Weiterlesen »

6 Kommentare

Nov 14 2011

Der intersaisonale Vergleich

Autor: . Abgelegt unter Schalke

22 Punkte hat der FC Schalke 04 in den ersten zwölf Spieltagen der Saison erspielen können. Doch was sind 22 Punkte nach zwölf Spielen wert? Aus der Reihe „Mit Zahlen kann man alles und nichts beweisen“ präsentiere ich heute den „Intersaisonalen Vergleich“.

Weiterlesen »

3 Kommentare

Nov 11 2011

DVD-Rezension: “Hauptsache Fußball”

Autor: . Abgelegt unter Rezensionen

Wie wird man Fußballprofi? Dass es nicht allein ausreicht, gut vor den Ball zu treten bzw. diesen von der Torlinie fischen zu können, dürfte klar sein. Viele Faktoren beeinflussen den Werdegang eines jungen Fußballers. „Hauptsache Fußball – Junge Profis auf dem Weg ins Spiel“ lautet der Titel der Dokumentation von Andreas Bach, die sich zum Ziel gesetzt hat, genau das zu beschreiben, was wir Fans letztendlich alle wissen wollen. Um das zu erreichen, fährt Filmemacher Bach einiges auf. In den rund 140 Minuten der Dokumentation kommen zahlreiche Protagonisten zu Wort: Klaus Augenthaler, Horst Heldt, Christoph Biermann, Darius Wosz, Manni Breuckmann, Reiner Calmund, Max Eberl, Thomas Ernst, Jörg Nebelung, Christian Nerlinger – das ist nur eine Auswahl der Gesprächspartner, die in dem Streifen auftauchen. Derart geballte Fußballkompetenz muss man erst einmal vor die Linse bekommen. Vor allem aber muss man den Gesprächspartnern klarmachen, dass das Thema des Films nicht „Ich erzähle jetzt mal ein lustiges Döneken aus meiner Fußballer-Zeit“ ist, sondern „Junge Profis auf dem Weg ins Spiel“. Doch genau das ist Dokumentarfilmer Andreas Bach leider nicht gelungen.

Weiterlesen »

5 Kommentare

Nov 09 2011

Mein Schlüsselband (Lieblingsstücke-Stöckchen)

Autor: . Abgelegt unter Leben analog,Schalke

Vor ein paar Tagen stellte Jens in seinem Blog stadioncheck.de sein Lieblings-Fußball-Memorabila vor: ein Schild aus dem alten Rheinstadion. Jens forderte dazu auf, dass auch andere ihre Lieblingsstücke zeigen. Internet-Stöckchen nennt man so etwas wohl. Ich musste ein wenig überlegen, welches Erinnerungsstück mir am meistens ans Herz gewachsen ist, dabei war die Antwort doch ganz einfach. Schließlich begleitet mich mein liebstes Memorabila seit mehr als 13 Jahren auf Schritt und Tritt. Vielleicht war es einfach zu naheliegend, vielleicht gehört es schon viel zu lange zu mir, als dass ich mir tagtäglich über dessen Besonderheit bewusst sein könnte. Es ist – die Überschrift verrät es bereits – mein oben gezeigtes Schlüsselband.

Weiterlesen »

7 Kommentare

Nov 08 2011

Fußballdeppen (12): Bayern-Dusel an der Spitze

Autor: . Abgelegt unter Fußballdeppen

Man kennt das aus der Bundesliga. Kaum verliert der FC Bayern ein Spiel, schon wirft Sport1 ein halbes Dutzend Sondersendungen ins Programm und fängt der Verzweiflung nahe an vorzurechnen, wie lange das Punktepolster noch ausreichen wird. Doch am nächsten Tag patzen die Verfolger und alles ist wieder wie gehabt. Ungefähr so sieht es in dieser Woche beim Anti-Tippspiel „Die Fußballdeppen“ aus. Denn obwohl der Gesamtführende „martinmax“ sich am vergangenen Spieltag satte vier Deppenpunkte auf das Konto packte, konnte die Konkurrenz nicht wirklich davon profitieren. Immer noch beträgt sein Vorsprung vier Punkte, weil die Verfolger nur unmerklich besser waren. So etwas nennt man „Bayern-Dusel“. Die vollständige Rangliste gibt es nach dem Klick.

Weiterlesen »

4 Kommentare

Nov 07 2011

Teemu Pukki, der Anti-Huntelaar

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Schalke in Hannover – das war ein extrem abwechslungsreiches Spiel. Es ging auf und ab, die Vorteile wechselten, beide Mannschaften hatten ihre guten und weniger guten Phasen. Am Ende stand ein 2:2, mit dem man leben kann und leben muss. Schalke spielte nicht immer gut, aber immer aufmerksam. Hannover gelang es nicht, sein befürchtetes Konterspiel aufzuziehen, weil die Königsblauen geistesgegenwärtig agierten und den Gastgeber deren eigene bittere Medizin zu kosten gaben. Das 1:0 durch Pukki nach sensationellem Pass von Fuchs war ein Tor, wie man es im Niedersachsenstadion in diesem Jahr schon häufig gesehen hat – nur fiel es diesmal für die Gäste.

Weiterlesen »

2 Kommentare

Nov 06 2011

Der feine Unterschied

Autor: . Abgelegt unter Fußball allgemein,Schalke

Am 20. Juli 1999 wurde Alexander Chapman Ferguson von Queen Elizabeth II. zum Ritter geschlagen und trägt seitdem den Titel “Sir”. Es war das einzige Mal in den letzten 25 Jahren, dass die Geschäftsstelle von Manchester United neue Visitenkarten für den Trainer drucken lassen musste. Seit dem 6. November 1986 ist Ferguson sportlicher Leiter bei United. Heute feiert er somit sein 25jähriges Dienstjubiläum. Die Schalker Trainerhistorie in dieser Zeitspanne fällt  reichhaltiger aus.
Weiterlesen »

3 Kommentare

Nov 04 2011

Der kürzeste Fußballwitz aller Zeiten

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Kommt der Jurado zum Marica.

Sagt der Jurado: „Ich hab‘ heute echt Bock auf kicken!“

Sagt der Marica: „Ich auch!“

Hammer, ne?

18 Kommentare

Nov 03 2011

Jemand mit Handschuhen

Autor: . Abgelegt unter Schalke

Schalke gewann das Spiel in Nikosia gegen Larnaka mit 5:0. Zeitgleich fegte Haifa im heimischen Stadion Bukarest mit demselben Resultat vom Feld. So deutlich, wie die Hinspiel-Ergebnisse ausfielen, darf man schon mal den Abakus herausholen. Schalke überwintert europäisch wenn:

1) Schalke gegen Larnaka gewinnt und Haifa in Bukarest siegt.
2) Schalke gegen Larnaka gewinnt und Haifa in Bukarest nicht verliert.

Jede weitere Kombination vertagt die Entscheidung.

Schalke wird definitiv ohne Pukki (nicht spielberechtigt), Kluge (Knie-OP), Hoogland (irgendetwas), Kenia (dito), Fährmann (Knie-OP) und Moritz (Aufbautraining) antreten. Große Fragezeichen stehen hinter Holtby (Entzündung der Lymphknoten), Höwedes (Unwohlsein), Papadopoulos (muskuläre Probleme) und Jones (dito). Doch obwohl gleich zehn Profis auszufallen drohen, geht S04 als Favorit in die Partie. Das kann man nicht wegbedenkentragen, aber vielleicht sollte man nicht zu überheblich über die Höhe des Sieges diskutieren. Sollte es in wenigen Stunden gelingen, ein Winterpausen-Ziel abzuhaken, wäre ich sehr zufrieden.

Wer aus der typisch Stevens’schen Aussage aus der Pressekonferenz vor dem Spiel heraushören möchte, dass heute Timo Hildebrand Spielpraxis sammeln wird, darf es tun. Ich halte „Im Tor wird jemand stehen, der Handschuhe trägt“ für eine Nebelkerze.

__
Foto: dadanauta@flickr

5 Kommentare

Nov 02 2011

Erst Schalke – dann Messi, Messi und Messi

Autor: . Abgelegt unter Fußball allgemein,Reisen bildet

Mein Bruder Florian arbeitet aktuell in Barcelona. Am vergangenen Samstag, als Schalke mit 3:1 gegen Hoffenheim gewann, nutzte er die Gunst der Stunde und besuchte das Ligaspiel des FC Barcelona gegen RCD Mallorca. Hier ist sein Erlebnisbericht mit Bildern.

Aus beruflichen Gründen bin ich für ein paar Wochen in Barcelona. Als sich diese Möglichkeit ergab, war für mich klar, dass – wenn schon einmal in Barcelona – ich unbedingt auch ein Spiel im Camp Nou sehen möchte. Am vergangenen Samstag war es soweit. Ich hatte mir Tickets für das Spiel des FC Barcelona gegen RCD Mallorca besorgt. Besser gesagt: Ich habe sie ganz offiziell an einem Geldautomaten des örtlichen Kreditinstituts gezogen. Dass man auf diesem kuriosen Weg Karten erwerben kann, wundert mich mittlerweile längst nicht mehr. Denn allgemein ist der FC Barcelona in der Stadt allgegenwärtig. Es gibt fast an jeder Ecke einen Barça-Shop und wirklich überall kann man Trikots kaufen. Dass ich in den Tagen meines Aufenthalts hier noch keine einzige Kneipe gefunden habe, in der nicht mindestens ein Messi-Trikot hängt, muss ich wohl nicht gesondert erwähnen.

Weiterlesen »

5 Kommentare

« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »